BIKE Header Campaign
Test 2018: Mit sechs Trailbikes auf Flowtrails in Tschechien Test 2018: Mit sechs Trailbikes auf Flowtrails in Tschechien

Test 2018: Mit sechs Trailbikes auf Flowtrails in Tschechien

Test-Roadtrip Trailbikes 2018: Details der Testbikes

Florentin Vesenbeckh am 24.01.2018

GENAU BETRACHTET

BMC leitet mit geschickten Details eine neu Ära der Integration ein. Dagegen wirkt das Fuji etwas klobig. Storck schwimmt mit eigenen Lösungen gegen den Strom.

Test 2018: Mit sechs Trailbikes auf Flowtrails in Tschechien

Für eine saubere Optik verlegt Cube die Bremsleitung unter der linken Kettenstrebe und führt sie im eleganten 160-Grad-Bogen an den XT-Sattel. Ungewöhnlich, aber schön und funktionell.

Test 2018: Mit sechs Trailbikes auf Flowtrails in Tschechien

Storck spendiert seinem Ardenic keine Teleskopstütze und auch keinen Schnellspanner an der Sattelstütze. Touren-Fahrer und Trail-Fanatiker werden den Komfort vermissen, und auch im BIKE-Testsystem gibt’s Abzüge. Klassik-Fans und Grammfuchser freuen sich über schlichte Optik und gesparte Masse. 

Test 2018: Mit sechs Trailbikes auf Flowtrails in Tschechien

Die integrierte Sattelstütze von BMC arbeitet mechanisch und versenkt nicht nur den Sattel, sonder steuert zusätzlich die Plattform am Dämpfer an. Pedaliert man im Sitzen bei ausgefahrenem Sattel, ist die Plattform im Dämpfer automatisch aktiviert. Senkt man den Sattel für die Abfahrt, öffnet man damit zeitgleich den Dämpfer. Um die Sattelhöhe anzupassen, muss das schwarze Rohr mit einer Säge gekürzt werden. Danach kann man nur noch über den Sitzdom bis zu sieben Zentimeter nachjustieren.

Test 2018: Mit sechs Trailbikes auf Flowtrails in Tschechien

Ein kleiner Plastikschutz hält Schlamm vom Umlenkhebel des BMCs fern. Bei vielen anderen Herstellern sind die Hinterbaulager dem vollen Dreckbeschuss ausgesetzt, kleine Steinchen verklemmen sich sogar oft im Hinterbau.

Test 2018: Mit sechs Trailbikes auf Flowtrails in Tschechien

Die vielen Alu-Verstrebungen am Hinterbau des Fujis drücken mächtig aufs Rahmengewicht. 3,4 Kilo ohne Dämpfer sind nicht konkurrenzfähig. Dafür funktioniert der Hinterbau mit M-Link in der Mitte der Kettenstrebe nahezu antriebsneutral.

Test 2018: Mit sechs Trailbikes auf Flowtrails in Tschechien

Um der edlen Optik die Krone aufzusetzen, verwendet Storck statt Inbus- oder Torx-Schrauben am Hinterbau Spezialschrauben, das passende Werkzeug wird mitgeliefert. Lockert sich der Hinterbau auf Tour, kommt man mit normalen Tools nicht weiter.


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 11/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Seite 2 / 2
Florentin Vesenbeckh am 24.01.2018