Norco Revolver 9.1 FS im Test Norco Revolver 9.1 FS im Test Norco Revolver 9.1 FS im Test

Test 2016 – Race-Fullys: Norco Revolver 9.1 FS

Norco Revolver 9.1 FS im Test

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 5 Jahren

Den Finger am Abzug: Für 4999 Euro feuert Norco das preisgünstigste Modell des Tests ab. Das Top-Modell ist schon ausverkauft.

Regelmäßig ermahnen uns Leserbriefe, dass der Bike-Sport nichts mit Krieg zu tun habe und wir also bitte Begriffe wie "Waffe" vermeiden sollen. Und jetzt das: ein Bike, das Revolver heißt. Passt nicht? Passt doch! In Revolver steckt das Verb to revolve – rotieren/drehen. Und am Bike dreht sich schließlich einiges: die Beine, die Kurbeln, die Räder. Je nach Physis und Wagemut schnell oder schneller. "Das Top-Modell 9XX ist ausverkauft, wir schicken Euch die Version darunter", meldete der Norco-Vertrieb. Kein Grund für Trübsal. Mit 4999 Euro markiert das Revolver 9.1 das mit Abstand günstigste Bike dieser Testgruppe. Mehrere tausend Euro zu sparen, bedeutet an der Waage gerade mal einen Unterschied von 400 Gramm. So viel schwerer ist das 9.1 FS gegenüber dem Testdurchschnitt. Für 4999 Euro kriegt man ein sehr leichtes Vollcarbon-Fahrwerk, Alu-Laufräder (mit Schlauch) und -Anbauteile sowie eine Sram-X1-Schaltgruppe. Beim Fahrwerk mixen die Produkt-Manager Fox-Dämpfer mit Rock-Shox-Gabel, den Luxus eines gemeinsamen, fernbedienten Lockouts bietet diese Paarung nicht. Die Plattform am Dämpfer muss man manuell bedienen. Macht aber auch nichts, das Revolver zeigt eh einen weniger aggressiven Charakter als Trek oder Müsing. Cross Country, also CC, definieren die Kanadier anders als wir. CC ist immer technisch anspruchsvoll und steht nicht für Bolzerei über Forstwege. Traktion und Fahrsicherheit gehen daher vor Antriebseffizienz. Die lange Geometrie kombiniert mit einem kurzen Vorbau passt gut für sportliche Touren. Während sich das Norco vorne direkt und lenkpräzise anfühlt, wirken Tretlager und Hinterbau mäßig steif. Die Aufnahme der Hinterachse (ins Carbon eingeklebte Alu-Hülse) arbeitet und beeinflusst den Messwert möglicherweise. Gut: maximal erlaubtes Fahrergewicht 120 Kilo. Schwach: nur drei Jahre Garantie.


Fazit: Revolver klingt nach Wilder Westen, Hinterhalt und Clint Eastwood. Gemeint sind aber Singletrail, anspruchsvolle Abfahrten und Staub zwischen den Zähnen. Bei High Noon trifft man sich hier zum Startschuss – und nicht zum Duell. Gibt’s auch in 27,5 Zoll.


Die Alternative: Das Revolver 9XX-Top-Modell ist ausverkauft, die preisgüns­tigere Alternative zum 9.1 heißt 9.2 und kostet 3999 Euro. DT-Swiss-Laufräder, SID-Gabel und 11-Gang-Shimano-XT-Schaltung zielen auf Racer.

BIKE Magazin Norco Revolver 9.1 FS

BIKE Magazin Norco: Das Fahrwerk filtert bergauf aktiv den Untergrund. Hier fährt man im mittleren Dämpfermodus am besten. Bergab bleibt ein straffer Eindruck.

BIKE Magazin Norco Revolver 9.1 FS

Jens Heilmann Norco: Straff gefedertes Heck, eine Lockout-Fernbedienung fehlt.

Jens Heilmann Norco: Auch hier passt eine zweite Trinkflasche unters Unterrohr.

Jens Heilmann Norco: 180er Bremsscheiben, wie es sich in Kanada gehört.

Jens Heilmann Norco: Einfach-Antrieb und Carbon-Rahmen, es fehlt ein Kettenstrebenschutz und Chainsuck-Blech.


Test: Norco Revolver 9.1 FS

Hersteller/Modell/Jahr
Norco Revolver 9.1 FS / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
LTP Sports Group Inc. (Norco Bicycles), www.norco.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / L
Preis
4999.00
Preis (Rahmen)
2199.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10840.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.90
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1149.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/97, -/93
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-39.00/461.00/595.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox SID RLT 29/Fox Float DPS Performance Series
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM XO Carbon/SRAM X1/SRAM X1
Bremsanlage/Bremshebel
SRAM Guide RS/SRAM Guide RS
Laufräder/Reifen
DT Swiss X 1700 Spline 2 29 - - - -/Schwalbe Racing Ralph Evo Pace Star 2,25 Schwalbe Racing Ralph Evo Pace Star 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Die schnellsten Race-Fullys im Test


  • Test 2016: 7 Race-Fullys im Speed-Test
    Die schnellsten Race-Fullys im Test

    25.11.2016Den Temporausch mit diesen Racefullys büßt man mit Muskelschmerz – und einem leeren Konto. Sieben Super-Racer im Vollgas-Test: Welches ist das schnellste Bike der Saison?

  • Test 2016 – Race-Fullys: Canyon Lux CF 9.9 LTD
    Canyon Lux CF 9.9 LTD im Test

    24.11.2016Das Top-Modell der Lux-Baureihe rollt mit Shimano XTR Di2 zum Test. Perfekt für den Adrenalinrausch beim Marathon, behaupten wir.

  • Test 2016 – Race-Fullys: Müsing Petrol CR1
    Müsing Petrol CR1 im Test

    24.11.2016Während alle anderen Firmen auf 29 Zoll setzen, verpasst Müsing seinem Racebike 27,5-Zoll-Räder. Der ungefilterte Laktatexpress.

  • Test 2016 – Race-Fullys: Simplon Cirex 29 MRS 22
    Simplon Cirex 29 MRS 22 im Test

    24.11.2016Der Name Cirex könnte für die nächste Designer-Droge stehen. Oder eben für eins der eindrucksvollsten Racefullys der Welt.

  • Test 2016 – Race-Fullys: Specialized Epic Expert Carbon
    Specialized Epic Expert Carbon Worldcup im Test

    24.11.2016Drei Worte, die alles erklären. In der Selbsthilfegruppe heißt es sofort: Oh ja, wir verstehen Dich. Du bist hoffnungslos verloren.

  • Test 2016 – Race-Fullys: Trek Top Fuel 9.9 SL
    Trek Top Fuel 9.9 SL im Test

    24.11.2016Nein, jetzt mal nichts über Drogen. Top Fuel ist nichts zum Spritzen, Aufkochen oder Achlucken. Hier geht’s um Power und Flammen.

  • Test 2016 – Race-Fullys: Niner RKT9 RDO Race
    Niner RKT9 RDO Race im Test

    24.11.2016RKT steht für Rocket. Wer sein Bike Rakete nennt, sollte auch eine Rakete liefern. Hält Niner dieses Versprechen?

  • Test 2016 – Race-Fullys: Norco Revolver 9.1 FS
    Norco Revolver 9.1 FS im Test

    24.11.2016Den Finger am Abzug: Für 4999 Euro feuert Norco das preisgünstigste Modell des Tests ab. Das Top-Modell ist schon ausverkauft.

Themen: MarathonfullyNorco RevolverRacefullyTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Lenken auf Zwift: Elite Sterzo Smart im Test
    Realistisches Rollentraining durch Lenken

    23.11.2020Mit dem Elite Sterzo Smart kann man beim virtuellen Training auf dem Smarttrainer mit Zwift & Co. auch lenken. Wir haben ausprobiert, ob das Steuer-Tool das Rollentraining ...

  • Test 2015 MTB Windwesten Herren: Scott RC Pro WB Vest
    Herren-Windweste Scott RC Pro WB Vest im Test

    07.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für die Herren-Windweste Scott RC Pro WB Vest.

  • Test 2017 – Trailbikes: Cube Stereo 140 C:68 SLT 29
    Cube Stereo 140 C:68 SLT 29 im Test

    17.05.2017Gut 140 Millimeter Federweg, große 29-Zoll-Laufräder und einen 40er-Stummelvorbau vereint das Stereo 140 in einem leichten Gesamtpaket.

  • Test 2016: Mondraker Podium Carbon
    CC-Hardtail: Mondraker Podium Carbon im Test

    07.02.2017Die Gattung der "integrierten Bikes" gehört zu den exotischen am Markt. Wer auf formschlüssige Cockpits steht, hat nur die Auswahl zwischen Look und Mondraker. Das Podium Carbon ...

  • Test: MTB-Wintersocken
    Fünf Paar MTB-Wintersocken im Test

    08.01.2014Mit wärmender Merino-Wolle und Hightech-Fasern wollen die Hersteller Mountainbiker vor Frostbeulen bewahren. Wir haben fünf MTB-Wintersocken getestet.

  • Test Propain Hugene CF
    BIKE-Testsieger bei All Mountains: Propain Hugene CF

    31.10.2019Überlegene Ausstattung und beste Fahreigenschaften: Das Propain Hugene CF Performance für 4445 Euro schnappte sich souverän den Testsieg in unserem Vergleichstest der ...

  • Test 2022: Scott Spark 900 Tuned
    Trailbike Light: Scott Spark 900 Tuned im Test

    25.09.2021Nach dem gelungenen Auftritt beim Test der RC-Variante waren wir sehr gespannt, wie sich das neue Scott Spark 900 im Trail-Trimm mit 130er-Gabel schlagen würde.

  • Test Exoten-Bikes 2015: Moots X YBB 29
    Moots X YBB 29 im BIKE-Test

    06.01.2016Wenn es etwas gibt, das den Flair der Zeitlosigkeit verkörpert, dann Titan. Bei der Schmiede Moots trifft der edle Werkstoff auf eine fast schon fanatische Liebe zum Detail.

  • Test 2016 All Mountain Fullys 29: Cube Stereo 120 HPC Race
    Cube Stereo 120 HPC Race 29 im Test

    27.09.2016Normalerweise würde man in dieser Testgruppe das von uns oft prämierte Stereo 140 HPC 29 erwarten. Cube hat das Modell aber schlichtweg wegrationalisiert, bzw. bietet es erst ab ...