BC Bike Race 2016: Blog #2

Slippery when wet!

  • Anderl Hartmann
 • Publiziert vor 4 Jahren

Prasselnder Regen auf meinem Zelt weckt mich pünktlich um 6:00 Uhr. Mein erster Gedanke: Ok, das wird hart heute! Und es sollte sich auf der erste Etappe des BC Bike Race 2016 bewahrheiten…

Nachdem Freeride-Legende Brett Tippie mit seinem Megafon auch wirklich die letzte Schlafmütze geweckt hat, pilgert die wilde Meute im strömenden Regen zum Frühstück. Wir sind auf "Mealplan A", soll heißen wir sind in der ersten Frühstücks-Gruppe. Bewusst den Konjunktiv gewählt, da wir trotz überpünktlichem Eintreffen einen bereits völlig überfüllten Speisesaal vorfinden. Irgendwie scheint heute jeder etwas nervös zu sein – legt sich bestimmt die nächsten Tage!

Banana Bread und Haferbrei mit Blaubeeren zum Frühstück

Ein paar Meter Warmfahren und schon ist es 8:15 Uhr. Zeit, am Start zu erscheinen! Es scheint, als hätte sich ganz Cumberland auf der Hauptstraße im Dorf eingefunden, um das BC Bike Race und den Mountainbike-Sport zu feiern. Zehn Minuten zum Start: Ein Cowboy steigt auf eine Leiter, rollt ein langes Papier aus und liest – begleitet von AC/DC – aus der Mountainbike-Bibel – Gänsehaut! Drei Minuten zum Start: Die sanften Hardrock-Töne werden lauter, wie ein Rennpferd zucke ich schon fast vor Spannung – ich will los!

Startschuss! Die Jungs drücken mächtig aufs Tempo. Dem Sprint nach dem Start folgt im ersten Anstieg ein Kampf um die Positionen, jeder möchte am Ende des 500 Höhenmeter langen Berges als Erster in den Trail abbiegen. Das Tempo ist mal hoch, dann verschleppt es sich wieder. Als wir die nächste steile Rampe mit ziemlich schlechtem Untergrund erreichen, bin ich plötzlich in Front, noch plötzlicher hatte ich ein Loch auf die wilde Horde hinter mir. Ich überlege kurz, wie ich nun weiter vorgehen soll. Ach, was solls... ich zieh durch! Schnell mache ich Boden gut und so fahre ich den ganzen Berg solo hinauf. Im Straßenradsport würde man die Aktion vermutlich als Fernsehattacke bezeichnen. Da es hier keine Fernsehübertragung gibt, ist es einfach nur eine Attacke.

So gut das Rennen begonnen hat, so schwer wird es für mich auf den restlichen Kilometern. Ich finde einfach keinen Flow, die extrem rutschigen Wurzeln und Felsen machen mir ernsthafte Schwierigkeiten. Ich weiß nicht, wann ich mich das letzte Mal so unwohl auf einem Trail gefühlt habe. Die technisch extrem stark fahrenden Nordamerikaner holen mich wieder ein, ich bleibe dabei, verliere aber Stück für Stück an Boden. Für europäische Verhältnisse bin ich gar nicht so langsam unterwegs, hier und heute aber einfach nicht schnell genug. Ein paar kleine Stürze lassen sich nicht verhindern – nichts passiert. Zusammen mit Teamkollege Manuel hacken wir durchs kanadische Unterholz. Es regnet noch immer und wir rutschen munter durch die Gegend. Nach knapp 2,5 Stunden ist die Hatz vorbei – fürs Erste jedenfalls.

Mein Teamkollege Manuel Weissenbacher im Ziel der ersten Etappe

Kaum im Ziel angekommen folgt das nächste Rennen: Jenes um die Duschen. Ich habe Glück, erwische eine noch komplett saubere Dusche und erhasche sogar warmes Wasser. Made my day! Unser Mechaniker Marco übernimmt das Wellnessprogramm für die Bikes. Ziemlich viel Arbeit an einem Tag wie diesem. Als ich gemütlich im Camper sitze und auf den Bike-Waschplatz hinausblicke, wird mir wieder bewusst, wie privilegiert wir sind.

Unser Rocky Mountain-Mechaniker Marco kümmert sich um die geschundenen Bikes.

Dieser Text entsteht gerade auf der Fähre von Vancouver Island zurück ans Festland nach Powell River, wo morgen die nächste Etappe stattfinden wird. Das Wetter zeigt sich weiterhin nicht von seiner Schokoladenseite. Das Schiff wackelt ganz ordentlich und ich hoffe wirklich, dass wir bald ankommen – ich bin definitiv kein Seefahrer! Hut ab vor all jenen, die noch immer beim Bike-Wash stehen oder vielleicht sogar noch auf der Strecke mit dem Schlamm kämpfen – so ein Etappenrennen schreibt täglich unzählige Heldengeschichten!

Das wartet morgen auf uns: das Höhenprofil des zweiten Tages des BCBR 2016.

Der Sieg ging heute übrigens an meinen guten Freund Cory Wallace. Für ihn freut es mich ganz besonders, denn immerhin ist er Mitglied der "Maple Leaf Crew", einer erlesenen Gruppe von Freunden aus drei Nationen, die den Mountainbike-Sport lieben und sich regelmäßig auf diversen Kontinenten zu Etappenrennen treffen. Morgen wartet ein neuer Tag, neue Trails und hoffentlich gute Beine – wir werden sehen.


love the ride,
Anderl

Erst BC Bike Race 2016, dann Singletrack 6

Das legendäre Etappenrennen an der North Shore: Sieben Tage von Cumberland nach Whistler! Craft – Rocky Mountain-Fahrer Anderl Hartmann reiste über den großen Teich nach Bristish Columbia. Er wird in unserem Blog von seinen Eindrücken erzählen und lässt Euch an der täglichen Jagd über die kanadischen Trails sowie dem Leben rund um die größte Mountainbike-Etappenhatz des Landes teilhaben.

Von der "Ultimate Singletrack Experience" noch nicht genug? Zehn Tage nach dem BC Bike Race geht es für Hartmann und seinen Teamkollegen Manuel Weissenbacher ostwärts in die Rocky Mountains. Singletrack 6 - die Neuauflage der ehemaligen "Trans Rockies" geht dieses Jahr in die dritte Runde und bietet sechs Tage Trail-Wahnsinn vor der atemberaubenden Kulisse der kanadischen Rockies. Wie es den beiden zwischen Wettkampfstress, Abenteuer und Wildnis ergeht, könnt Ihr ab Anfang Juli in diesem Blog mitverfolgen.

Anderl Hartmann aus Bad Reichenhall berichtet in seinem Blog vom BC Bike Race 2016 und später vom Singletrack 6.

Gehört zur Artikelstrecke:

Blog BC Bike Race 2016


  • BC Bike Race 2016: Blog #1
    Go West!

    06.07.2016

  • BC Bike Race 2016: Blog #2
    Slippery when wet!

    08.07.2016

  • BC Bike Race 2016: Blog #4
    BCBR Tag 3: Mit dem Wasserflugzeug zum Start

    10.07.2016

  • BC Bike Race 2016: Blog #3
    BC Bike Race macht Station am Pazifikstrand

    09.07.2016

  • BC Bike Race 2016: Blog #5
    BCBR Tag 4/5: Zurück an der North Shore

    13.07.2016

  • BC Bike Race 2016: Blog #6
    BCBR Tag 6/7: Achterbahn der Gefühle

    20.07.2016

Themen: BC Bike RaceBlogBritish ColumbiaEtappenrennenKanadaRennenSingletrailsVancouverWhistler


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • MTB-Abenteuer in Neufundland (Kanada)
    Kanada: Neufundland

    04.04.2011

  • Supertrail Kyber-Pass in Whistler
    Kanada: Kyber-Pass-Trail in Whistler

    31.07.2012

  • Mountainbiken in British Columbia
    Kanada: die besten MTB-Spots in British Columbia

    26.10.2012

  • Supertrail Comfortably Numb in Whistler
    Kanada: Comfortably Numb Supertrail

    22.11.2013

  • Transalp hautnah: Das Tagebuch des BIKE-Magazin-Teams

    24.07.2014

  • Mountainbike-Abenteuer durch Kanadas Wildnis
    Kanada: Canol Heritage Trail

    09.09.2014

  • BC Bike Race 2015
    Singletrail-Etappenrennen in British Columbia

    16.07.2015

  • Video-Portrait: Emily Batty Ambitions Episode 5
    So trainiert Kanadas MTB-Hoffnung Emily Batty [Video]

    07.04.2016

  • Titan Desert 2016 Blog #2
    Überlegungen eines Titanen vor dem Abflug

    21.04.2016

  • Titan Desert 2016 Blog #8
    Der letzte Kreuzzug

    05.05.2016

  • Top 15: Extreme Mountainbike-Rennen
    Die 15 härtesten Mountainbike-Rennen der Welt

    02.10.2015

  • Mountainbike-Marathons: das perfekte Bike
    So finden Sie das optimale Marathon-Bike

    17.08.2017

  • Maxxis BIKE Transalp 2019 – Etappe 3
    Erster Tagessieg für Marco Rebagliati und Ole Hem

    16.07.2019

  • Reportage Trans Andes Challenge
    Abenteuer Chile: durch die Anden Patagoniens

    28.05.2015

  • Craft Bike Transalp Etappe 4: St. Vigil - Alleghe

    16.07.2013

  • Kurschat gewinnt Schlussetappe des Afxentia-Etappenrennens

    27.02.2012

  • Test 2013: Energie-Gels
    16 Gels im Test

    12.08.2013

  • Absa Cape Epic 2016: Vorschau
    "Tour de Taktik" startet am 13. März

    10.03.2016

  • Cape Epic 2017: 6. Etappe
    Vorentscheidung durch Pannenpech?

    26.03.2017