Die Wüste bebt Die Wüste bebt Die Wüste bebt

Desert Dash 2016: Rennbericht

Die Wüste bebt

  • Ruwen Möller
 • Publiziert vor 5 Jahren

Die Desert Dash-Debütanten Rebecca Robisch und Andreas Seewald beeindrucken beim 24-Stunden-Nonstop-Rennen in Namibia mit Rang eins und zwei in der Solo-Wertung.


Windhoek/Swakopmund . Für die beiden Deutschen Andi Seewald und Rebecca Robisch war es die Premiere und für beide endete sie mit einem großen Erfolg. Zum ersten Mal in ihrer Karriere nahmen Robisch und Seewald am Desert Dash, einem 24-Stunden-Rennen quer durch Namibia teil. Robisch, die bis zum Sommer als professionelle Triathletin unterwegs war, holte sich den Sieg in der Solo-Wertung der Frauen und Seewald wurde Zweiter bei den Männern.

Ruwen Möller Links Andi Seewald, vor ihm der spätere Sieger Konny Looser aus der Schweiz.

Ruwen Möller Andi Seewald nach fast 15 Stunden im Sattel im Ziel des Desert Dash 2016.

„Ich wusste nicht was mich hier erwartet und so ein langes Rennen bin ich ohnehin noch nie gefahren“, so Robisch, nachdem sie die 369 Kilometer aus Namibias Hauptstadt nach Swakopmund an der Atlantikküste als schnellste Frau zurückgelegt hatte. „Ich bin einfach drauf los gefahren und das hat funktioniert.“ Insgesamt benötigte die 28-Jährige 17:48:10,66 Stunden für die anspruchsvolle Strecke, die zunächst durch das bergige Khomas-Hochland und anschließend durch die älteste Wüste der Welt, die Namib, führte.

Ruwen Möller Rebecca Robisch überquerte die Ziellinie mit einigen anderen Teilnehmern.

Ruwen Möller Ex-Triathletin Rebecca Robisch nach ihrem Sieg in der Solo-Wertung und fast 18 Stunden im Sattel.

Andi Seewald war in 14:59:21,88 Stunden noch schneller unterwegs, musste sich allerdings dem Schweizer Vorjahressieger und Topfavorit Konny Looser geschlagen geben. Im Ziel hatte Seewald 22 Minuten Rückstand auf Looser. „Unterwegs habe ich mich schon ab und an gefragt, was machst du hier“, gestand Seewald hinterher. Der 25 Jahre alte Lenggrieser sagte jedoch auch: „Ich bin ohne größere Krise und Sturz durchgekommen. Ich bin noch ganz und daher zufrieden.“

Alle Ergebnisse zum Desert Dash 2016 finden Sie hier .

Ruwen Möller Robisch distanzierte die zweitplazierte Adele De La Rey aus Namibia um eine Stunde.

Themen: MarathonNamibiaRennenWüste


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 24-Stunden-WM: Schlaflos in Canmore

    22.02.2012Obwohl Jahr für Jahr weltweit zehntausende Biker bei 24-Stunden-Marathons starten, ist die Rund-um-die-Uhr-Hatz keine offizielle WM-Disziplin. Titelkämpfe gibt es trotzdem.

  • Video-Reportage Yak Attack
    Yak Attack – Mountainbike-Abenteuer im Himalaja

    20.06.2012BIKE-Reporter Lesewitz beim Yak Attack, dem höchst gelegenen Mountainbike-Rennen der Welt. Die packende Video-Dokumentation seines schwindelerregenden MTB-Abenteuers durch Nepal.

  • Die 10 besten Marathon-Rennen

    04.01.2013Die Spannung in so manchem Startblock könnte wohl eine ganze Stadt elektrifizieren. Wenn dann endlich der Schuss fällt, entlädt sich die Energie tausender Teilnehmer in ...

  • "Sky is the Limit" ist neues höchstes MTB-Rennen der Welt
    Mountainbike-Rennen im Himalaya schlägt alle Rekorde

    28.01.2015Kein Etappenrennen führt höher als das "1. Trophy Sky is the Limit" in Ladakh. Drei Pässe mit mehr als 5000 Metern Höhe gilt es zu bezwingen.

  • „Sky is the Limit“: Bulls-Fahrer Thomas Dietsch am Start
    MTB-Rennen im Himalaya: „Die Höhe macht einen fertig“

    26.03.2015Das Starterfeld für das höchste Bike-Rennen der Welt füllt sich. Auch Marathon-Ass Thomas Dietsch hat sich für die Premiere des Sky is the Limit im Himalaja angemeldet. Wir haben ...

  • Neuheiten 2017: Scott Scale & Spark
    Neues von Scott: Rekordgewichte bei Scale und Spark

    23.06.2016Die neue Scott-Generation Scale und Spark bricht alle Gewichtsrekorde und gibt sich mit jeweils drei verfügbaren Laufradgrößen sehr vielfältig. Hier alle Infos zu den neuen ...

  • Neuheiten 2017: Specialized Epic Hardtail
    Epic HT: Specialized knackt Gewichtsrekord

    22.07.2016„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein!“, dürfte wohl der Leitsatz der Specialized-Entwickler sein. Für die MTB-Saison 2017 wurde jetzt das neue Race-Hardtail ...

  • GT Marathon 1.0

    10.05.2008FAZIT: Für die Jagd nach Sekunden weniger geeignet, dafür viel Fahrfreude in schwierigem Terrain.

  • Mountainbike-Marathons: das perfekte Bike
    So finden Sie das optimale Marathon-Bike

    17.08.2017Wie sieht das perfekte Bike für MTB-Marathons aus? Leicht, bequem, standhaft – wir verraten, worauf sie bei der perfekten Langstrecken-Maschine achten müssen.

  • Unser Team erfolgreich in Münsingen, Tesserete und Nals

    18.04.2013Mit dem zweiten Platz für Felicitas und Platz drei für Georg blickt unser BIKE Junior Team auf ein erfolgreiches Bundesliga-Wochenende in Münsingen zurück. Zeitgleich gewann ...

  • Test 2015: Race-Hardtails um 2000 Euro
    Carbon vs. Alu: Race-Hardtails um 2000 Euro im Test

    12.04.201624 Stunden gegen die Uhr: Auf der Jagd nach der Bestzeit haben wir zehn Race-Hardtails um 2000 Euro durch den Münchner Olympia-Park gejagt. Ein berauschender Test mit nächtlicher ...

  • Video: EBM300 beim Erzgebirgs Bike Marathon
    Henri Lesewitz beim EBM300

    04.09.2018Im August 2018 stellte sich BIKE Reporter Henri Lesewitz der Dreifach-Variante des Erzgebirgs Bike Marathons, dem EBM300. 300 Kilometer und fast 9000 Höhenmeter summieren sich bei ...

  • Merida Ninety Six Team

    31.05.2008Mit 8.999 Euro ist Meridas Race-Fully Ninety Six das teuerste jemals von uns getestete Bike. Und es ist auch das beste. Überrascht das jemanden?

  • Cube AMS Pro XT

    15.04.2009Langhubiger Racer, der durch sensiblen Federungskomfort auch auf Touren eine gute Figur abgibt.

  • Absa Cape Epic, Stage 2: 100 Kilometer Schlammpackung

    25.03.2014Bulls-Team Platt/Huber holt sich erstmals Gesamtführung. Extreme Bedingungen fordern Profis und Jedermann-Fahrer.

  • Specialized Fate Comp Carbon 29 Frauen-MTB im Test
    Race-Bike mit Carbon-Rahmen und leichten 29-Zoll-Rädern

    18.06.2012Twentyniner für Mädels! Der Specialized Carbon-Rahmen, leichte Laufräder und die 80-Millimeter-Race-Gabel machen das Bike zu einer Waffe bergauf. So kann Frau es richtig fliegen ...