Beat your Buddy powered by Canyon: 24h Race München

Duell geht weiter: Bunny-Hop-Contest & 24h-Rennen

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 6 Jahren

Zwei Kumpels, eine Challenge! Wer holt sich das nagelneue Canyon-Bike beim Beat-your-Buddy-Duell? Beim 24h-Rennen ging es für Jurek und Tobi nun um weitere drei Punkte.

Blitze tauchen das Olympia-Gelände in grelles Licht. Dazwischen schwarze Nacht und horizontaler Regen. Jurek Sokolowski und Tobi Brehler haben Zuflucht in der Olympia-Halle gefunden. Das Unwetter bedeutet Rennunterbrechung und damit eine unerwartete Verschnaufpause von sieben Stunden im Kampf um die Beat-your-Buddy Krone. Hier beim 24h-Rennen in München stellen sich die beiden Kontrahenten ihrer dritten großen Herausforderung. Die beiden Schüler verstärken das Achter-Team vom BIKE-Magazin und kämpfen um die insgesamt schnellsten Runden. Nach dem Pumptrack Battle, dem Marathon in Riva, dem Bike-Aufbauen auf Zeit und dem Bunny-Hop-Contest steht es 3:2 für Tobi. Tobi war bei einer Höhe von 58 Zentimetern gescheitert, Jurek bei 63 Zentimetern. Jurek weiß, dass er am Zug ist.

24 Stunden gleichmäßig schnell fahren

Rückblick: Samstag um 10:00 Uhr treffen Jurek und Tobi am Team-Zelt ein, während Event-Koordinator Olly bereits den BIKE-Pavillon entfaltet, Werbeflaggen hisst und den Grill in Position bringt. Von den weiteren Team-Mitgliedern fehlt noch jede Spur. Die beiden drehen eine erste Runde auf der Rennstrecke.
11:00 Uhr: Die restlichen Team-Mitglieder treffen ein. Das Thermometer steigt und pendelt sich bei 30 Grad ein. Eine drückende Schwüle liegt über dem Olympia-Gelände. Nicht die idealsten Bedingungen, um 24 Stunden lang im Kreis zu hetzen.
11:30 Uhr: Kurz vor dem Start wird die Strategie ausgegeben: Vollgas losfahren und dann immer schneller werden. Damit nichts dem Zufall überlassen bleibt, werden die Startzeiten exakt kalkuliert und die gefahrenen Runden penibelst auf dem Laptop überwacht.
12:30 Uhr: Bei Tobi macht sich Nervosität breit. Um 13 Uhr ist sein erster Einsatz. Stimmt die Form? Zahlt sich das absolvierte Training im Vinschgau wirklich aus?
13 Uhr: Mit motivierten Tritten beschleunigt Tobi aus der Wechselzone. Es läuft gut. Doch dann Stau und etwas Zeitverlust in den engen Passagen des Wald-Trails.
13:30 Uhr: Jurek ist dran. Die abwechslungsreiche, kurvige Strecke liegt ihm. Vor den Augen von tausenden Zuschauern hetzt er über den Kurs. Um Tobi zu schlagen, muss er alles geben. Alle Runden zählen. Wer am Ende den schnellsten Schnitt hat, bekommt drei wertvolle Punkte.
14 Uhr: Tobi und Jurek flüchten vor der Sonne unter das Dach des Team-Zelts. Erst mal regenerieren, die Zeiten vergleichen und Tibor Simais Tipp beherzigen, den es zum Leistungs-Check in der Sportschule Puch gab: „Wechselt nach jedem Einsatz die nassgeschwitzte Bike-Hose, sonst können 24 Stunden sehr unangenehm werden.“

Mächtig Schweiß floss beim 24h-Rennen bei Tobi. Am Ende hat sich die Schinderei für ihn aber gelohnt.


17:30 Uhr: „Meine Kette ist gerissen, mich muss jemand ablösen“, keucht Jurek ins Handy während er in Richtung Wechselzone rennt. 500 Meter vor dem Ziel, am steilsten Anstieg hat es einfach Ratsch gemacht. Ärgerlich, aber wenigstens hat der Defekt nur ein Paar Sekunden gekostet.
20:45 Uhr: In der Dämmerung formieren sich die aufziehenden Wolken zu einer tiefschwarzen Wand. Der Wind frischt auf. Tobi übergibt an Jurek.
21:15 Uhr: Mit neuer Kette geht Jurek auf den Kurs. Er stemmt sich mit aller Kraft gegen den Wind. Das Unwetter ist da. Hektisch bauen alle ihre Pavillons ab, sichern das Wichtigste vor dem Sturm.
21:30 Uhr: Der Himmel öffnet seine Schleusen. Es ist die Rede von Tornados. Die Rennleitung unterbricht das Rennen. Alle müssen sofort in die Olympia-Halle.
22:30 Uhr: Um 5 Uhr soll das Rennen wieder starten. Tobi rollt seinen Körper zur Entspannung über die Blackroll, während Jurek seine Energiespeicher mit Schoko-Kuchen auflädt. Danach ist schlafen angesagt.
5:00 Uhr: Jurek geht als Erster auf die abgetrocknete Strecke. Dennoch hat die Rennleitung einen Trail rausgenommen. Der lange Stopp sowie die nun kürzere Runde bringen die Statistik ins Wanken. Wer von den beiden vorne liegt, weiß keiner mehr genau.
10:55 Uhr: Einzel- statt Doppelrunden sollen die Zeiten optimieren und das Verfolger-Team Hugo Boss auf Distanz halten. Der Plan gelingt, und Tobi brennt noch mal seine schnellste Runde auf den Kurs.
11:07 Uhr: Jurek kontert mit seiner ebenfalls schnellsten Runde am Schluss.
Die anschließende Analyse der Zeiten spricht für Tobi, der auf der langen Runde im Schnitt zwölf und auf der verkürzten 22 Sekunden schneller war. Mit einem Zwischenstand von 6:2 geht es damit zum Enduro-Rennen nach Sölden, wo bereits die Entscheidung über den Sieg fallen kann.

Tobi führt nun 6:2


Das Punktesystem
Neben kleineren Prüfungen, die jeweils einen Punkt bringen, müssen vier Wettkämpfe auf dem Bike bestritten werden. Pumptrack (1 Pkt.), Marathon (2 Pkt.) und 24h-Rennen (3 Pkt.) sind Geschichte. Mit dem Enduro-Rennen (4 Pkt.) kann Jurek noch gleichziehen.

Anschlag trotz Schwüle und 30 Grad. Tobi will seinen Vorsprung ausbauen.

Nächste Challenges

❯ Enduro-Rennen in Sölden (4 Pkt.)
❯ Koordinationsparcour (1 Pkt.)

Tobias Brehler ist 17 Jahre alt und hat beste Chancen, als den bei Beat your Buddy zu holen.

Jurek Sokolowski, 18 Jahre: Der Pullacher Gymnasiast muss die beiden letzten Challenges gewinnen, um das Duell für sich zu entscheiden.

Gehört zur Artikelstrecke:

Beat your Buddy powered by Canyon


  • Beat your Buddy powered by Canyon
    BIKE und Canyon suchen den kompletten Mountainbiker

    27.02.2015

  • Beat your Buddy powered by Canyon: Die Aufbau-Challenge
    Challenge #1: Bikes auspacken und aufbauen

    30.04.2015

  • Beat your Buddy powered by Canyon: Die Kandidaten
    Tobias vs. Jurek: Die Kandidaten für Beat your Buddy

    22.04.2015

  • Beat your Buddy: Pumptrack und Marathon
    Challenge #3: Tobi schlägt beim Marathon zurück

    01.05.2015

  • Beat your Buddy powered by Canyon: 24h Race München
    Duell geht weiter: Bunny-Hop-Contest & 24h-Rennen

    03.07.2015

  • Beat your Buddy powered by Canyon: Das Finale in Sölden
    Showdown in Sölden: Finale beim Beat-your-Buddy-Duell

    31.07.2015

Themen: 24-Stunden-RennenBeat your BuddyDuellMünchenOlympiapark


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test Marathonbikes 2014: Breezer Supercell Team
    Grenzgänger All Mountain-Marathon: Breezer Supercell

    10.09.2014

  • 2. Isar-Ramadama der Münchner Mountainbiker

    25.10.2012

  • Alex Dittgen gewinnt im Team die 24 Stunden vom Nürburgring 2007

    22.08.2007

  • Das BIKE-Retro-Leserteam beim 24-h-Rennen München

    02.07.2014

  • 24-h-Rennen München: Die Bike-Party im Olympiapark

    28.03.2014

  • Mountainbike-Touren im Münchener Umland
    BIKE Guide München: GPS-Daten

    24.02.2012

  • Test-Duell 2017: Santa Cruz Hightower gegen YT Ind. Jeffsy
    Santa Cruz Hightower gegen YT Industries Jeffsy CF Pro

    29.03.2017

  • Test-Duell: Marathon-Bikes mit 120-mm-Gabel
    Specialized Epic Evo vs. Cube AMS 100 TM

    11.12.2018

  • Test Frauen-Bikes: Scott Genius Contessa / Trek Remedy WSD
    Scott Genius Contessa vs. Trek Remedy WSD

    12.06.2019