Test: Trek Superfly FS 9.9 SL Project One Di2 2015 Test: Trek Superfly FS 9.9 SL Project One Di2 2015 Test: Trek Superfly FS 9.9 SL Project One Di2 2015

Test 2015: Race-Fullys m. Shimano XTR Di2: Trek Superfly FS

Test: Trek Superfly FS 9.9 SL Project One Di2 2015

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 6 Jahren

In drei Worten steckt alles, was Sie über das Trek Superfly FS 9.9 Project One wissen müssen: Nichts ist unmöglich.

Dieses Bike ist so heiß, dass es gar nicht offiziell existiert. Im Katalog nicht. Im Project-One-Konfigurator auf der Trek-Website nicht. Nur auf unsere Testanfrage hin bauten die Amis im Hauptquartier in Wisconsin ein Custom-Bike entsprechend den Anforderungen: XTR Di2, leicht, schnell. Herausgekommen ist ein giftgrünes Sportgerät mit allen technischen Spielereien, die sich Freaks derzeit wünschen. Der Vollcarbon-Rahmen wiegt nur 1,8 Kilo. Mit Zweifach-Di2, Alu-Laufrädern und der elektronischen Fahrwerkssteuerung Fox iCTD bleibt das fahrbereite Superfly gerade so unter elf Kilo. Die Technik hat ihren Preis, auch an der Waage.

Sitzposition und Geometrie zeigen die Qualitäten des Superflys. Man sitzt langstreckentauglich, das Handling gefällt. Das Bike hat nicht die spitze Zielgruppe des Cannondale Scalpels. Der linke Daumen befehligt den Fahrwerkszustand, und weil das iCTD-System so gut funktioniert, wechselt man ständig zwischen den Modi hin und her – begleitet von der typischen Geräuschkulisse. Servos und Schaltwerk fiepsen, piepsen und schnattern. Jeder darf hören, dass man auf Hightech unterwegs ist. Bei der Ausstattung haben es die Amis sehr gut gemeint mit Leicht und Schnell: Der schmale Lenker, die schmalen Reifen und die 140er-Bremsscheibe hinten ermöglichen das Schnellbergauf, hindern aber am Schnellbergab. Die Downhill-Anlagen des Bikes sind grundsätzlich souverän. Doch die Pneus reagieren auf den feuchten Test-Trails so unberechenbar wie Sommerreifen auf Blitzeis. Darüber sehen wir großzügig hinweg. Jeder Kunde kann die Häkchen im Konfigurator entsprechend setzen und ein anderes Setup wählen. Punkte sammelt das Superfly reichlich. Es verliert aber gegenüber der Konkurrenz einige bei Steifigkeit, Bremsen, Reifen und dadurch, dass wegen des iCTD-Kästchens unterm Dämpfer keine große Flasche in den Halter passt. In unserer Wunsch-Konfiguration hätte das Bike 2,4er-Nobby-Nic-Reifen und einen 720er-Lenker. 130 Punkte wären durchaus möglich.


PLUS  Per Konfigurator zusammenstellbar, tolle Fahreigenschaften, relativ breiter Einsatzbereich, iCTD-Fahrwerkssteuerung
MINUS Mäßige Bremskraft (140er-Disc hinten), Integration der Di2 nicht perfekt.


Fazit Project One macht’s möglich: Aus dem Trek Superfly lässt sich per Konfigurator das persönliche Traum-Bike zaubern. Auch mit den Luxus-Gadgets Di2 und iCTD bleibt das Trek, was es schon immer war: ein sehr schnelles Race- und Touren-taugliches Sportgerät.


Die Alternative: Die gleichen Gene, aber für weniger Geld, bietet das Superfly 9.8 SL (4499 Euro) mit Fox-Fahrwerk, kräftigeren XT-Bremsen und Sram-X1-Schaltung. Die Alu-Kettenstreben machen den Rahmen etwas schwerer.

Daniel Simon Noch ein Ärgernis: Dass die teuren XTR-Kurbelarme am Trek Superfly schon nach vier Fahrstunden deutliche Schleifspuren haben, ist traurig. Pluspunkt: sehr gut geschützter Rahmen.

Daniel Simon Dass die Di2-Version bei Trek Superfly nur auf Sonderwunsch ge­baut wird, zeigt die Akku-Montage am Unterrohr. Blöd: Wegen des iCTD-Kästchens passt keine große Trinkflasche.

BIKE Magazin Geometrie des Trek Superfly FS 9.9 Project One Di2 2015

BIKE Magazin Der Hinterbau nutzt seinen Federweg aus, die Gabel passt gut dazu. Das Fahrwerk des Trek Superfly beherrscht Race und Komfort, Daumen hoch!


Test: Trek Superfly FS 9.9 SL Projekt One Di2

Hersteller/Modell/Jahr
Trek Superfly FS 9.9 SL Projekt One Di2 / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Bikeurope B.V./Trek Deutschland, 0180/3507010, www.trekbikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 15,5, 17,5, 19, 21, 23 / 19 "
Preis
8999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10440.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1151.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/103, -/102
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-42.00/432.00/617.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 100 Fit iCTD/Fox Float iCTD
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XTR/Shimano XTR Di2/Shimano XTR Di2
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XTR XC/Shimano XTR XC
Laufräder/Reifen
Bontrager Race XXX 29 - - - -/Bontrager XR1 Team Issue 2,0 Bontrager XR1 Team Issue 2,0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Super-Racer: die teuersten Marathon-Fullys der Welt


  • Test 2015: Race-Fullys mit Shimano XTR Di2
    Super-Racer: die teuersten Marathon-Fullys der Welt

    29.05.2015Der Mountainbike-Sport ist Lust, nicht Pflicht. Im Test in BIKE 3/15: vier sündteure Super-Race-Fullys mit Shimanos elektronischer XTR Di2-Schaltung. Hier finden Sie die komplette ...

  • Test 2015: Race-Fullys mit Shimano XTR Di2: Scott Spark 700
    Test: Scott Spark 700 Ultimate 2015

    28.05.2015Ultimativ heißt, eine Steigerung ist unmöglich. Das trifft beim Spark-Top-Modell auf mehrere Kriterien zu.

  • Test 2015: Race-Fullys m. Shimano XTR Di2: Trek Superfly FS
    Test: Trek Superfly FS 9.9 SL Project One Di2 2015

    28.05.2015In drei Worten steckt alles, was Sie über das Trek Superfly FS 9.9 Project One wissen müssen: Nichts ist unmöglich.

  • Test 2015: Race-Fullys m.Shimano XTR Di2: Cannondale Scalpel
    Test: Cannondale Scalpel 29 Carbon Black Inc. 2015

    28.05.2015Wenn es bei Racefullys so was wie eine 0-100 km/h-Wertung gäbe, läge das Cannondale Scalpel unschlagbar vorn.

  • Test 2015: Race-Fullys mit Shimano XTR Di2: KTM Scarp 29
    Test: KTM Scarp 29 Prestige Di2 2015

    28.05.2015Das Top-Modell Prestige paart modernste Technik mit extravagantem Rahmen-Design. Das ist fast schon Kunst.

Themen: Marathon-FullyRace-FullySuperflyTest 2015TrekXTR Di

  • 0,00 €
    Punktetabelle Race-Fullys mit XTR Di2
  • 0,99 €
    Test Race-Fullys mit XTR Di2

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Marathon-Fullys

    08.05.2007Die Luxusklasse der Marathon-Fullys wird immer leichter und dabei immer komfortabler. Wer siegt im Wettstreit der schnellsten Bikes der Welt?

  • Reduzierte MTB-Produkte im Juli 2019
    Die besten Online-Angebote im Juli

    05.07.2019Die MTB-Sommersaison 2019 ist in vollem Gang, bei vielen Online-Shops gibt's jede Menge Bikes, Komponenten und Zubehör im Angebot. Wir zeigen einige der besten Deals für ...

  • Dauertest: Trek Procaliber 9.8 SL
    Gelenkig: Trek Procaliber 9.8 SL im Langzeit-Check

    17.09.2017Das Trek Procaliber will Hardtail und Fully gleichzeitig sein. Ein verstecktes Gelenk im Oberrohr macht den Carbon-Racer zum flexenden Zwitter. Aber hält das denn?

  • Trek Fuel EX 8 WSD

    20.07.2010Ein Bike für alle fälle. wer Downhills liebt, sollte sich fettere Reifen montieren.

  • Test: All Mountain-Fullys um 3000 Euro für 2015
    Versenderbikes gegen Fachhandelsmarken

    26.12.2014Bei den All Mountains um 3000 Euro treffen Welten aufeinander. Versender gegen Fachhandel. Nie waren die Qualitätsunterschiede in einer Preisklasse höher. Unser Test klärt, warum ...

  • Neuheiten-Test: 2015er Bikes
    Marktvielfalt: Enduros, All Mountains, Luxus-Bikes

    17.10.2014Die Saison 2015 steht in den Startlöchern, das bedeutet spannende, neue Bikes und Parts. Wir haben schon mal zehn Innovationsknaller über die Trails gejagt und im Labor vermessen.

  • Trek Top Fuel 9.8 WSD

    20.10.2009Endlich eine reinrassige Rennmaschine für Frauen. Federleicht und mit Top-Parts ausgestattet, nimmt das Fuel jeden Anstieg im Sprint.

  • Fuji Outland 29 1.0

    19.04.2012Gesamtgewicht, Beschleunigung und Handling – beim Fuji kommen die möglichen Nachteile der 29er wirklich zum Tragen.

  • Trek Remedy Carbon 9.9 (Einzeltest)

    20.12.2009Nach der Präsentation auf den Herbstmessen 2009 konnten wir das All Mountain Remedy Carbon erstmals in der freien Wildbahn testen. Trek wählte dazu den heiligen Boden von Moab.