Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich

Test 2019: Race-Hardtails und Race-Fullys

Die 10 schnellsten Marathonbikes im Vergleich

  • Stefan Loibl
  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 2 Jahren

Ein Racebike kann easy über 8000 Euro kosten. Im Highend-Bereich ist das keine Seltenheit, doch nicht viele können das zahlen. BIKE hat sich darum in der Klasse zwischen 3699 und 4999 Euro umgeschaut.

Wie wichtig ist Ihnen ein leichtes Bike? Sehr? Klar, sonst würden Sie nicht einen Test mit Racebikes lesen. Aber würden Sie, um 830 Gramm einzusparen, auch 3278 Euro investieren?

Bei der Preisgestaltung von Racebikes läuft es ähnlich ab wie mit dem Luftwiderstand. Denn der steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit. Anders gesagt: Je schneller man reintritt, desto härter fährt man gegen eine unsichtbare Wand. Ist nämlich erst einmal eine bestimmte Geschwindigkeit, ein bestimmtes Niveau erreicht, muss man unverhältnismäßig viel investieren, um noch mal eine Schippe draufzupacken. Wo wir wieder beim Preis wären. Gemessen an den in BIKE 8/18 getesteten Racefullys der Worldcup-Profis kosten die jetzigen Fullys im Durchschnitt 3278 Euro weniger. Eine ganze Stange Geld. Die Ersparnis beim Gewicht liegt jedoch lediglich bei 830 Gramm. Selbst die Laufräder, die maßgeblich über ein spritziges Fahrgefühl entscheiden, waren in diesem Test nur 145 Gramm leichter. So gesehen ist unsere jetzige 3699 bis 4999 Euro teure Testflotte ein verdammt guter Kompromiss aus Preis und Gewicht. Theoretisch. Aber auch in der Praxis? Mit den beiden Cross-Country-Profis Georg Egger und Ben Zwiehoff ging es auf die Rennstrecke nach Obergessertshausen, der Heimstrecke von Egger. Mit im Gepäck: sechs Hardtails und vier Fullys.


Den gesamten Artikel mit  Informationen zu diesen Marathonbikes inkl. Punktetabellen und Notenübersicht finden Sie als PDF unten im Download-Bereich:


RACE-HARDTAILS


RACEFULLYS

Test 2019: Race-Hardtails und Race-Fullys

14 Bilder

Wer will, kann für ein Racebike spielend über 8000 Euro auf den Kopf hauen. Im Highend-Bereich sind hohe vierstellige Preisschilder keine Seltenheit, aber nur für die wenigsten bezahlbar. BIKE hat sich daher in der goldenen Mitte zwischen 3699 und 4999 Euro umgeschaut und mit Profis die Vernunft-Hardtails und Fullys getestet.



Den kompletten Vergleichstest inkl. aller Daten, Punktetabellen und der Notenübersicht finden Sie in BIKE 1/2019. Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: BMCBullsCannondaleGiantRacebikeRace-FullyRace-HardtailSanta CruzScottSpecializedTestWiawis

  • 1,99 €
    Marathon-Racebikes

Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2019 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016: All Mountain Fullys um 3000 Euro
    11 All Mountain Fullys um 3000 Euro im Vergleichstest

    21.12.2016Verlässlich auf Kurs bergab: Ein modernes All Mountain kommt da gerade recht. Wir haben elf Fullys um 3000 Euro gecheckt: Sie sind Touren-­tauglich, tempofest bergab und ...

  • Neuheiten 2017: Specialized Enduro
    Neues Enduro von Specialized

    14.08.2016Beim Specialized Enduro lautet 2017 die Devise „mehr“. Mehr Federweg, mehr Reifenfreiheit – für Plus-Reifen – und mehr Stauraum dank SWAT-Kofferraum im Unterrohr.

  • Ghost SE 2970

    25.02.201426 ergänzt 29 Zoll – Ghost fährt im günstigen Hardtail-Segment konsequent zweigleisig. Im Labor hat das Alu-29er allerdings schwer mit der Konkurrenz zu kämpfen.

  • Test 2015: Knie-Protektoren im Vergleich
    Hard- & Soft-Protektoren: Knieschützer im TÜV-Test

    27.08.2015Die Knie stehen beim Biken permanent auf der Abschussliste. Höchste Zeit, sie unter Schutz zu stellen! Wir haben zwölf Knieschoner beim TÜV getestet. Was schützt besser: Hard- ...

  • Test 2017 – All Mountains: Rose Root Miller 2
    Rose Root Miller 2 im Test

    03.07.2017Neben Specialized und Cube stellt Rose mit dem Root Miller 2 das dritte 29er All Mountain Fully in diesem Vergleich.

  • Fahrbericht: Kinderbike Supurb B020
    Geländeflitzer: Kinder Mountainbike Supurb B020 im Test

    29.04.2017„Viele Kinder-Bikes sind zu wenig durchdacht und ramschig ausgestattet. Das Supurb B020 ist ein echter Geländeflitzer.“ - Fazit von Henri Lesewitz und seinem vierjährigen Sohn.

  • Test All Mountain-Hardtail Transition
    Transition TransAm

    20.10.2011Gebaut für viel Federweg vorne, will das TransAm vor allem bei Bikern punkten, die auf ruppigen Trails unterwegs sind.

  • BMC Speedfox: Fahrbericht vom neuen Trailbike
    Trailbike mit neuer Vario-Sattelstütze

    21.06.2017Das BMC Speedfox kommt entweder in 27,5"/130 mm oder 29"/120 mm. Mit einem einzigen Hebel werden die BMC-eigene Vario-Sattelstütze und der Dämpfer-Remote bedient. Zielgruppe: ...

  • Testreport 2021: E-Fatbikes
    Ohne Lift: Auf die Skipiste mit dem E-Fatbike

    21.01.2021Pistengaudi: Was Skitourenfahrer können, kommt bei E-Bikern vielleicht in Mode: Machen zwei dicke Reifen und ein Motor soviel Laune wie breite Tiefschneebretter.