Specialized Epic S-Works Specialized Epic S-Works Specialized Epic S-Works

Specialized Epic S-Works

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Das Epic S-Works macht bergauf wie bergab eine sehr gute Figur und schrammt nur hauchdünn am Urteil “super” vorbei.

Trat Specialized im 2009er-Vergleichstest noch mit dem Epic Marathon an, rollen die Amis nun das Epic S-Works, ihr über ein Kilo leichteres Flaggschiff, an den Start. Und siehe da, der fehlende letzte Kick und die mageren Rundenzeiten des Epic Marathon ( BIKE 2/09 -> ) sind Geschichte.

Mit breitem, angenehmem Cockpit ausgestattet, stürzt sich das Epic laufruhig in jeden Downhill. Je nachdem, wie man die Brain-Federelemente einstellt, arbeitet das Fahrwerk dabei auf ebenem Untergrund von komplett offen bis zu komplett straff. Bei Schlägen reagiert der Dämpfer dabei blitzschnell. Doch das richtige Setup zu finden, ist nicht ganz einfach: “Das Bike lässt sich perfekt auf den jeweiligen Kurs einstellen, man muss sich aber damit auseinandersetzen”, fand auch Manuel Fumic. Im offenen Modus sprechen Hinterbau und Gabel gut an und verfügen über deckungsgleiche Kennlinien. Auch bergauf kann das Epic überzeugen. Dank steilem Sitzwinkel klettert das Bike mit viel Druck auf dem Vorderrad steilste Rampen hinauf.

Das Epic glänzt mit wertiger Ausstattung und Individuallösungen. Zum Beispiel: Carbon-Kurbeln, die man mit SRAM-XX-Kettenblättern bestückt hat. Der Kohlefaser-Rahmen ist vorbildlich mit Kettenschutz, Chainsuck-Blech und Klebefolie präpariert.


FAZIT: Das Epic S-Works macht bergauf wie bergab eine sehr gute Figur und schrammt nur hauchdünn am Urteil “super” vorbei.


Web: www.specialzed.com


Test: Specialized Epic S-Works

Hersteller/Modell/Jahr
Specialized Epic S-Works / 2010
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Specialized Germany GmbHMarketing Office, www.specialized.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / L
Preis
6999.00
Preis (Rahmen)
2999.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10000.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1125.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/99, -/104
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Specialized Future Shock E100/Fox/Specialized Future Shock Brain
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Specialized S-Works/SARM XX/SRAM XX/SRAM XX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XX/Avid XX
Laufräder/Reifen
Roval Control SL - - - -/Specialized S-Works The Captain 26x2,0 Specialized S-Works Fast Trak LK 26x2,0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Marathon-Fullys 2010: Welches ist das schnellste?


  • Marathon-Fullys 2010: Welches ist das schnellste?

    20.02.2010Wer baut das schnellste Marathon-Fully? Um Antworten auf diese Frage zu finden, haben wir uns mit Karl Platt und Manuel Fumic auf die Cross-Country-Rennstrecke in Deidesheim ...

  • Giant Anthem X Adv. SL 0

    20.02.2010Giants neues Carbon-Anthem kann vieles besser als sein Vorgänger, aber nicht alles. Der deutliche Gewichts- und Steifigkeitsvorteil steht einem etwas nervösen Handling gegenüber.

  • Bergamont Fastlane MGN

    20.02.2010Bergamont stellt einen Racer mit überzeugenden Fahreigenschaften, gelungenem Fahrwerk und breitem Einsatzgebiet auf die Reifen. Das Fahrwerk ist allerdings schwer.

  • Fuji DSR 1.0

    20.02.2010Trotz des relativ hohen Gewichts und den spürbaren Antriebseinflüssen kann sich das Fuji auf ein “sehr gut” retten. Die bequeme Sitzposition und das komfortable Fahrwerk empfehlen ...

  • Scott Spark RC XX

    20.02.2010Das Spark präsentiert sich als kompromisslose Marathon-Maschine. Wenig steif, aber überzeugend leicht und dank Twin-Loc-Hebel im Renneinsatz noch schneller anpassbar.

  • Specialized Epic S-Works

    20.02.2010Das Epic S-Works macht bergauf wie bergab eine sehr gute Figur und schrammt nur hauchdünn am Urteil “super” vorbei.

  • Radon Skeen 10.0

    20.02.2010Große Überraschung: Trotz schwerem Alu-Rahmen ergattert das neue Radon Skeen dank super Fahreigenschaften, Fahrwerk und Ausstattung den Testsieg. Ein Bike mit breitem ...

  • Rotwild R.R2 FS Team

    20.02.2010Rotwild bietet Marathon-Fans mit dem R.R2 FS ein interessantes Paket. Großer Vorteil: Es passen zwei Flaschen ins Rahmendreieck.

  • Storck Adrenalin 1.7

    20.02.2010Das steife Adrenalin 1.7 begeistert durch das sensibelste Fahrwerk im Test, büßt jedoch in den Kriterien “Downhill” und “Gewicht” Punkte ein.

Themen: EpicSpecializedS-Works


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Specialized Stumpjumper Pro

    16.12.2005Die „Brain“-Dämpfertechnik soll dem „Stumpjumper“ zu noch besserer Leistung verhelfen.

  • Bike-Fitting: 3 Anbieter im Vergleich
    Bike-Fitting-Systeme: Welches ist das beste?

    20.03.2018Bike-Fitting kann Beschwerden mildern oder verhindern. Doch Fitting-Anbieter versprechen mehr: Die perfekte Sitzposition auf dem Rad soll sogar die Leistung steigern. Drei Systeme ...

  • Test Specialized Stumpjumper FSR Comp (2018)
    Vortriebsstark: Specialized Stumpjumper FSR Comp

    16.02.2019Auch wenn das 2019er-Stumpjumper von Specialized bereits in den Startlöchern steht, ist das getestete 2018er-Modell des „Stumpi“ nach wie vor im Handel verfügbar.

  • Test: MTB Schuhe für Plattform-Pedale
    6 Flat-Pedal-Schuhe im BIKE-Test

    02.06.2016Flat-Pedals und Schuhe sollten im Idealfall eine Einheit bilden. Wir haben sechs Mountainbike-Schuhe getestet, die für Plattformpedale geeignet sind.

  • Konzeptvergleich: Das beste Marathon-Bike

    15.06.2011Ein klassisches Racefully mit 100 Millimetern, ein sportliches All Mountain mit 120 Millimetern und ein 29-Zoll Racefully im Dreikampf. Wir zeigen mit modernster Messtechnik, ...

  • Deshalb fährt Aaron Gwin 2016 für YT Industries
    Aaron Gwin wechselt zu YT – die Hintergründe

    12.02.2016Dass Aaron Gwin zu YT wechselt, hatten wir bereits berichtet. Nun blicken wir hinter die Kulissen, wie der amerikanische Downhill-Superstar zum kleinen deutschen Versender kam.

  • Test 2017 – Trailbike Klassiker: Specialized Cam. Comp Carb.
    Specialized Camber Comp Carbon im Test

    24.07.2017Das Camber von Specialized ist als sportliches Leichtgewicht bekannt. Umso mehr erstaunt die Sitzposition beim ersten Aufsteigen: Die hohe Front macht sie unerwartet aufrecht.

  • Test 2021: Specialized Levo
    E-Enduro mit Spaßgarantie: Specialized Levo

    30.06.2021Specialized eroberte mit dem Levo die Herzen einer großen Zielgruppe. Die dritte Generation kommt muskelbepackter denn je und zielt auf ambitionierte Abfahrer.

  • Olympia 2016: Jaroslav Kulhavy und sein Specialized Epic
    Das Olympia-Bike von Jaroslav Kulhavy

    16.08.2016Das Gespann Kulhavy und Specialized Epic gehört zu den Top-Favoriten um Olympia-Gold. Wir hätten in Albstadt sein Wettkampf-Rad auf der Worldcup-Strecke testen dürfen, konnten es ...