KTM Scarp 29 Prestige 12S im Test KTM Scarp 29 Prestige 12S im Test KTM Scarp 29 Prestige 12S im Test

Test 2017 – Racefullys: KTM Scarp 29 Prestige 12S

KTM Scarp 29 Prestige 12S im Test

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 4 Jahren

Bereits die Prestige-Version des Scarps lässt gewichtsmäßig nichts anbrennen und positioniert sich in den Top 3 dieses Tests.

Dabei könnten die Österreicher mit dem Sonic-Modell sogar noch eine Schippe drauflegen und weitere 800 Gramm sparen. Herzstück des Scarps ist der nur 1853 Gramm leichte Carbon-Rahmen, der anstelle von Gelenken auf flexende Sitzstreben am Hinterbau setzt. Das funktioniert auf dem Trail sehr gut und beschert dem KTM Sensibilität und einen gut nutzbaren Federweg. Es sind die kleinen Details, die zwar für mächtig Vortrieb sorgen, aber die Bandbreite des Bikes beschränken: Moosgummigriffe, minimalistische Trockenbereifung und nur eine kleine 160er-Bremsscheibe vorne. Schon beim Einrollen fällt die gestreckte Sitzposition auf, die in erster Linie durch den wenig nach hinten gekröpften Lenker zustande kommt. Dadurch wird das Handling indirekt. Im steilen Anstieg hätten wir uns eine gerade Sattelstütze gewünscht.


Fazit: Das Scarp ist ein uphill-hungriges Racefully mit konkurrenzfähigem Gewicht. Tipp: Lenker und Sattelstütze tauschen.


Die Alternative: Für 5200 Euro kann man beim 11,2 Kilo schweren Scarp Master Di2 mit der Shimano XT elektrisch schalten.

Georg Grieshaber Durch den fast gar nicht nach hinten gekröpften Ritchey-Lenker fährt sich das KTM, als hätte es einen langen 120er-Vorbau. Das Handling wird entsprechend indirekt. Mit einem stärker gekröpften und etwas breiteren Lenker ließe sich das Fahrverhalten deutlich verbessern.

BIKE Magazin KTM Scarp 29 Prestige 12S – Kennlinien: Gabel und Hinterbau besitzen exakt den gleichen Federweg. Beim Heck setzt die Progression früher ein.

BIKE Magazin KTM Scarp 29 Prestige 12S

BIKE Magazin KTM Scarp 29 Prestige 12S


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 4/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: KTM Scarp 29 Prestige 12

Hersteller/Modell/Jahr
KTM Scarp 29 Prestige 12 / 2017
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
KTM Fahrrad GmbH, 0043/7742/40910, www.ktm-bikes.at
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 17, 19, 21 / 19 "
Preis
6999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10160.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.20
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1150.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/100
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-46.00/445.00/616.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox RS-1 Solo Air/Rock Shox Monarch XX
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XX1 Eagle/SRAM XX1 Eagle/SRAM XX1 Eagle
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XTR Race/Shimano XTR Race
Laufräder/Reifen
DT Swiss KTM Prime CC 29 QR 15x110 QR 12x148 - -/Schwalbe Thunder Burt Evo PaceStar LiteSkin 2,10 Schwalbe Thunder Burt Evo PaceStar LiteSkin 2,10
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. BIKE-Urteile: super (250–205 P.), sehr gut (204,75–170 P.), gut (169,75–140 P.), befriedigend (139,75–100 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

8 Highend Racefullys im Rennstrecken-Test


  • Test 2017 – Racefullys: Lapierre XR 629 mit E:i Shock
    Lapierre XR 629 mit E:i Shock im Test

    22.08.2017Mit seiner extravaganten Rahmenform feiert das neue Lapierre XR in diesem Jahr Premiere auf den Rennstrecken.

  • Test 2017 – Racefullys: Scott Spark RC 900 Ultimate
    Scott Spark RC 900 Ultimate im Test

    22.08.2017Was soll man zu einem mit Olympia-Gold gekrönten Racefully sagen? Vielleicht, dass es schwer ist, die Kombination aus Nino Schurter und dem Spark RC zu schlagen, weil beide auf ...

  • Test 2017 – Racefullys: Simplon Cirex 120 X01 Eagle
    Simplon Cirex 120 X01 Eagle im Test

    22.08.2017Beim neuen Cirex geht Simplon eigene Wege und spendiert dem Racefully ein Plus an Federweg. Das soll dem Bike ohne Extra-Pfunde, mehr Reserven bergab und ein breiteres ...

  • Test 2017: Mountainbike-Fullys mit 100 mm Federweg
    8 Race-Fullys im Rennstrecken-Test

    23.08.2017Für Olympia hatten sich die Hersteller richtig ins Zeug gelegt. BIKE hat den exklusiven Race-Fullys auf den Zahn gefühlt. Referenz-Bikes: Ein halb so teures Modell und ein ...

  • Test 2017 – Racefullys: Cannondale Scalpel-Si Race
    Cannondale Scalpel-Si Race im Test

    22.08.2017Ob man auf dem Scalpel-SI einen Worldcup gewinnen kann, müssen Maxime Marotte, Helen Grobert und Manuel Fumic erst beweisen...

  • Test 2017 – Racefullys: Centurion Numinis Carbon XC Team.29
    Centurion Numinis Carbon XC Team.29 im Test

    22.08.2017Fahrfertige 10,0 Kilo samt Schläuchen sind eine Ansage. Jetzt wissen wir auch, warum Centurion-Entwickler Matthias Pfrommer letztes Jahr beim Cape Epic so verdammt schnell war.

  • Test 2017 – Racefullys: Focus O1E Team
    Focus O1E Team im Test

    22.08.201713,3 Sekunden. In dieser Rekordzeit hat Florian Vogels Mechaniker das Hinterrad beim Albstadt-Worldcup 2016 gewechselt.

  • Test 2017 – Racefullys: Kona Hei Hei Race Supreme
    Kona Hei Hei Race Supreme im Test

    22.08.2017Ab nach Kanada: Wer aus dem Reich der Superkurven und Achterbahn-Trails kommt, assoziiert Rennsport nicht mit Europas Worldcup-Kursen oder Mittelgebirgsmarathons. Eher mit dem BC ...

  • Test 2017 – Racefullys: KTM Scarp 29 Prestige 12S
    KTM Scarp 29 Prestige 12S im Test

    22.08.2017Bereits die Prestige-Version des Scarps lässt gewichtsmäßig nichts anbrennen und positioniert sich in den Top 3 dieses Tests.

Themen: KTMMarathon FullyRacefullyscarpTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Orbea Loki 27+ H30
    Orbea Loki 27+ H30 im Test

    07.02.201714,3 Kilo mit Pedalen bringt das Loki auf die Waage. Es ist das schwerste, aber auch günstigste Rad im Test.

  • Kurztest 2021: Fox Defend Winter-Kombi
    Camouflage: Thermo-Jersey und -Hose Fox Defend

    28.01.2021Ich hab eine Schwäche für Camo. Daher legte ich mir letzten Herbst die Kaltwetterhose Defend Fire zu, zusammen mit dem Defend-Thermo-Jersey.

  • Test 2018: Cube Stereo 140 Youth
    Cube Stereo 140 Youth: Kinderbike im Test

    28.01.2018Die Fan-Gemeinde von Cube wird begeistert sein: 2018 bringt der Branchenriese ein abfahrtsorientiertes Fully für den Nachwuchs zum fairen Preis. BIKE konnte das Cube Stereo 140 ...

  • Test 2018: Titici Flexy MTB XC
    Titici Flexy mit Blattfeder-Oberrohr im Test

    29.08.2018Gummi-Elastomere, eingebaute Gelenke, geschlitzte Sattelstützen: Was hat man nicht schon alles versucht, um MTB-Hardtails komfortabler zu machen. Das Titici Flexy setzt auf eine ...

  • Merida Big.7 CF

    15.01.2014Test-Duell: Merida Big.7 CF Team gegen Merida Big.7 CF Edition

  • Test 2015: Marathon-Fullys & sportliche All Mountains
    Acht Marathon-Bikes ab 3799 Euro im Test

    27.05.2015Leichte MTB-Fullys sind geil. Die acht sportlichen Bikes in diesem BIKE-Test schlagen die Brücke von der Kategorie Marathon/Race zu All Mountain Sport. Ihr Motto lautet: Rasen ...

  • Test MTB Hosen 2015: Löffler Bike-Hose Basic Gel
    Radhosen Test: Löffler Bike-Hose Basic Gel Damen

    13.01.2016Hier finden Sie die Testergebnisse und weitere Informationen zur Radhose Löffler Bike-Hose Basic Gel für Damen.

  • KTM Taser RC 3.0

    23.03.2011Formschöner Hydroforming-Rahmen mit Marathon- Genen und ehrlicher Ausstattung.

  • Test 2017: Storck Zero2Nine
    Hardtail: Storck Zero2Nine im Einzeltest

    12.07.2017Ein Storck-Bike unter 2000 Euro? Das ist man bei der hessischen Edel-Schmiede nicht unbedingt gewohnt.