Ghost Kato 5 im Test Ghost Kato 5 im Test Ghost Kato 5 im Test

Test 2016 – Trailbikes: Ghost Kato 5

Ghost Kato 5 im Test

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 5 Jahren

Anders als bei den meisten Herstellern verbaut Ghost im Einstiegsbereich nicht denselben Rahmen wie bei den teureren Modellen.

Ghost geht mit einem günstigeren Chassis, welches sich vor allem im Hauptrahmen vom SL AMR unterscheidet, eigene Wege. Als einziges Bike der Testgruppe schaltet das Kato FS 5 mit der neuen Shimano-2x11-XT-Gruppe. Am Berg stehen mit dem 42er-Ritzel und einem 26er-Kettenblatt nahezu die gleichen Gänge wie bei einer 3x10-Schaltung zur Verfügung. Das hohe Gesamtgewicht und die schweren Laufräder gehen jedoch zu Lasten der sportlichen Ambitionen bergauf. In der Abfahrt sind die üppigen 130 mm Federweg deutlich spürbar. Das komfortable Fahrwerk vermittelt viel Sicherheit im Trail und lässt dadurch hohe Geschwindigkeiten zu. Die voluminösen Michelin-Reifen sorgen für den nötigen Grip und haben genügend Platz im Hinterbau. Das unter Kettenlast pumpende Heck wird mit der Dämpferplattform im Zaum gehalten.

Fazit: Das Bike mit der besten Ausstattung im Testfeld brilliert vor allem im Downhill. Das hohe Gewicht und Antriebseinflüsse sind der Preis, den man im Anstieg dafür zahlen muss.

Die Alternative: Für 500 Euro mehr verbauen die Bayern eine Teleskopstütze, hochwertige Schwalbe-Reifen und einen aufwändiger gestalteten Hauptrahmen. Allerdings wiegt das Ghost SL AMR 5 durch die zusätzliche Stütze auch etwas mehr.

Georg Grieshaber – Ghost: Am Kato sind zahlreiche Schrauben­größen verbaut. Bei Problemen unterwegs hat niemand einen T50-Schlüssel zur Hand. Unpraktisch!

Georg Grieshaber + Rose, Ghost, Canyon: Diese Rahmen haben eine Vorbereitung für eine interne Zugverlegung der Teleskopstütze. Nachrüsten leicht gemacht.

BIKE Magazin Ghost Kato 5

BIKE Magazin Die Kinematik des günstigen Ghost Katos ist dieselbe wie die des SL AMR aus BIKE 1/16. Leider pumpt auch das Heck im Wiegetritt genau so.

BIKE Magazin Ghost Kato 5



Test: Ghost Kato FS 5

Hersteller/Modell/Jahr
Ghost Kato FS 5 / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Ghost-Bikes GmbH, 09632/92550, www.ghost-bikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: XS, S, M, L, XL / M
Preis
1999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13440.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
75.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1142.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/129, -/132
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-15.00/435.00/599.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 27,5 130 Fit4/Fox Float DPS Evo Performance Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano Deore/Shimano Deore
Laufräder/Reifen
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

5 Touren-Fullys unter 2000 Euro im Test


  • Test 2016: Trailbikes / Touren-Fullys unter 2000 Euro
    5 Touren-Fullys unter 2000 Euro im Test

    28.11.2016Diese fünf Touren-Fullys von Canyon, Carver, Ghost, Giant und Rose schonen nicht nur den Geldbeutel, sondern bringen auch ordentlich Fahrspaß im Gelände – wie unser Test zeigt.

  • Test 2016 – Trailbikes: Canyon Nerve AL 7.0
    Canyon Nerve AL 7.0 im Test

    27.11.2016Sie haben gefühlt bereits 20 Testberichte des Canyon Nerves gelesen? Mag sein, ein ähnlich preisgünstiges Modell hatten wir jedoch zuletzt 2012 ins Visier genommen.

  • Test 2016 – Trailbikes: Ghost Kato 5
    Ghost Kato 5 im Test

    27.11.2016Anders als bei den meisten Herstellern verbaut Ghost im Einstiegsbereich nicht denselben Rahmen wie bei den teureren Modellen.

  • Test 2016 – Trailbikes: Giant Trance 3
    Giant Trance 3 im Test

    27.11.2016Giant schickt uns den leichtesten Rahmen des Testfelds. Schwere Laufräder und Anbauteile und eine Gabel mit etwas mehr Federweg hieven das Gewicht dennoch auf 13,5 Kilo.

  • Test 2016 – Trailbikes: Rose Ground Control 1
    Rose Ground Control 1 im Test

    27.11.2016Dezent elegant wirken die schwarzen Standrohre der mit 130 mm Federweg üppig bemessenen Revelation-Gabel des Roses gegenüber der Konkurrenz.

  • Test 2016 – Trailbikes: Carver Transalpin 902
    Carver Transalpin 902 im Test

    27.11.2016Ja, das Carver ist das einzige 29er im Testfeld. Dadurch wurde das Transalpin bergab zum Liebling der Tester.

Themen: GhostKatoTestTrailbike

  • 0,00 €
    Punktetabelle Trailbikes unter 2000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Giant Trance X2

    28.06.2012Mit dem Giant Trance bekommen Sie einen ehrlichen Komfort-Tourer mit einfacher Ausstattung und Reserven bergab. Für 2200 Euro das günstigste Bike im Test.

  • Test 2021: Stanton Switch 9er
    Stahlross aus England: Stanton Switch 9er

    12.11.2020Das Stanton Switch 9er ist sicherlich kein Hardtail für jedermann, sondern ein Liebhaberstück, das zuerst einmal maximal mit unserem Punktesystem kollidierte.

  • Test SQlab SQ-Short One11
    Schon gefahren: Bike-Hose SQlab SQ-Short One11

    30.11.2019Mit einem nur sechs Millimeter dünnen Sitzpolster an seiner One11-Short fordert Sattelspezialist SQlab die etablierten Hersteller von Radhosen heraus. Und das Konzept geht auf...

  • Einzeltest: Ghost AMR 9500

    24.07.2006Rechtzeitig zu Beginn der Bike-Hochsaison setzt Ghost der All-Mountain-Linie „AMR“ ein neues Top-Modell auf.(BIKE 7/2006)

  • Test 2018: Helmlampen für Mountainbiker von 85 bis 500 Euro
    6 MTB Helmlampen im Labor- und Praxistest

    18.03.2018Ob auf der Feierabendrunde, beim Bike-Packing-Abenteuer oder unter Tage: Ohne leistungsstarke Lampe kommt das Biken im Winter viel zu kurz. Sechs Spaßverlängerer im Labor und ...

  • Test 2014: Centurion No Pogo Ultimate 2.27 27,5"

    19.06.2014Solider, gut ausgestatteter Allrounder mit sympathischem Fahrverhalten. Würdiger Nachfolger des Kult-Fullys der Neunziger Jahre.

  • Test 2017: Trailbikes - getunt ab Werk - ohne Preis Limit
    Alleskönner: 9 werksgetunte Trailbikes im Vergleich

    18.05.2017Kein Preis-Limit, keine Serienvorgabe, einfach nur das Beste vom Besten. In unserem Tuning-Wettkampf durften sich die Hersteller so richtig austoben. Wer baut das beste Trailbike?

  • Kurztest 2021: Helm Leatt DBX 3.0 Evo V2
    Trail-Helm Leatt DBX 3.0 Evo V2 im Test

    27.02.2021Ohne Kinnbügel ist der Leatt DBX 3.0 Evo V2 ein funktionaler und sicherer Trail-Helm.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Turner Burner 275
    Turner Burner 275 im BIKE-Test

    06.01.2016David Turner gehört zu den Urgesteinen des Bike-Sports. Das Burner war 1994 der erste Turner-Fully-Rahmen und feiert in der brandneuen 27,5-Zoll-Version sein Comeback als ...