Karl Platt und Sabine Spitz Deutsche Marathon-Meister Karl Platt und Sabine Spitz Deutsche Marathon-Meister Karl Platt und Sabine Spitz Deutsche Marathon-Meister

Deutsche Meisterschaft MTB-Marathon 2015, Furtwangen

Karl Platt und Sabine Spitz Deutsche Marathon-Meister

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 6 Jahren

Doppelsieg für Team Bulls: Karl Platt und Simon Stiebjahn gewinnen vor Markus Kaufmann (Centurion-Vaude) auf Platz drei. Bei den Damen holt sich Sabine Spitz Gold vor Titelverteidigerin Silke Schmidt.

Nachdem die neuen Deutschen Meister im Cross Country und im XCE bereits gefunden sind, standen am vergangenen Sonntag im Rahmen des Schwarzwald Bike Marathons in Furtwangen die Meisterschaften im MTB-Marathon auf dem Programm. Karl Platt vom Team Bulls triumphierte in Furtwangen und konnte nach 2008 seinen zweiten Meistertitel auf der Langdistanz feiern. Sein Teamkollege Simon Stiebjahn sprintete hinter Platt auf Rang zwei. Mit knapp einer Minute Rückstand auf dem dritten Platz landete Markus Kaufmann vom Team Centurion-Vaude.

Im Anstieg von Gremmelsbach fiel die Vorentscheidung

Von Anfang an lieferten sich die stärksten Marathon-Fahrer Deutschlands in Furtwangen im Hochschwarzwald ein knallhartes Rennen und sorgten für extrem hohes Tempo – den 120 Kilometern und 3100 Höhenmetern zum Trotz. Erst im letzten Rennviertel konnte sich eine Vierergruppe von den Verfolgern absetzen, die das Ergebnis unter sich ausmachten.

Zuvor hatte Simon Stiebjahn in der technischen Abfahrt nach Gremmelsbach und dem folgenden 4,7 Kilometer langen Anstieg für eine Vorentscheidung gesorgt. Mit 20 Sekunden Vorsprung ging der 25-jährige Lokalmatador in den längsten Anstieg des Tages. Nur Platt, Kaufmann und der überraschend starke Matthias Bettinger vom Lexware Mountainbike-Team konnten die Lücke schließen und das Verfolgerduo aus Tim Böhme (Bulls) und Robert Mennen (Topeak-Ergon) abschütteln.

Sportograf Lokalmatador Simon Stiebjahn (vorne) "führt" Karl Platt durch den Hochschwarzwald.

15 Kilometer vor dem Ziel, in einer technische Passage bei Vöhrenbach, fiel dem 31-jährigen Matthias Bettinger so unglücklich die Kette vom Ritzel, dass er kurz halten und sie wieder auflegen musste. "Ich bin ins Leere getreten. Da wusste ich schon, jetzt ist es vorbei", erklärte der Lexware-Fahrer. "Ich habe mich sehr gut gefühlt, es war ein geiler Tag. Aber wie immer hat mir das Glück gefehlt", meinte er im Ziel mit belegter Stimme. "Ein Jahr Vorbereitung für die Katz. Jetzt ist es die Holzmedaille, einfach schade", bedauerte Bettinger und konnte sich über seine großartige Leistung so gar nicht freuen, als Amateur die Profis kräftig aufgemischt zu haben.

Peter Rießle Am Ende mit Defektpech nur auf Rang vier: Bis kurz vor Schluss mischte Amateur Matthias Bettinger (Lexware Mountainbike-Team) ganz vorne mit.

Auch Kaufmann musste in der Abfahrt abreißen lassen, Platt und Stiebjahn vergrößerten ihren Vorsprung auf eine knappe Minute. Die Entscheidung um Gold und Silber fiel allerdings erst im Sprint auf der Zielgeraden. Hier hatte Altmeister Platt die Nase hauchdünn vorne. "Yesss! Sieben Jahre habe ich darauf gewartet ein zweites Mal Deutscher Meister zu werden und heute hat es endlich geklappt! Ich freue mich riesig und bin überglücklich!" freute sich der neue Deutsche Meister.

Thomas Lienig Platt freut sich mit seinem Teamkollegen Simon Stiebjahn über den Doppelsieg bei der Marathon-DM in Furtwangen.

Ein riesen Lob ging außerdem an Platts zwölf Jahre jüngeren Teamkollegen: "Er (Stiebjahn) ist wirklich ein großartiges Rennen gefahren, hat die entscheidende Gruppe gemacht und am Ende richtig draufgetreten. Auch seine Streckenkenntnis war ein großer Vorteil für uns. Dass wir am Ende zu zweit in Front lagen, zwei BULLS-Fahrer einsam an der Spitze der Deutschen Meisterschaft, das war natürlich die Krönung. Es ist wirklich perfekt für uns gelaufen heute und wir haben allen Grund zum Feiern!” strahlte Karl Platt.

Thomas Lienig Karl Platt (Mitte) wird nach 2008 zum zweiten Mal Deutscher Meister im MTB-Marathon. Silber holt Simon Stiebjahn (links) vor Markus Kaufmann (rechts).


Deutsche Meisterschaft Marathon – Ergebnisse Männer

1. Karl Platt – Team Bulls – 4:15.02 h
2. Simon Stiebjahn – Team Bulls – 4:15.02 h
3. Markus Kaufmann – Team Centurion-Vaude – 4:15.56 h
4. Mattias Bettinger – Lexware Mountainbike-Team – 4:16.40 h
5. Tim Böhme – Team Bulls – 4:18.14 h

Sabine Spitz ist Mountainbike-Queen auf der Langdistanz

Bei den Damen sicherte sich Marathon-Europameisterin Sabine Spitz in Furtwangen auch den Titel der Deutschen Meisterin. Nach 90 Kilometern gewann sie ebenfalls im Sprint hauchdünn vor Silke Schmidt (Herzlichst Zypern). Bronze ging an Elisabeth Brandau (Radon EBE-Racing) mit 3.20 Minuten Rückstand und Nadine Rieder (AMG-Rotwild, +7.14 min) auf Rang vier.

Armin M. Küstenbrück Nach dem EM-Titel holt sich Sabine Spitz auch Gold bei der Marathon-DM in Furtwangen – den 17. Titel ihrer erfolgreichen Karriere!

Wie bei den Herren kam es am selben Berg zur Vorentscheidung. Silke Schmidt gab das Tempo vor und nur Sabine Spitz konnte mithalten – und das, obwohl sie tags zuvor in Daun bereits einen 85-Kilometer-Marathon gefahren war.

Erst auf der Zielgeraden zog Spitz aus dem Windschatten an Schmidt vorbei. "An dem Anstieg in Gremmelsbach musste ich schon pumpen. Silke hat da Tempo gemacht und ich habe den gestrigen Marathon in den Beinen gespürt. Aber es hat ja noch gereicht. Ich denke, im Sprint es war ein Vorteil, dass ich vorne zweifach gefahren bin", freut sich die 43-Jährige über den 17. Meister-Titel ihrer Karriere.

"Das Schlimmste ist, dass ich das Trikot nach zwei Jahren jetzt nicht mehr tragen darf. Ich habe es im Anstieg in Gremmelsbach versucht, aber nachdem Sabine dran geblieben ist, wusste ich schon, dass es nicht klappt. Einfach weil Sabine halt Sabine ist. Gegen sie zu verlieren ist allerdings auch keine Schande", meinte die Titelverteidigerin von 2013 und 2014 Silke Schmidt.

RADON-EBE-Racing-Team Silke Schmidt (links) kann ihre Enttäuschung über den zweiten Platz nicht verbergen.

fMit Bronze zufrieden zeigte sich Elisabeth Brandau, die erst vor einem halben Jahr ihren Sohn Maximilian auf die Welt brachte. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich Nadine distanzieren kann. Ich musste mir im Kopf immer gut zureden. Deshalb bin ich zufrieden mit der Medaille", äußerte sich die dreifache Deutsche Marathon-Meisterin aus Schönaich auf der Internetseite acrossthecountry.net .


Deutsche Meisterschaft Marathon – Ergebnisse Damen

1. Sabine Spitz – Sabine Spitz Pro Team – 3:36.48 h
2. Silke Schmidt – Team Herzlichst Zypern – 3:36.49 h
3. Elisabeth Brandau – Radon-EBE-Racing-Team – 3:42.08 h
4. Nadine Rieder – AMG Rotwild MTB Racing-Team – 3:44.02 h
5. Paulina Wörz – RSC Kempten – 3:51.41 h

Themen: Deutsche MeisterschaftKarl PlattMarathonmarkus kaufmannSabine SpitzXCM


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Workshop: Pannenhilfe auf der Mountainbike-Tour
    So bekommen Sie unterwegs Ihr Bike wieder flott

    09.09.2015Wer in der Pampa eine Panne hat, ist auf sich allein gestellt. Diese Handgriffe für die Notfallreparatur sollte jeder draufhaben. Wir zeigen, wie Sie sich ohne Spezialwerkzeug aus ...

  • Rennbericht Marathon-EM Singen 2015
    Marathon-EM: Spitz und Kulhavy holen die Titel

    11.05.2015Mit 43 Jahren nutzt Sabine Spitz ihren Heimvorteil und kürt sich in Singen zur Marathon-Europameisterin. Bei den Herren lässt Jaroslav Kulhavy nichts anbrennen, Sascha Weber holt ...

  • MTB-Europameisterschaft 2015 in Chies d'Alpago
    Fumic holt Bronzemedaille und Gold in der Staffel

    28.07.2015Die Bedingungen in Chies d'Alpago bei der Europameisterschaft waren wirklich nicht ideal. Doch obwohl den Junioren auch noch die Bikes gestohlen wurden, gehen insgesamt drei ...

  • Rückruf Cannondale OPI-Vorbau/-Gabelschaft
    Cannondale Rückruf: OPI-Vorbauten von 2011-2015

    04.09.2015Im Rahmen regelmäßiger Tests hat Cannondale ein potenzielles Sicherheitsproblem beim OPI-Vorbau/-Gabelschaft aus den Jahren 2011 bis 2015 erkannt. Betroffen sind alle Bikes mit ...

  • Leicht und bequem: SixSixOne Recon Knieschoner mit Poron XRD
    Dieser Knieschoner wiegt nur 70 Gramm!

    08.09.2015Protektoren schützen. Und weil moderne Schoner immer leichter und bequemer werden, verbreiten sie sich zunehmend unter Mountainbikern. Die wohl minimalistischste Lösung kommt ...

  • Die teuersten Mountainbikes der Welt 2016
    Top 10: Die teuersten Mountainbikes der Welt

    11.09.2015Was die 70-Meter-Yacht für den Oligarchen und der Porsche für den Manager, sind diese Bikes für die sportlichen Extremtypen. Wir zeigen Ihnen die zehn teuersten Mountainbikes der ...

  • Mountainbike-Weltmeisterschaft 2015: Profi-Bikes
    Die Profi-Bikes der WM-Stars

    09.09.2015Goldene Kassetten, Pedale in Landesfarben und Spezial-Designs: Für ihre WM-Stars haben sich einige Hersteller etwas Besonderes einfallen lassen. Hier die spannendsten Profi-Bikes ...

  • Mountainbike-Weltmeisterschaft 2015: Downhill Herren
    Loic Brunis Weltmeister-Lauf im Video

    14.09.2015Das Downhill-Finale der Herren bildete den Abschluss der Weltmeischaft in Andorra. Der 21-Jährige Loic Bruni holte sich Gold vor Greg Minnaar und Josh Bryceland. Der ...

  • Trenga De Team TW

    16.12.2005Trenga De lässt seine Bikes von Rennfahrer Timo Wölk zeichnen. Eine gute Entscheidung.

  • Ischgl Ironbike Festival 2016
    Neues Konzept für 2016: Ischgl Ironbike Festival

    01.05.2015Steil, technisch und hochalpin: Für eiserne Marathonisti gilt das Bezwingen der langen Strecke beim Ischgl Ironbike als Ritterschlag. Für 2016 gibt es dazu ein MTB-Festival in ...

  • Anmeldung für die BIKE Marathons in Riva und Willingen läuft

    17.12.2012Am Donnerstag, den 13. Dezember, startet um 12:00 Uhr die Online-Anmeldung für die beiden Rocky Mountain BIKE Marathons powered by Vaude. Die Rennen werden im Rahmen des 20. BIKE ...

  • 2016er MTB-Reifen im Test
    Reifen: Neue Profile für Race-, Touren- und Trail-Bikes

    03.05.2016Neue Profile, Technologien und Materialien beleben den Reifenmarkt: 23 neue MTB-Reifen aus den Kategorien Cross Country, Marathon, All Mountain und Enduro mussten im Labor- und ...

  • KTM Ultra Sport

    28.03.2008FAZIT: Schöner Rahmen, gute Ausstattung, aber billige Gabel. Zu schwer.

  • Mitgefahren: BTT La Mola Formentera
    Gehetze im Paradies

    23.11.2017Einen ruhigen Abschluss seiner Marathon-Saison wollte BIKE-Blogger Alexander beim BBT La Mola auf Formentera genießen. Doch die spanischen Hobby-Racer machten ihm einen Strich ...

  • BIKE Festivals 2019: Scott Enduro Series
    Scott Enduro Series 2019 mit Deutscher Meisterschaft

    26.02.2019Die Anmeldung für die Scott Enduro Series 2019 im Rahmen der BIKE Festivals läuft. Ein Höhepunkt der dreiteiligen Serie: In Willingen wird erneut die Deutsche Enduro-MTB ...

  • Specialized Safire SW

    31.05.2008Specialized bringt sein neues Lady-Bike „Safire“ auch in der Luxus-Variante S-Works in die Shops. Was kann der Edelrenner besser als andere?

  • Trek Fuel EX 8 WSD

    30.06.2008Für 2.500 Euro erhält man mit dem “Fuel EX 8 WSD” ein lupenreines All- Mountain-Bike mit sehr guten Abfahrtseigenschaften und einem spielerischem Handling.