Insel-Hopping mit Laktatdusche Insel-Hopping mit Laktatdusche Insel-Hopping mit Laktatdusche

4 Islands MTB Stage Race 2017

Insel-Hopping mit Laktatdusche

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 6 Jahren

Als "Kurz aber knackig" beschrieb Henri Lesewitz das 4 Islands MTB Stage Race. 2017 geht es in die dritte Runde. Mit guter Organisation, üblen Anstiegen und spannenden Abfahrten ist wieder zu rechnen.

Gut 270 Kilometer Renndistanz und 5000 Höhenmeter in vier Etappen auf vier verschiedenen kroatischen Inseln in der Adria. Das 4 Islands MTB Stage Race klingt für trainierte Marathon-Racer mehr nach Urlaub als nach Etappenrennen. Doch auch wenn der Urlaubsfaktor bei den pitoresken Städtchen und der malerischen Landschaft nicht zu kurz kommt: das 4 Islands ist ein echtes Etappenrennen mit ganz besonderem Charme und nichts für Warmduscher, wie Henri Lesewitz im Selbstversuch 2016 feststellte.

Hoher Trail-Anteil, scharfe Felsen, steile Anstiege

Denn das mit 300 Teams (600 Startern) bewusst klein gehaltene Event hat es durchaus in sich. Die Anstiege sind nicht wahnsinnig lang, dafür aber umso steiler. Der Trail-Anteil für ein Etappenrennen sehr hoch, genauso wie der fahrtechnische Anspruch. Denn die kleinen Inseln bestehen fast ausschließlich aus messerscharfen Felsen, die sich zu tausenden in den Tiefenmetern des Rennens wiederfinden. Der Flow kommt trotzdem nicht zu kurz und die kurzen Etappen sind kein Grund zur Klage. Schließlich findet das Rennen bereits im April statt, kurz nach der Winterpause.

Henri Lesewitz Steil, steinig und steil: Die Etappe auf Krk verlangte im Vorjahr den Fahrern alles ab.

Auch für 2017 ändert sich nichts Grundsätzliches am Konzept des 4 Islands MTB Stage Race. Auf die reibungslose Organisation der letzten beiden Jahre kann man 2017 wieder zählen, auch wenn das Event mit maximal 300 Teams etwas wächst. Für 300 beziehungsweise 350 Euro pro Teilnehmer (je nach Zeitpunkt der Anmeldung) bietet das Rennen Panorama, Fahrspaß und gepflegte Oberschenkel-Folter. Verpflegung, Organisationskosten, Transfer, medizinischer Support et cetera sind in der Startgebühr bereits mit inbegriffen.

Henri Lesewitz Verkürzt, aber trotzdem knackig: Das Finale auf der Insel Lošinj wurde im Regen zur Schlingerpartie.

Das Rennen findet vom 19.-22. April 2017 auf den Inseln Krk, Rab, Cres und Lošinji in Kroatien statt. Die Anmeldegebühr beträgt 300 oder 350 Euro pro Person, je nach Anmeldezeitpunkt. Gestartet wird in Zweier-Teams.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden sie auf der Website des Veranstalters. www.adriabike.hr

Veranstalter Startaufstellung auf der Fähre

Themen: EtappenrennenInsel-RennenKroatienMarathonTermine 2017


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neues MTB-Etappen-Rennen in Kroatien als Insel-Hopping
    4 Islands MTB Race 2015: vier Tage von Insel zu Insel

    23.02.2015Es gibt viele MTB-Etappenrenen, doch nur das "4 Islands MTB Race" Mitte April kombiniert Marathon-Hatz mit Kreuzfahrt-Atmosphäre: vier Tage, vier kroatische Inseln, Übernachtung ...

  • 4 Islands: Etappenrennen über kroatische Inseln
    Insel-Hüpfen: Mit dem Schiff zum MTB-Marathon

    21.04.2015Das neue "4 Islands"-Etappenrennen vereint Urlaub mit Marathon: 200 Fahrer rasen über vier kroatische Inseln. Nach der gelungenen Premiere dürften die Startplätze der ...

  • 4 Islands-Etappenrennen in Kroatien: Tagebuch H. Lesewitz
    Insel-Rennen in Kroatien: Kurz aber knackig

    12.02.2016Das 4 Islands-Etappenrennen in Kroatien verspricht Rennatmosphäre und Urlaubsgefühl. BIKE-Reporter Henri Lesewitz ist mitgefahren. Hier seine Etappen-Beschreibungen.

  • 4 Islands MTB Race 2016
    MTB-Etappenrennen über kroatische Inseln

    12.11.2015Das 4 Islands MTB Race geht 2016 in die zweite Runde. Das Erfolgskonzept bleibt dasselbe: vier Tage auf dem Schiff durch die Adria – vier knackige Etappen auf vier Inseln.

  • Mountainbike-Inselhüpfen in Kroatien
    Kroatisches Insel-Rennen im Urlaubstempo

    12.02.2016Das Inselhüpfen-Rennen in der Kvarner Bucht gibt es auch als Urlaubsvariante: sieben Inseln in acht Tagen und jede Menge Zeit fürs Land.

  • 4 Islands Etappenrennen in Kroatien: Rennbericht
    4 Islands: Nah am Wasser

    20.04.2016Vier Tage, vier Inseln, Übernachtung auf dem Hotelboot: Mit dem 4 Islands in Kroatien wurde 2015 die Lücke zwischen Marathon und Urlaub geschlossen. Ein Erfolgskonzept? Unser ...

  • Trenga De Team TW

    16.12.2005Trenga De lässt seine Bikes von Rennfahrer Timo Wölk zeichnen. Eine gute Entscheidung.

  • BIKE Transalp 2017: Etappe 1
    Titelverteidiger nach Königsetappe trotz Sturz in Gelb

    17.07.2017In sprichwörtlich letzter Minute sortierten sich die Favoriten vor dem Start der BIKE Transalp 2017 neu. Nach Etappe 1 liegen die Vorjahresgewinner Pernsteiner und Geismayr wieder ...

  • Mennens Marathon-Blog #2: BIKE Four Peaks

    10.06.2014Mit der BIKE Four Peaks startete der Deutsche Meister Robert Mennen (Topeak Ergon) in die zweite Saisonhälfte. Hier seine Marathon-Erlebnisse der vier Renntage.

  • Weltcup: Cross Country und Eliminator-Sprint in Albstadt

    30.05.2014Wenn sich am Wochenende die Weltspitze der Mountainbike-Szene beim UCI MTB World Cup 2014 in Albstadt trifft, ruhen die Hoffnungen auf den deutschen Stars.

  • Volle Leistung dank Mentaltraining
    Mental fit im MTB-Marathon

    05.02.2017Sie sind im Training schneller als im Rennen? Die Angst vor der Strecke oder dem Versagen hemmt Sie? Die Mentaltrainerin Eva Dollinger verrät im Interview, wie Sie im Wettkampf ...

  • BIKE Junior Team: Carpathian MTB Epic
    Los geht’s nach Transsilvanien!

    16.08.2018Abenteuerlicher Renneinsatz für Pirmin Sigel vom BIKE Junior Team powered by Bulls: Der U23-Fahrer bestreitet das Etappenrennen Carpathian MTB Epic durch Rumänien und berichtet ...

  • Interview: Psychologie für Marathon-Biker
    „Einfach mal ein Liedchen summen“

    01.04.2016Ein Marathon wird nicht allein mit den Beinen, sondern mit dem Kopf entschieden. Dr. Tanja Hohmann, Sportpsychologin an der Deutschen Sporthochschule in Köln, verrät, wie der Kopf ...

  • BIKE Transalp 2016: Etappe 7
    BIKE Transalp: Pernsteiner/Geismayr holen Gesamtsieg

    23.07.2016Die Österreicher Hermann Pernsteiner und Daniel Geismayr feiern nach ihrem fünften Etappensieg auf dem Schlussstück nach Arco den Gesamtsieg bei der BIKE Transalp powered by Sigma ...

  • Cape Epic 2017: 2. Etappe
    Sprintsieg für Sauser/Kulhavy – Fumic weiter in Gelb

    21.03.2017Auf der auf 62 Kilometern verkürzten zweiten Etappe von Hermanus nach Greyton triumphieren Sauser/Kulhavy vor Schurter/Stirnemann im Sprint. Fumic weiter in Gelb, Spitz bei Damen ...