Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich

Test 2019: Race-Hardtails und Race-Fullys

Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich

  • Stefan Loibl
  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 2 Jahren

Ein Racebike kann easy über 8000 Euro kosten. Im Highend-Bereich ist das keine Seltenheit, doch nicht viele können das zahlen. BIKE hat sich darum in der Klasse zwischen 3699 und 4999 Euro umgeschaut.

Wie wichtig ist Ihnen ein leichtes Bike? Sehr? Klar, sonst würden Sie nicht einen Test mit Racebikes lesen. Aber würden Sie, um 830 Gramm einzusparen, auch 3278 Euro investieren?

Bei der Preisgestaltung von Racebikes läuft es ähnlich ab wie mit dem Luftwiderstand. Denn der steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit. Anders gesagt: Je schneller man reintritt, desto härter fährt man gegen eine unsichtbare Wand. Ist nämlich erst einmal eine bestimmte Geschwindigkeit, ein bestimmtes Niveau erreicht, muss man unverhältnismäßig viel investieren, um noch mal eine Schippe draufzupacken. Wo wir wieder beim Preis wären. Gemessen an den in BIKE 8/18 getesteten Racefullys der Worldcup-Profis kosten die jetzigen Fullys im Durchschnitt 3278 Euro weniger. Eine ganze Stange Geld. Die Ersparnis beim Gewicht liegt jedoch lediglich bei 830 Gramm. Selbst die Laufräder, die maßgeblich über ein spritziges Fahrgefühl entscheiden, waren in diesem Test nur 145 Gramm leichter. So gesehen ist unsere jetzige 3699 bis 4999 Euro teure Testflotte ein verdammt guter Kompromiss aus Preis und Gewicht. Theoretisch. Aber auch in der Praxis? Mit den beiden Cross-Country-Profis Georg Egger und Ben Zwiehoff ging es auf die Rennstrecke nach Obergessertshausen, der Heimstrecke von Egger. Mit im Gepäck: sechs Hardtails und vier Fullys.


Den gesamten Artikel mit  Informationen zu diesen Marathonbikes inkl. Punktetabellen und Notenübersicht finden Sie als PDF unten im Download-Bereich:

RACE-HARDTAILS

  • Bulls Black Adder SL *
  • Cannondale F-SI Carbon 2
  • Santa Cruz Highball C S
  • Simplon Razorblade III SL
  • Specialized Epic HT Expert
  • Wiawis Hexion 29 R

RACEFULLYS

  • BMC Fourstroke 01 two
  • Canyon Lux CF SL 8.0 Pro Race
  • Giant Anthem Advanced Pro 1
  • Scott Spark RC 900 Team

Test 2019: Race-Hardtails und Race-Fullys

14 Bilder

Wer will, kann für ein Racebike spielend über 8000 Euro auf den Kopf hauen. Im Highend-Bereich sind hohe vierstellige Preisschilder keine Seltenheit, aber nur für die wenigsten bezahlbar. BIKE hat sich daher in der goldenen Mitte zwischen 3699 und 4999 Euro umgeschaut und mit Profis die Vernunft-Hardtails und Fullys getestet.


Den kompletten Vergleichstest inkl. aller Daten, Punktetabellen und der Notenübersicht finden Sie in BIKE 1/2019. Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: BMCBullsCannondaleGiantRacebikeRace-FullyRace-HardtailSanta CruzScottSpecializedTestWiawis

  • 1,99 €
    Marathon-Racebikes

Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2019 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015 MTB Windwesten Herren: Protective Mistral
    Herren-Windweste Protective Mistral im Test

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Herren-Windweste Protective Mistral.

  • Test 2014: Cube Reaction GTC Pro 29

    21.07.2014Ausgewogenes 29er mit super Handling. Leider trüben schwere Laufräder und wenig leistungsfähige Reifen den Fahreindruck.

  • Specialized Camber FSR Comp Carbon 29

    21.03.2013Das Camber zielt auf knifflige Trails und anspruchsvolles Biken. Bergab eines der Besten, das 29er-Konzept geht voll auf.

  • Test 2013: Scott Spark 920
    Scott Spark 920 im Test

    21.03.2013Wer ein 29er-Fully für Marathons sucht, kommt am Scott Spark 920 nicht vorbei. Es ist leicht, schnell, komfortabel und macht auch auf schweren Trails bei unserem Test eine gute ...

  • Test 2021: Griffe
    Festhalten und Angriff: 6 Griffe im Vergleich

    23.08.2021Zu welchem Gummi sollst Du greifen? Wir haben sechs Griffe einem Praxistest unterzogen. Hier kommt unsere Empfehlung...

  • Test 2020: smarte Rollentrainer und Software
    Indoor-Training: 9 Rollentrainer und Software im Test

    29.02.2020Indoor-Training ist so vielfältig wie nie zuvor. Neue Smart-Trainer und Software-Optionen machen das Training in den eigenen vier Wänden zum kurzweiligen Multimedia-Vergnügen.

  • Test 2016: Mondraker Podium Carbon
    CC-Hardtail: Mondraker Podium Carbon im Test

    07.02.2017Die Gattung der "integrierten Bikes" gehört zu den exotischen am Markt. Wer auf formschlüssige Cockpits steht, hat nur die Auswahl zwischen Look und Mondraker. Das Podium Carbon ...

  • Einzeltest 2021: Scott Ransom eRide 910
    Scott Ransom eRide 910: die E-Version des Erfolgs-Enduros

    04.01.2021Mit dem Ransom erweitert Scott seine E-MTB-Palette in höhere Federwegsregionen. Das Enduro kommt mit Bosch-Antrieb, üppig Federweg und schnörkelloser Optik. Wir haben das ...

  • Cross-Country-Profi Manuel Fumic im BIKE-Blog
    BIKE Race-Offensive: Fumics Cross-Country-Tagebuch #2

    08.08.2014Cannondale-Profi Manuel Fumic hatte ein erfolgreiches Frühjahr, sportlich und auch privat. Warum es in der zweiten Saison-Hälfte noch nicht läuft wie gewünscht, berichtet er in ...