Canyon Neuron AL 9.9 im Test Canyon Neuron AL 9.9 im Test Canyon Neuron AL 9.9 im Test

Test 2017 – Trailbikes: Canyon Neuron AL 9.9

Canyon Neuron AL 9.9 im Test

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 4 Jahren

Auch wenn Canyon die Modellbezeichnung von Nerve auf Neuron geändert hat, ist das Trailbike bereits seit vielen Jahren ein Dauerbrenner in der Produktpalette der Koblenzer.

Typisch für Direktversender: Die extrem gute Ausstattung mit Fox Performance Elite-Fahrwerk, kompletter Shimano XT 2x11-Schaltung und hochwertigen DT Swiss-Systemlaufrädern. Eine vergleichbare Ausstattung für das gleiche Geld können nur Radon und die kleine Firma Transalp liefern. Mit fahrfertigen 13,23 Kilo und extrem leichten 29er-Laufrädern überzeugt das Canyon vor allem im Anstieg. Wer den Dämpfer im Heck ruhigstellen will, hat neben der Lockout-ähnlichen Plattform auch die Möglichkeit, die Druckstufe über die mittlere Hebelstellung lediglich zu straffen. Contis X-King-Reifen in der leichten Race-Sport-Variante rollt am Hinterrad nicht nur am Berg, sondern auch auf der Geraden gut. Bergab sorgt der breite 2,4er Mountain-King-Vorderreifen für genügend Führung im lockeren Waldboden. Der steile Lenkwinkel macht das Handling in schnellen Trail-Abschnitten etwas nervös. Angenehm für Einsteiger: Der lineare Hinterbau gibt in verblockten Passagen sofort viel Federweg frei und sorgt so für Komfort im rauen Gelände. Bei härterer Gangart schlägt der Dämpfer aber gelegentlich durch.


Fazit: Durchdachte und erstklassige Ausstattung für 3000 Euro. Bergauf eines der schnellsten Bikes im Test.


Die Alternative: Das Neuron AL 8.9 kostet 400 Euro weniger. Abstriche muss man lediglich beim Fahrwerk und den Laufrädern machen.

BIKE Magazin Canyon Neuron AL 9.9 – Kennlinien: Das Heck und die Gabel arbeiten sehr linear und sorgen so für viel Komfort auf gemäßigten Singeltrails. 

BIKE Magazin Canyon Neuron AL 9.9

BIKE Magazin Canyon Neuron AL 9.9



Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 8/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Canyon Neuron AL 9.9

Hersteller/Modell/Jahr
Canyon Neuron AL 9.9 / 2017
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Canyon Bicycles GmbH, 0261/404000, www.canyon.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: M, L, XL / L
Preis
2999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12880.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1156.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/122, -/120
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-24.00/444.00/622.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Float Performance Elite/Fox Float DPS Performance Elite
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
DT Swiss XM 1501 Spline 29 QR 15 x 110 QR 12 x 142 - -/Continental Mountain King 2,4 Continental X-King RaceSport 2,4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

Sportliche Allrounder: 9 Trailbikes im Test


  • Test 2017: Trailbikes bis 3000 Euro
    Was sind Trailbikes? Unser BIKE-Test klärt auf…

    06.12.2017Trailbikes sind die Kassenschlager unter den MTB-Fullys, aber eine genaue Definition des Einsatzbereichs wagt kein Bike-Hersteller. Sieben Trailbikes und zwei All Mountains bis ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Commencal Meta TR V 4.2 Essential
    Commencal Meta TR V 4.2 Essential im Test

    05.12.2017Mit 142 Millimetern Federweg ist das Commencal ein Grenzgänger zwischen den Kategorien All Mountain und Trailbike.

  • Test 2017 – Trailbikes: Stevens Whaka 27.5
    Stevens Whaka 27.5 im Test

    05.12.2017Am Stevens hängt die Ehre der ganzen All-Mountain-Kategorie. Zumindest in diesem Trailbike-Testfeld.

  • Test 2017 – Trailbikes: Bergamont Contrail 7.0
    Bergamont Contrail 7.0 im Test

    05.12.2017Wer hätte gedacht, dass das flache Hamburg mal zur Bike-Hauptstadt der Republik wird? Zumindest kommen neben dem Bergamont Contrail auch das Stevens und Transalp aus der ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Canyon Neuron AL 9.9
    Canyon Neuron AL 9.9 im Test

    05.12.2017Auch wenn Canyon die Modellbezeichnung von Nerve auf Neuron geändert hat, ist das Trailbike bereits seit vielen Jahren ein Dauerbrenner in der Produktpalette der Koblenzer.

  • Test 2017 – Trailbikes: Giant Anthem 2
    Giant Anthem 2 im Test

    05.12.2017Produzentenriese Giant stellt selbstbewusst für 2400 Euro das günstigste Rad in unserem Vergleichstest.

  • Test 2017 – Trailbikes: Kona Hei Hei 29
    Kona Hei Hei 29 im Test

    05.12.2017Kona hat letztes Jahr sein neues Hei Hei Trail mit 27,5-Zoll-Laufrädern und 140 Millimetern Federweg vorgestellt.

  • Test 2017 – Trailbikes: Radon Skeen Trail 10.0 29
    Radon Skeen Trail 10.0 29 im Test

    05.12.2017130 Millimeter Federweg an der Gabel gepaart mit großen 29-Zoll-Laufrädern machen aus dem Radon Skeen eine echte Singeltrail-Maschine.

  • Test 2017 – Trailbikes: Scott Spark 945
    Scott Spark 945 im Test

    05.12.2017Wer sich für ein Scott Spark interessiert, muss sich im Klaren sein, welche Laufradgröße für ihn die richtige ist. Denn die Schweizer bieten ihr Trailbike sowohl als 29er, 27,5er ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Transalp Signature II X12 Trail 1.0
    Transalp Signature II X12 Trail 1.0 im Test

    05.12.2017Das Transalp kam mit simplen Rohrformen und schwarzer Eloxierung als Mauerblümchen in unsere Redaktion und verlässt die Teststrecke als klarer Testsieger.

Themen: CanyonNeuronTestTrailbike


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2020: Welcher ist der beste MTB-Sattel?
    20 MTB-Sättel im Labor- und Praxistest

    13.07.2020Der größte Teil des Körpergewichts drückt beim Biken auf den Sattel. Doch gerade hier laufen sensible Nervenbahnen wie durch ein Nadelöhr. Ohne den passenden Sattel sind ...

  • Sechs Fahrrad-Computer mit Höhenmessung im Test
    Test 2015: Tachos mit Höhenmesser

    16.01.2015Mit ordentlich Höhenmetern auf dem Tacho kann man bei den Kumpels Eindruck schinden. Wir haben sechs Radcomputer mit Höhenmesser getestet. Außerdem: drei Computer mit ...

  • Test MTB Hosen 2015: Craft Glow Bib Short Wmn
    Radhosen Test: Craft Glow Bib Short Wmn Damen

    13.01.2016Hier finden Sie die Testergebnisse und weitere Informationen zur Radhose Craft Glow Bib Short Wmn für Damen.

  • Neuer Sponsor für Gabriel Wibmer
    Gabriel Wibmer wechselt zu Canyon

    19.01.2021Gabriel Wibmer wird nun auf Canyon Bikes unterwegs sein. Mit dem neuem Bike-Partner hat er mit nur einer Marke all seine unterschiedlichen Bike-Vorlieben vereint.

  • Test 2017 – Enduros: YT Industries Capra CF Comp
    YT Industries Capra CF Comp im Test

    09.05.2017Die Versender Canyon und YT liefern sich in unserem Test einen heißen Schlagabtausch. Das Capra ist ein Mini-Downhiller.

  • Test 2017 – Trailbikes: Focus Vice Pro
    Focus Vice Pro im Test

    17.08.2017Blondinen in pinkfarbenen Bikinis an weißen Sandstränden vor türkisblauem Meer – davon könnten die Focus-Designer geträumt haben, als sie das Vice entwarfen.

  • Test 2016 Trailbikes: GT Helion Carbon Expert
    GT Helion Carbon Expert im Test

    06.09.2016Kein Downhill-Lenker dieser Welt schafft es, ein reinrassiges Marathon-Bike in eine quirlige Trail-Maschine zu verwandeln.

  • Neu: Canyon Spectral 2018
    Canyon überarbeitet All-Mountain-Klassiker Spectral

    11.12.2017Canyon verpasst dem Spectral, seiner All-Mountain-Plattform, für 2018 einen neuen Rahmen. Wir haben das neue Spectral bereits exklusiv im Test.

  • Einzeltest 2021: Storck e:drenic.2 GTS 630
    Touren-Enduro: Storck e:drenic.2 GTS 630

    14.07.2021Ein E-Enduro mit massiven Komponenten und 22 Kilo? Storck hat einen besonderen EP8-Leckerbissen parat. Kann der edle Exot im Gelände überzeugen?