Die schnellsten Herren auf der Ronda Extrema: Sieger Sascha Weber (Mitte), der zweitplazierte Italiener Juri Ragnoli (links) und Andreas Seewald. Zum Rennbericht hier entlang .

zum Artikel