Auf der letzten Etappe sich Sabine Spitz und ihre Partnerin Nadien Rieder noch um ein Platz verbessern. Am Ende belegen sie Platz vier im Gesamtklassement.

zum Artikel