Individuell durch eine krisenhafte MTB-Saison Individuell durch eine krisenhafte MTB-Saison Individuell durch eine krisenhafte MTB-Saison

MTB-Events in der Krisensaison 2020

Individuell durch eine krisenhafte MTB-Saison

  • Lisa Gärtitz
 • Publiziert vor 10 Monaten

Die MTB-Eventbrache hat 2020 aufgrund der Corona-Krise stark gelitten. Dennoch ist es vielen Veranstaltern gelungen, die Saison 2020 am "Rollen" zu halten.

Das Jahr 2020 stand im Schatten der Corona-Pandemie. Ein Ende ist noch immer nicht in Sicht. Auch die MTB-Veranstaltungsbranche litt enorm unter den Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus, weil große Veranstaltungen wie beispielsweise die BIKE Transalp (Foto oben) abgesagt werden mussten. Dennoch haben sich viele Organisatoren nicht unterkriegen lassen und blicken auf eine, den Umständen entsprechend, passable Saison zurück.

Dass diese Saison keine gewöhnliche werden würde, war schnell klar. Wer dennoch Rennen veranstalten wollte, musste auf das reguläre Rennformat verzichten. Dieses Jahr ging es bei der Planung nicht um zuschauerfreundliche Strecken oder Nebenschauplätze wie Hersteller-Messen. Dieses Jahr ging es darum, Massenstarts und Zuschauermengen zu vereiden.

Oberste Priorität hatten die Hygienebestimmungen, die nicht immer leicht umzusetzen waren. Hierzu wurden bisherige Rennkonzepte über den Haufen geworfen. Als neues Marathon-Format hat sich die Individuell-Variante als besonders erfolgreich herausgestellt. Auf diese, andere Form setzten unter anderem die Organisatoren der beiden großen europäischen Mountainbike-Marathons Erzbegirgs-Bike-Marathon (EBM) und Salzkammergut Trophy , Albrecht Dietze und Martin Huber.

Hier konnten Biker in einem entzerrten Rennformat über einen bestimmten Zeitraum jederzeit einzeln starten. Die Zeitnahme erfolgte über eine App. Anschließend konnten die Ergebnisse beim Veranstalter hochgeladen werden. Am Ende der Rennphase wurden die Sieger gekürt. Entgegen mancher Meinungen, die in der Individuell-Variante die Zukunft des Rennsports sehen, erkennt Dietze darin keine Alternative zu spektakulären Massenstarts: "Das ist Quatsch! Wenn der Spuk vorbei ist, wollen alle wieder mit hunderten anderen Bikern am Start stehen – das macht den Reiz doch aus."

Erwin Haiden Dieses Jahr musste auf spektakuläre Massenstarts und spannende Kopf-an-Kopf-Rennen verzichtet werden. Doch dank der Individuell-Variante konnten auch in der Corona-Saison einige Rennveranstaltungen sicher stattfinden, wie beispielsweise die Salzkammer Trophy in Österreich (Foto) und der Erzgebirgs-Bike-Marathon im sächsischen Seiffen.

"Ein Drittel des Budgets verloren"

Doch nicht nur die Durchführung einer Corona-sicheren Veranstaltung stellte die Organisatoren vor eine große Herausforderung. Auch die teils enormen finanziellen Einbußen mussten, wenn schon nicht ausgeglichen, so doch irgendwie im Rahmen des Erträglichen gehalten werden.

"Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen, aber knapp ein Drittel des Budgets war schon ausgegeben und ist verloren“, erklärte Martin Huber, Organisator der Salzkammergut Trophy. Darunter fielen vor allem Personalkosten, aber auch Mieten für Lager und Büroräumlichkeiten, sowie Kosten für Agenturen.

Doch zahlreiche Veranstalter entschieden sich aufgrund der strengen Hygieneauflagen und dem damit verbundenen Aufwand, ihre Events komplett abzusagen. Hier kamen wahrscheinlich nicht alle mit einem blauen Auge davon. Manche kommerziellen Rennveranstalter könnte es finanziell so schwer getroffen haben, dass für sie eine neue Ausrichtung im nächsten Jahr undenkbar ist.

Wegen der momentanen Aussetzung der Insolvenzantragspflicht ist hier noch keine genaue Aussage möglich, weil zahlungsunfähige Betriebe dies noch nicht melden müssen. Albrecht Dietze, Organisator des EBM und selbst Jurist, hält jedoch für denkbar, dass mit deren Ende auch das Schicksal einiger Rennveranstaltungen besiegelt sein könnte.

Erwin Haiden Um das Risiko schwerer Stürze zu reduzieren, fand die Zeitnahme bei der Salzkammergut Trophy nur an einzelnen Anstiegen statt. Das hatte auch weitere Vorteile. So konnte zwischen den schweißtreibenden Passagen auch einmal die Landschaft so richtig genossen oder ein erholsames Päuschen eingelegt werden – im regulären Rennformat ist das weniger möglich.

In die Saison 2021 schauen die meisten Veranstalter mit wenig Hoffnung auf die Austragung traditioneller Rennveranstaltungen. Doch wollen viele auch in der kommenden Saison Events in geeigneten Rennformaten austragen. So hat etwa Martin Huber bereits eine Neuauflage der Salzkammergut Trophy Individuell geplant.

Themen: BIKE EventsBike MarathonMarathonSalzkammergutSalzkammergut Trophy


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Salzkammergut Trophy 2016: Vorschau
    Lesewitz startet erneut bei Salzkammergut Trophy

    05.07.2016Vor ein paar Jahren waren die Starter der 211-km-Strecke noch wahre Exoten. 2016 stellen sich 800 Marathon-Biker bei der Salzkammergut Trophy dieser Prüfung. Mit dabei: ...

  • BIKE-Special Oberösterreich - Salzkammergut
    Salzkammergut: MTB-Touren, Berge und Seen

    30.03.2017Hunderte starten jedes Jahr um fünf Uhr morgens, um die 7119 Höhenmeter der Salzkammergut Trophy zu knacken. Dabei kann man die Panoramawege rund um die vielen Bergseen auch ...

  • Continental BIKE Festival Saalfelden Leogang 2019 - Marathon
    BIKE Marathon in Leogang: "Einfach lässig"

    14.09.2019Die "Jugend" machte es auf der langen Distanz des BIKE Marathons unter sich aus. Aber auch so Mancher fortgeschrittenen Alters spannte die Kette ordentlich über die Ritzel.

  • Testsieger 2019 in der Kategorie Marathon-Bikes
    Best of Test: Die 5 besten Marathon-Fullys von 2019

    12.12.2019Marathon-Fullys sind im Grunde Race-Hardtails mit hinten eingebauter Federung. Geometrie und Ausstattung beider Bike-Kategorien sind sehr ähnlich.

  • Anzeige - HERO Südtirol Dolomites
    HERO Südtirol Dolomites: Der härteste Marathon der Welt

    15.10.2019Der härteste Mountainbike-Marathon der Welt, konzipiert für die spektakuläre Gebirgslandschaft der Dolomiten in den italienischen Alpen, einem UNESCO-Welterbe: Das ist der HERO ...

  • Marathon-WM 2020: Interview Stefanie Dohrn
    „Marathon-WM ist mein Lieblingsrennen“

    28.10.2020Mit Platz sechs war Stefanie Dohrn die beste Deutsche bei der Marathon-WM 2020. Wir haben mir ihr über den Kurs, die Veranstaltung und ihr Rennen gesprochen.

  • Größte MTB-Marathons in Europa
    Marathon-Klassiker, die man gefahren sein muss!

    07.01.2019Die Wahl der Qual: Wer die ultimative Herausforderung sucht, der kann im Wust der MTB-Marathons schon mal leicht den Überblick verlieren. Hart sind alle. Aber diese hier haben ...

  • Marathon-Training für Mountainbiker
    Marathon-Training: Die besten Tipps zur Zielgeraden

    03.11.20192020 einen Marathon finishen? Einmal unter die Top 50 fahren? Oder endlich die Extremdistanz durchstehen? Wer jetzt beginnt, sich auf die anstehende Saison vorzubereiten, kommt ...

  • Ernährungstipps für Marathon-Biker
    Schneller bei MTB-Marathons mit richtigem Essen

    31.01.2019Nur mit den richtigen Nahrungsmitteln und einem gutem Essens-Timing fahren Sie schnell bei MTB-Marathons. Wir zeigen, wie es funktioniert und welche Fallstricke es gibt.

  • Hardtails für 999 Euro

    28.03.2008XT-Schaltungen, Highend-Gabeln und Gewichte um elf Kilo – und alles für 999 Euro. Welche Hersteller am besten kalkuliert haben, sagt dieser Megatest.

  • Carbon-Rahmen

    22.02.200927 Carbon-Rahmen hauchten im großen BIKE-Labortest ihr Leben aus. Übrig bleibt ein großer Haufen Edelschrott und die Erkenntnis, dass die größte Schwäche im Aluminium lauert.

  • Giant Anthem X 29er 1

    19.06.2013Ein Paradebeispiel für ein gelungenes 29er-Fully. Mit dem vielseitigen Giant Anthem macht man nichts falsch.

  • Megatest Fullys

    02.05.2006Ein Fully zum Preis eines Hardtails – das kann doch nichts sein! Oder doch? 18 vollgefederte zwischen 1200 und 1400 Euro treten den Gegenbeweis an.

  • Prominente Verstärkung für das Team Bulls
    Karl Platt will mit Neuzugang Cape Epic gewinnen

    27.12.2018Es gibt nur wenige Biker die erfolgreicher bei Cape Epic und Transalp waren als Karl Platt. Nach einer Durststrecke will der Routinier 2019 mit einem neuen Teampartner an frühere ...

  • Poison Zyankali T

    28.03.2008FAZIT: Top ausgestattetes Sport-Bike und leichtestes Bike im Testfeld.

  • Test 2021: Wilier Urta SLR
    Leicht und schnell: Wilier Urta SLR im Test

    01.07.2021Endlich begehrt mal wieder ein kleiner MTB-Hersteller gegen die Branchenriesen auf. Mit dem Urta mischt sich Wilier erfolgreich unter die Racefully-Prominenz.

  • Marathon-Star Alban Lakata im Interview
    Zu Besuch bei Marathon-Weltmeister Lakata

    07.08.2018Er trägt den Spitznamen „Albanator“, ist dreifacher Weltmeister im MTB-Marathon und lebt in Osttirol: Alban Lakata gehört zu den Stars der Langstrecke. Wir haben ihn besucht.

  • Sieg beim Keiler-Bike-Marathon in Wombach

    01.08.2012Am 29. Juli stand der Keiler-Bike-Marathon in Wombach für den U23 Fahrer Jochen Weisenseel vom BIKE Junior Team powered by Milka an. Das Event zieht jedes Jahr viele Mountainbiker ...