• Eine schnelle, teure Truppe: Beim Test der Super-Racer versammelte sich eine erlesene Auswahl an Sportgeräten.
  • XTR Di2 – die elektronische Schaltung stellt die Speerspitze der Schaltungs-Technologie dar. Wir haben das Canyon Lux ausdrücklich mit XTR Di2 geordert. Faszination Technik für 6699 Euro.
  • Müsing ist der einzige Hersteller im Testfeld, der sein Fully auf 27,5 Zoll Laufräder stellt. Ideal für XC-Rennen. Das Petrol CR1 kostet 6199 Euro.
  • Niner hat in den USA Kultstatus, bei uns gehört de Marke zu den Exoten. Die 29er-Pioniere schickten das neue RKT9 RDO zum Test, 6999 Euro teuer.
  • Weil das Topmodell ausverkauft war, rollte von Norco das Modell Revolver 9.1 FS in unser Labor. Mit Einfach-Antrieb kostet das elf Kilo leichte Bike 4999 Euro.
  • Das Simplon Cirex kann man individuell ausstatten. Im Test hatten wir das MRS 22 mit Shimano XTR für 6909 Euro.
  • Der Zusatz Worldcup bedeutet beim Specialized Epic Expert Carbon, dass nur ein Kettenblatt an der Kurbel montiert ist. Preis: 6299 Euro.
  • Das Trek Top Fuel 9.9 SL ist eine exklusive, zehn Kilo leichte Rennmaschine für 8999 Euro.