BIKE Header Campaign
muesing_petrol_cr1_01 muesing_petrol_cr1_01

Test 2016 – Race-Fullys: Müsing Petrol CR1

Müsing Petrol CR1 im Test

Christoph Listmann am 24.11.2016

Während alle anderen Firmen auf 29 Zoll setzen, verpasst Müsing seinem Racebike 27,5-Zoll-Räder. Der ungefilterte Laktatexpress.

In der vergangenen Saison für die Profi-Racer Moritz Milatz, Wolfram Kurschat und Lukas Baum konstruiert, setzt das Petrol CR1 bewusst aufs Laufradmaß 27,5 Zoll. Profi-Racer haben besondere Ansprüche an ein Bike, besonders, wenn auf anspruchsvollen CC-Worldcup-Strecken um Positionen und Sekunden gerangelt wird. Wendig, leicht und superschnell soll das Sportgerät sein. Den Beweis liefert das Petrol schon im BIKE-Testlabor. Die Laufradbeschleunigung ist auf unserem Prüfstand unschlagbar gut. Gleichzeitig wiegen die 27,5er-Laufräder am wenigsten (tubeless). Das pusht Kurschat & Co bei jedem Antritt und kompensiert den relativ schweren Rahmen. Der steile Sitzwinkel und das rennmäßig tiefe Cockpit ergeben eine krasse Sitzposition, die allerdings an steilen Rampen bergauf hilft. Auf der Testrunde zeigt das Petrol-Fahrwerk einen straffen Charakter – nichts anderes haben wir erwartet. Eine auf maximale Antriebsneutralität getrimmte Kinematik schließt Sofa-Feeling naturgemäß aus. Das Heck lässt sich auf Knopfdruck blockieren, weil es aber beim Antritt ruhig bleibt, bemüht man das Lockout selten. Wird der Untergrund ruppig, wirkt der Hinterbau eher leblos denn sensibel und verwöhnt nicht mit Federweg, was man von der RS1-Gabel zum Glück nicht behaupten kann. Sie nutzt den Hub voll aus. Der relativ lange Radstand und ein flacher Lenkwinkel kompensieren die kleinen Räder bergab etwas. Dennoch: Ein gewisses Überschlagsgefühl bleibt an Steilstufen bestehen. Die geringere Fahrstabilität gegenüber einem 29er fällt besonders im direkten Vergleich dieses Tests auf – Hut ab vor allen, die damit auch bei Puls 180 umgehen können. Die Top-Ausstattung ist kompromisslos rennorientiert. Zweifach-Antrieb sowie andere Ausstattungsvarianten gibt es bei Müsing auf Wunsch. So lässt sich auch eine entschärfte Variante konfigurieren. Schade: Dem Vollcarbon-Rahmen fehlt ein vernünftiger Schutz an Kettenstrebe und Unterrohr.

Fazit: Laktat "Oberkante Unterlippe", Reflexe und Blick vom körpereigenen Endorphin geschärft und mit höchster Präzision über die Rennstrecke flitzen – dafür eignet sich das Petrol perfekt. Ein Racefully der alten Schule. Kompromissloser als die meisten Racer.

Die Alternative: Im Konfigurator kann man sich das Petrol CR ab etwa 3200 Euro zusammenstellen. Sinnvoll ausgerüstet mit Shimano XT und Rock-Shox-SID-Gabel liegt das Bike bei etwa 3800 Euro.

muesing_petrol_cr1_03

Müsing Petrol CR1

muesing_petrol_cr1_03

Müsing: Der Luftdruck hat wenig Einfluss auf den Fahrkomfort, das Heck fühlt sich immer straff und sportlich an. Es nutzt den Hub nicht aus.

muesing_petrol_cr1_03

Müsing Petrol CR1

muesing_petrol_cr1_02

Müsing: Kompromisslos tiefer Vorbau für eine rennmäßige Sitzposition.

muesing_petrol_cr1_03

Müsing: Die doppelte Klemmung der Stütze erleichtert die Demontage beim Verladen. Untere Schraube lösen, Stütze rausziehen. Dabei bleibt die eingestellte Sitzposition unverändert.

muesing_petrol_cr1_04

Müsing: Testbike mit Sram Einfach-Antrieb, der Rahmen ist jedoch für einen Umwerfer vorbereitet.

Testbrief: Müsing Petrol CR1

Hersteller/Modell/Jahr Müsing Petrol CR1/2016
Fachhandel/Versender Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos Müsing GmbH, 02680/988183,
www.muesing-bikes.de
Material/Grössen/Testgrösse Carbon/H: S, M, L, XL / L
Preis / Preis (Rahmen) 6.199,00 Euro / 1.799,00 Euro
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale 10,10 kg
Lenk-/Sitzrohrwinkel 68,8 °/75,2 °
Vorbau-/Oberrohrlänge 100,0 mm/602,0 mm
Radstand/Tretlagerhöhe 1.140,0 mm/320,0 mm
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max -/96,0 mm, -/104,0 mm
Übersetzung 1-fach
BB Drop/Reach/Stack -31 mm/441 mm/576 mm
Ausstattung
Gabel/Dämpfer Rock Shox RS-1/Rock Shox Monarch XX
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel SRAM XX1/SRAM XX1/SRAM XX1
Bremsanlage/Bremshebel Magura MT8/Magura MT8
Laufräder/Reifen DT Swiss XRC 1200 Spline 29/Schwalbe Rocket Ron Evo Pace Star 2,25, Schwalbe Rocket Ron Evo Pace Star 2,25
BIKE Urteil1 sehr gut
1 Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Christoph Listmann am 24.11.2016