BIKE Transalp 2017: Etappe 4

Käß/Kaufmann legen nach

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 3 Jahren

Die 20. BIKE Transalp powered by Sigma wird weiter von Centurion Vaude dominiert. Käß und Kaufmann triumphieren auch an Tag vier, Süss/Stenerhag haben bei Damen mehr als eine Stunde Vorsprung.

Nach der gestrigen Entscheidung am grünen Tisch und dem nachträglich anerkannten Sieg haben Jochen Käß und Markus Kaufmann das vierte Teilstück der BIKE Transalp gewonnen. Die Dreifach-Sieger bewältigten die 98 Kilometer und 3000 Höhenmeter von St. Christina nach Kaltern in 3:49.09,4 Stunden und rollten damit eine Radlänge vor ihren Centurion Vaude-Kollegen Daniel Geismayr und Hermann Pernsteiner über die Ziellinie (3:49.09,8 Stunden). Da nicht gesprintet wurde, haben sich die Gesamtführenden (1:49 Minuten Vorsprung) so bei Käß/Kaufmann für die Führungsarbeit gedankt. Die BIKE Transalp 2017 wird also weiter von Centurion Vaude dominiert. „Wir wollten heute eigentlich die Antwort auf unsere gestrige Zeitstrafe gestern geben und es den anderen Teams, die sich beschwert hatten, zeigen. Wenn wir das heute vom ersten Berg an ohne Verfahren durchgezogen hätten, hätte das geklappt. Zwischenzeitlich verzweifelt man da schon, aber wir haben super zusammengearbeitet und zum Schluss hin alles gegeben,“ so Titelverteidiger Hermann Pernsteiner.

Haben am Ende zusammengearbeitet: Vorne die Etappensieger Jochen Käß (links) und Markus Kaufmann. Direkt dahinter verstecken sich die Gesamtführenden Pernsteiner und Geismayr. Alle vier vom Team Centurion Vaude.

Die letzten Infos vor dem Start: Rennleiter Marc Schneider vor dem Langkofel in St. Christina.

Was für ein Felsenkino! Auf der vierten Etappe durften die Transalp-Starter noch einmal die volle Ladung Dolomiten inhalieren.

Der dritte Platz ging an Luis Mejia (COL) und Joseph Chavarria (CRC) von 7C (3:49.47,1), die sich heute erneut angriffslustig präsentiert hatten. Bis zur der zweiten Verpflegungsstelle hatten sich die Lateinamerikaner von der Konkurrenz abgesetzt und zwischenzeitlich einen einminütigen Vorsprung auf die beiden Centurion Vaude-Teams herausgefahren, nachdem diese sich in der Abfahrt vom ersten Berg wiederholt verfahren hatten. Doch die beiden Top-Teams der diesjährigen Transalp spielten im weiteren Verlauf des Anstieges nach Deutschnofen ihre Erfahrung und Kletterklasse aus und schlossen zu den beiden Ausreißern auf – nur um sich am Ende im perfekten Teamwork ihrerseits abzusetzen und den Vorsprung auszubauen.

Denn Jeremiah Bishop (USA) und Kristian Hynek (CZE) von Topeak Ergon Racing 1, verlor mit einem vierten Platz huete mehr als zwei Minuten auf die gelben Trikots (3:51.12,1).

Das Herren-Podest: Zwei Mal Team Centurion Vaude und die Lateinamerika-Connection vom Team 7C.

Bei Damen eine klare Sache

Bei den Damen unterstrichen Esther Süss (SUI) und Jennie Stenerhag (SWE) zum vierten Mal in Folge ihre Ausnahmestellung. Das Duo im Dienste von Meerendal CBC überquerte die Ziellinie in Kaltern nach 4:51.20,1 Stunden.

Mit mehr als einer Stunde und zehn Minuten Vorsprung vorne: Esther Süss (links) und Jennie Stenerhag haben im Damenfeld keine wirkliche Konkurrenz.

Aua! Schlafen auf dem Bauch kommt für diesen Transalp-Starter heute Nacht nicht in Frage.

In der Masters-Wertung konnten die dominierenden Mountainbiker, Ex-Weltmeister Massimo Debertolis (ITA) und der beinamputierte Costa Ricaner Dax Jaikel von Wilier Force 7C, ihren vierten Tageserfolg in beeindruckenden 4:06.35,6 Stunden eintüten.

In der Grand Masters-Kategorie sorgten die erstmals in den grünen Leaderjerseys fahrenden Thorsten Damm (GER) und Peter Vesel (SLO) ebenfalls für die Bestzeit (4:18.10,6), während sich die Deutschen Silke Ulrich und Sascha Schwindling in der Mixed-Wertung wieder einmal keine Blöße gaben (4:23.08,2).

Alles Weitere zur vierten Etappe der 20. BIKE Transalp lesen Sie in der Zusammenfassung auf der BIKE-Transalp-Webseite

Hier gibt's alle Etappen-Ergebnisse der 20. BIKE Transalp powered by Sigma

Und natürlich immer aktuell: Live-Informationen, die Bilder des Tages zum Teilen und vieles mehr gibt's auf der BIKE Transalp Facebook-Seite

Gehört zur Artikelstrecke:

BIKE Transalp 2017 Etappenberichte


  • BIKE Transalp 2017: Etappe 2
    Centurion Vaude fährt zum Doppelerfolg

    18.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 4
    Käß/Kaufmann legen nach

    19.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 3
    UPDATE: Käß und Kaufmann neue Etappensieger

    18.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 5
    Dritter Etappensieg für Pernsteiner/Geismayr

    20.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 6
    Geismayr/Pernsteiner zementieren Gesamtführung

    21.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 7
    Doppelerfolg für Centurion Vaude

    22.07.2017

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 1
    Titelverteidiger nach Königsetappe trotz Sturz in Gelb

    17.07.2017

Themen: bike transalpCenturion vaudeDolomitenEtappenrennenKalternmarkus kaufmannRennberichtRennenTransalp 2017


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Top 15: Extreme Mountainbike-Rennen
    Die 15 härtesten Mountainbike-Rennen der Welt

    02.10.2015

  • BIKE Transalp 2017: Strecke im Detail
    Hier verläuft die BIKE Transalp 2017

    08.12.2016

  • Interview Elmar Sprink
    Herzenssache

    31.03.2017

  • Elmar Sprink: Cape Epic Blog
    Elmar Sprink beim Cape Epic 2017

    20.03.2017

  • Dauertest: Mountainbike-Komponenten von Laufrad bis Bremse
    6 MTB-Komponenten im Dauertest

    13.07.2017

  • Test 2017: Shocker Laufräder Alu gegen Carbon
    Duell: Sind Carbonlaufräder wirklich leichter als Alu?

    14.07.2017

  • Elmar Sprink: Blog von der BIKE Transalp 2017
    Geschafft: Elmar und Peter im Ziel

    16.07.2017

  • Nährstofflieferanten: Smoothie-Rezepte für Mountainbiker
    Flüssige Vitamine: Smoothie zum Selbstmixen

    11.07.2017

  • Baden-Württemberg: Minister Hauk hält an Trail-Verboten fest
    Keine Entschuldigung vom Ministerium MLR

    12.07.2017

  • Cape Epic 2013, Stage 2: Team Bulls mit Platt/Huber im gelben Trikot

    20.03.2013

  • Italien: Südtirol-Special

    01.11.2011

  • Unser Team erfolgreich in Münsingen, Tesserete und Nals

    18.04.2013

  • Crocodile Trophy 2012 – Zusammenfassung der ersten beiden Etappen

    22.10.2012

  • BIKE-Special Trentino – Alpe Cimbra
    Italien|Trentino: MTB-Touren auf der Alpe Cimbra

    26.04.2017

  • Reportage Biken und Fliegen
    Fliegender Wechsel

    09.07.2013

  • Italien: Bikeparks in den Dolomiten
    Südtiroler Trail-Paradies: 3 Bikeparks im Vergleich

    19.07.2019

  • Rumble in the Jungle: Etappenrennen auf Sri Lanka
    Mitgefahren: Rumble in the Jungle

    26.07.2018

  • Craft BIKE Transalp powered by Sigma – Etappe 1
    Platt und Huber mit Auftaktsieg bei BIKE Transalp 2015

    19.07.2015