BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Downhill Tagebuch #1 BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Downhill Tagebuch #1 BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Downhill Tagebuch #1

BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Downhill Tagebuch #1

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Marcus Klausmann (Team Ghost), Deutschlands erfolgreichster Dowhnhill-Profi, berichtet in seinem Blog, wie seine Saison bisher gelaufen ist. Und vom Downhill-Worldcup in Fort William am letzten Wochenende.

Zum Saisonbeginn stellen sich wohl alle Radprofis die gleichen Fragen. Fruchtet das Wintertraining? Passt das Material für die kommenden Rennen? Wer wird wohl alles am Start sein und allem voran – wie sind die Kontrahenten drauf? Grund genug um sehr nervös zu sein! Im Vorfeld gab es in diesem Jahr für die Fahrer noch eine Programmänderung in Sachen Rennablauf. Es sollte im IXS European Cup ein Superfinale eingeführt werden, sprich zwei Rennläufe am Finaltag. Ich fand’s super, nachdem wir seit 15 Jahren das gleiche System praktizieren endlich eine Entwicklung und willkommene Abwechslung im Rennalltag. Leider wurde die ganze Sache zwei Tage vor dem Auftakt von der UCI gecancelt. So viel zum Thema Progression.

Genau wie mein abgeblasener Rennauftakt verlief für mich auch das erste Rennen in Maribor – definitiv nicht rund und flüssig. Im Seedingrun kämpfte ich mit  technischen Problemen und platzierte mich dementsprechend. Im Finallauf verließ ich ungewollt die Strecke und brach mir dabei noch den Sattel ab. Nicht mein bestes Wochenende, dafür konnte sich David Thrummer vom GHOST RRP Team über den Sieg freuen – herzlichen Glückwunsch David.

Um für ein bisschen Abwechslung in meinem mittlerweile 20 jähren Profidasein zu sorgen, machte ich einen kurzen Abstecher in die Motorrad-Enduro-Szene und nahm am Erzbergrodeo teil. Unterstützt von KTM Factory Racing und MTB-Freeride.tv war die Geschichte ein riesen Erlebnis. Möchte nur kurz anmerken, es lag nicht am Material nur am Fahrer – es war verdammt hart!

Anfang Juni stand ein jährliches Highlight der Weltcupsaison auf dem Rennkalender. Fort William/Schottland. Sollte man irgendwie die Möglichkeit bekommen, dann muss man dieses Rennen einmal gefahren sein. Perfekt organisiert, brutale Strecke, extrem angriffslustige Fliegen und eine unvergleichbare Stimmung. Für mich persönlich die Strecke, an der ich mir seit Jahren die Zähne ausbeiße.

Auch in diesem Jahr hatte ich meine altbekannten Probleme mit dem Kurs, obwohl es keine gravierenden Veränderungen gab, kam ich einfach nicht klar. Es kommt ja immer so, wie man es sich nicht wünscht. In der Quali krachte ich in einen Baum und verlor zuviel Zeit – Top 80 war somit gestorben. Eine gute Nachricht gab es an diesem Wochenende aber trotzdem, Johannes Fischbach qualifizierte sich mit dem 21. Platz und platzierte sich beim Rennen auf den 27. Rang.

Eine Entwicklung im Downhillsport ist mir in Schottland extrem aufgefallen, es gibt eine Menge neue Bikes mit 27,5 Zoll-Laufrädern. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, es rollt besser und man kommt nach den Kurven wieder schneller auf Speed. Unter den Top-Fahrern sind 26" Zoll Räder mittlerweile eine Seltenheit.

Nun geht es weiter zum Weltcup nach Leogang. Tolle Strecke, feiner Apfelstrudel – vielversprechend. Drückt mir die Daumen!

Euer

Marcus Klausmann

Gehört zur Artikelstrecke:

BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Episoden aus der Downhill-Szene


  • BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Downhill Tagebuch #1

    13.06.2014Marcus Klausmann (Team Ghost), Deutschlands erfolgreichster Dowhnhill-Profi, berichtet in seinem Blog, wie seine Saison bisher gelaufen ist. Und vom Downhill-Worldcup in Fort ...

  • BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Downhill Tagebuch #2

    03.07.2014In Schladming wollte Marcus Klausmann sein Comeback feiern. Ein platter Reifen in der Qualifikation machte ihm aber einen Strich durch die Rechnung.

  • BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns DH-Tagebuch #4

    01.08.2014Bei der deutschen Meisterschaft am 26. und 27. Juli 2014 in Albstadt sah sich Marcus Klausmann mit einem ungewöhnlichen Rennen konfrontiert. Hier lest ihr seinen Blog.

Themen: Downhillfort williamGhostMarcus KlausmannRace-BlogRennberichtRennenWorldcup


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BIKE Race Offensive: Marcus Klausmanns Episoden aus der Downhill-Szene

    06.06.2014Marcus Klausmann (Team Ghost), Deutschlands erfolgreichster Dowhnhill-Profi, berichtet exklusiv für BIKE über den deutschen und internationalen Downhillzirkus.

  • Ghost RT Actinum 7500

    20.04.2010Das deutlich höhere Gewicht und die gedrungene Sitzposition gehen zu Lasten der Marathon-Tauglichkeit.

  • Vorschau UCI Mountainbike Worldcup Albstadt 2015
    Countdown läuft: eine Woche bis zum Albstadt-Worldcup

    22.05.2015Eine Woche vor dem UCI Mountainbike Worldcup in Albstadt laufen die Vorbereitungen im Zeitplan. Auch abseits der sportlichen Renn-Höhepunkte wartet vom 29.-31. Mai 2015 ein volles ...

  • BIKE Four Peaks 2016: Etappe 2
    BIKE Four Peaks: Stiebjahn wieder vorne

    16.06.2016Simon Stiebjahn (Bulls) hat am zweiten Tag der Protective BIKE Four Peaks 2016 seinen Vorsprung in der Gesamtführung mit dem zweiten Sieg in Folge ausgebaut. Simon Schneller ...

  • Snow Bike Festival 2017 Rennbericht
    Mitgefahren: Snow Bike Festival in Gstaad

    26.01.2017Kreidler-Pilot Markus Bauer wählte für seinen Saisonstart 2017 das Snow Bike Festival in Gstaad. Für ihn eine neue Erfahrung, die Suche nach dem richtigen Bike und erste ...

  • Ghost Riot 2021: drei neue Fully Plattformen
    Ghost Riot: Neue Fullys aus Waldsassen

    26.12.2020Ghost präsentiert für 2021 eine neue Fully-Plattform. Unter dem Namen Riot zeigen die Oberpfälzer neue Bikes in drei Federwegsklassen – vom Trailbike bis zum Enduro.

  • Downhill Worldcup 2017 #2: Fort William
    29 Zoll ist Trumpf

    05.06.2017Während Rachel Atherton verletzt aussetzen muss, machen die anderen Damen das Rennen unter sich aus. Bei den Herren gewinnt der größte Downhill-Racer aller Zeiten. Schon zum 20. ...

  • Dauertest 2008

    30.12.2008Schnee, Staub, Dreck – unsere Dauertest-Bikes schoben bei allen Wetterbedingungen Dienst. 30.000 Kilometer kamen so über die Saison zusammen – da sind Defekte vorprogrammiert.

  • Zubehör für Marathon-Biker
    Die besten Teile und Tools für Marathon-Biker

    17.08.2017Ultraleicht, praktisch und preiswert oder einfach schnell: BIKE zeigt die besten Parts und Tools für Marathon-Mountainbiker.

  • BIKE Race-Offensive: Fumics Cross-Country-Tagebuch #4

    29.08.2014Wie Manuel Fumic mit dem neuen Cannondale Scalpel beim Weltcup-Finale in Méribel zurechtkam und wo die WM-Vorbereitung steht, erklärt er im aktuellen BIKE-Blog.