BIKE Transalp 2017: Etappe 5

Dritter Etappensieg für Pernsteiner/Geismayr

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 3 Jahren

Centurion Vaude ist bei der Transalp im Moment eindeutig das stärkste Team. Nach einem taktischen Rennen auf Etappe 5 hatten die Titelverteidiger Geismayr und Pernsteiner wieder knapp die Nase vorne.

Daniel Geismayr und Hermann Pernsteiner vom Team Centurion Vaude 1 sind nach ihrem Sieg bei der letzten BIKE Transalp 2016 auch dieses Jahr wieder nur schwer zu schlagen. Nach der vierten Etappe konnte das österreichische Duo bereits zwei Siege verbuchen, auf einer Etappe hatten sie außerdem dem Team Centurion Vaude 2 mit Jochen Käß und Markus Kaufmann im Ziel den Vortritt gelassen , weil die beiden Deutschen auf dieser Etappe die Führungsarbeit gemacht hatten. Eine durchweg starke Vorstellung von Centurion Vaude 1 also, die auch auf der fünften Etappe von Kaltern am See nach Trento ihre Fortsetzung finden sollte.


Nach drei Etappensiegen in vier Tagen der BIKE Transalp war die Moral hoch im Rennstall Centurion Vaude . So verwundert es nicht, dass das Team Centurion Vaude 1 mit Pernsteiner und Geismayr unterstützt von Centurion Vaude 2 mit Käß und Kaufmann von Anfang an das Tempo hochdrückte. Das Ziel: Das Feld auseinanderreißen und mögliche Verfolger so schnell wie möglich abzuschütteln um dann einen guten Rhythmus fahren zu können. Und der Plan ging auch auf. Zum Teil zumindest.

Gute Laune vor dem Start bei Hermann Pernsteiner.


Einzig das Team Topeak Ergon 1 mit Jeremiah Bishop und Christian Hynek konnte die Pace der beiden Centurion Vaude Teams mitgehen. Als dann Centurion Vaude 2 mit einem Defekt aus der Führungsgruppe ausschied, wurde die 84,73 Kilometer lange Etappe mit 2619 Höhenmetern zu einem echten Kopf an Kopf Rennen zwischen den Führenden und ihrer stärksten Konkurrenz außerhalb des eigenen Teams: Centurion Vaude 1 und Topeak Ergon 1.

Kopf an Kopf Rennen: Centurion Vaude 1 gegen Topeak Ergon 1


Immer wieder rangelten die Teams um die Führung. In den Anstiegen zeigte sich Centurion Vaude etwas stärker, in den Abfahrten konnte sich Topeak Ergon aber wieder herankämpfen. "Wir haben dann zwar im letzten Anstieg zum Monte Calisio noch einmal angegriffen, aber sind in der Abfahrt dann wieder eingeholt worden," erklärte Pernsteiner, der dann im Fotofinish dank eines cleveren Manövers für den Etappensieg im direkten Duell mit Hynek sorgte. "Wir waren nebeneinander, und ich habe einfach mein Vorderrad nach vorne gedrückt. Das hat anscheinend gereicht."

Diego Cargnelutti und Johnny Cattaneo von Willier Force Squadra Corse holten Platz drei.


Auch wenn sie den Etappensieg nur um wenige Zentimeter verpasst haben: Die Jungs von Topeak Ergon dürften trotzdem nicht zu enttäuscht sein. Das Sprintfinish zeigte, dass sie auf Augenhöhe mit den Führenden sind. Außerdem konnten sie den Abstand auf die Zweitplatzierten von Centurion Vaude 2, Markus Kaufmann und Jochen Käß um einige Sekunden verkleinern. Gut 26 Sekunden trennen Topeak Ergon 1 jetzt noch von Platz zwei.

Das Podium der Herren: Topeak Ergon 1 (Hynek, Bishop), Centurion Vaude 1 (Pernsteiner, Geismayr) und Willier Force Squadra Corse (Cargnelutti, Cattaneo) (von links).

Süss/Stenerhag weiter ungeschlagen


Bei den Damen konnten Jennie Stenerhag und Esther Süss vom Team Meerendal CBC ihren Vorsprung mit einem weiteren Etappensieg noch weiter ausbauen. Fast eineinhalb Stunden trennen sie nun von ihren nächsten Verfolgern, für sie wird das Ziel jetzt sicher eher sein, alle Etappen der Transalp 2017 für sich zu entscheiden. Ebenfalls ihren fünften Etappensieg in Folge feierten Massimo Debertolis und Dax Jaikel von Willier Force 7C nach 4:25 Stunden in der Masters Wertung, der Grand Masters Sieg ging an Hansjürg Gerber und Daniel Christen, die damit ebenfalls den dritten Sieg einfahren. In der Mixed Wertung wurde erstmals die Dominanz Team Herzlichst Zypern 1 mit Silke Ulrich und Sascha Schwindling geschlagen, die sich mit Platz vier zufriedengeben mussten, während die Finnen Sini Alusniemi und Juha Kauppinen vom Team CroxSports den Sieg holten.

Schon der dritte Sieg für Hansjürg Gerber und Daniel Christen in der Masters Wertung.

Alles Weitere zur vierten Etappe der 20. BIKE Transalp lesen Sie in der Zusammenfassung auf der BIKE-Transalp-Webseite

Hier gibt's alle Etappen-Ergebnisse der 20. BIKE Transalp powered by Sigma

Und natürlich immer aktuell: Live-Informationen, die Bilder des Tages zum Teilen und vieles mehr gibt's auf der BIKE Transalp Facebook-Seite

Team Topeak Ergon 2. Marathon-Weltmeister Alban Lakata hat eine noch nicht komplett verheilte Rippe, das Team lässt es daher lieber ruhig angehen.

Gehört zur Artikelstrecke:

BIKE Transalp 2017 Etappenberichte


  • BIKE Transalp 2017: Etappe 2
    Centurion Vaude fährt zum Doppelerfolg

    18.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 4
    Käß/Kaufmann legen nach

    19.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 3
    UPDATE: Käß und Kaufmann neue Etappensieger

    18.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 5
    Dritter Etappensieg für Pernsteiner/Geismayr

    20.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 6
    Geismayr/Pernsteiner zementieren Gesamtführung

    21.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 7
    Doppelerfolg für Centurion Vaude

    22.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 1
    Titelverteidiger nach Königsetappe trotz Sturz in Gelb

    17.07.2017

Themen: bike transalpCenturion vaudeDolomitenEtappenrennenKalternmarkus kaufmannRennberichtRennenTransalp 2017


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Top 15: Extreme Mountainbike-Rennen
    Die 15 härtesten Mountainbike-Rennen der Welt

    02.10.2015

  • BIKE Transalp 2017: Strecke im Detail
    Hier verläuft die BIKE Transalp 2017

    08.12.2016

  • Interview Elmar Sprink
    Herzenssache

    31.03.2017

  • Elmar Sprink: Cape Epic Blog
    Elmar Sprink beim Cape Epic 2017

    20.03.2017

  • Dauertest: Mountainbike-Komponenten von Laufrad bis Bremse
    6 MTB-Komponenten im Dauertest

    13.07.2017

  • Test 2017: Shocker Laufräder Alu gegen Carbon
    Duell: Sind Carbonlaufräder wirklich leichter als Alu?

    14.07.2017

  • Elmar Sprink: Blog von der BIKE Transalp 2017
    Geschafft: Elmar und Peter im Ziel

    16.07.2017

  • Nährstofflieferanten: Smoothie-Rezepte für Mountainbiker
    Flüssige Vitamine: Smoothie zum Selbstmixen

    11.07.2017

  • Baden-Württemberg: Minister Hauk hält an Trail-Verboten fest
    Keine Entschuldigung vom Ministerium MLR

    12.07.2017

  • BIKE-Special Trentino – Valsugana Lagorai
    Italien|Trentino: MTB-Touren im Valsugana

    26.04.2017

  • Südtirol: Mountainbike-Revier Sextner Dolomiten
    Sexten – am Fuß der Drei Zinnen

    01.03.2016

  • Mennens Marathon-Blog #1: Bereit für BIKE Four Peaks

    04.06.2014

  • Gewinnspiel Zillertal Bike Challenge 2015
    2 Starter-Pakete für Zillertal Bike Challenge gewinnen

    04.05.2015

  • MTB-Weltmeisterschaft 2018 Lenzerheide: Staffelrennen
    Staffel: Deutschland holt WM-Silber

    06.09.2018

  • Continental BIKE Festival Willingen 2019 – Marathon
    Nissen und Dohrn gewinnen Rocky Mountain BIKE Marathon

    18.05.2019

  • 24-h-Rennen München: Die Bike-Party im Olympiapark

    28.03.2014

  • Enduro-Blog 2016 von Raphaela Richter #2
    Enduro-DM: Das besondere Rennen

    02.08.2016

  • Marathon Weltmeisterschaft 2015 im Grödnertal
    Lakata und Dahle-Flesjå neue Marathon-Weltmeister

    29.06.2015