Simplon Cirex 29 Pro Simplon Cirex 29 Pro Simplon Cirex 29 Pro

Simplon Cirex 29 Pro

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Die Österreicher von Simplon bringen mit dem Cirex ein weiteres 29er-Fully der 100-Millimeter-Liga an den Start. Vielversprechend klingen nicht nur die Messwerte – das Herzstück ist der toll gemachte Rahmen.

Ausgefallene Formgebung, eine kantige Dämpferwippe, die wendige Geometrie und ein tadelloses Finish zeichnen den Carbon-Rahmen aus. Er wiegt nur 1963 Gramm, dazu kommt der Dämpfer mit 339 Gramm – ein toller Wert. Doch das ist nur die halbe Miete: Den Rest steuert das Rock-Shox-Fahrwerk bei. Es macht einen guten Job, die dreifache Verstellung des Dämpfers bringt genau das, was man in der Praxis an einem Marathon-Bike sucht. Offener Modus für bergab, eine spürbare Plattform und ein Lockout für Asphalt. Doch wegen der guten Antriebseffizienz kann man in rumpeligem Terrain weitgehend im offenen Modus fahren, ohne Kraft zu verschenken. Die Reba-Gabel spendet mehr Fahrkomfort als die rennsportlich ausgelegte SID. Bergauf freut man sich über die enorme Traktion und den Fahrkomfort. Doch selbst im Wiegetritt bleibt das Heck ruhig. In verwinkelten Trails fühlt sich das Bike wendig an, der kurze Radstand trägt seinen Teil dazu bei. Auf Flach-Passagen geht es richtig vorwärts – fehlt nur noch die Startnummer am Lenker. Auch bergab leistet sich das Cirex keine Schwäche, klar, dass man konzentrierter fahren muss als mit einem All Mountain, doch das Abrollverhalten und die Fahrstabilität liegen auf hohem Niveau. So lange man den Lenker festhält, kann man es laufen lassen. Was kriegt man für gut 4000 Euro? Zur cleveren Ausstattung des Pro-Modells gehören der Acros-Steuersatz mit Lenkanschlagsbegrenzer, Dreifach-Kurbeln, sowie das XT-Shadow-Plus-Schaltwerk mit der Möglichkeit, die Kettenspannung zu erhöhen (reduziert Kettenschlagen). Die leichten Laufräder sind mit den neuen, noch schneller rollenden Rocket-Ron-Reifen bestückt. Mehr Luxus braucht kein Mensch.


Fazit: Simplon ist mit dem Cirex ein toller Sport-Tourer mit Marathon-Potenzial gelungen.


PLUS Top Fahrwerk & Verarbeitung, sehr effizient und sportlich, Baukastensystem
MINUS Rutschiger, glatter Sattel

Robert Niedring Simplon Cirex 29 Pro 2013

Georg Grieshaber Gute Arbeit: Der neue Monarch-RT3-Dämpfer ist ein Schritt nach vorn mit drei sinnvoll abgestimmten, nutzbaren Modi. Die Rahmenverarbeitung ist ausgezeichnet und ausgefallen.

Georg Grieshaber Glaubensfrage Übersetzung: Dreifach bietet bei 29ern im Gegensatz zum üblichen 39/26-Zweifach eine sinnvollere Gang-Bandbreite mit echtem Berggang für lange, steile Anstiege.

BIKE Magazin Voll nutzbarer Federweg, das bedeutet viel Fahrkomfort. Durch die gute Effizienz kann man das Fahrwerk soft abstimmen. Effektive Plattform am Dämpfer, Gabel-Lockout am Lenker.


Test: Simplon Cirex 29 Pro

Hersteller/Modell/Jahr
Simplon Cirex 29 Pro / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Simplon Fahrrad GmbH, 0043 /5574/725640, www.simplon.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: M, L, XL, XXL / L
Preis
4000.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11300.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
71.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
95.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1106.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/101, -/105
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-44.00/420.00/615.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Reba RLT 29/Rock Shox Monarch RT3
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
Mavic Crossmax SLR - - - -/Schwalbe Rocket Ron 2,25 Schwalbe Racing Ralph 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test Special: Die besten Bikes 2013


  • Scott Genius 710

    30.10.2012Scotts Klassiker Genius gibt es 2013 nur noch in 29 Zoll oder im neuen Maß 650B. Wir haben das Modell 710 mit 650B-Laufrädern unter die Lupe genommen. Der Charakter des Bikes hat ...

  • Orbea Occam 29 S10

    30.10.2012In Spanien und Frankreich eine große Nummer, in Deutschland noch unterschätzt: Orbea will weg vom Race-Hardtail-Image, das Julien Absalon lange transportiert hat. Vorhang auf ...

  • Merida Big Ninety-Nine Pro XO

    30.10.2012Auf das 2011 präsentierte Race-Fully Ninety-Nine folgt die 29er-Variante Big Ninety-Nine. Im Fokus steht hier jedoch nicht der Worldcup-Profi, sondern der sportliche Touren-Biker. ...

  • Simplon Cirex 29 Pro

    30.10.2012Die Österreicher von Simplon bringen mit dem Cirex ein weiteres 29er-Fully der 100-Millimeter-Liga an den Start. Vielversprechend klingen nicht nur die Messwerte – das Herzstück ...

  • Felt Edict Nine Ltd.

    30.10.2012Das Race-Fully Edict Six hat bei Felt sofort eingeschlagen und Rennsiege gefeiert. Mit dem Zusatz Nine tritt das Edict mit 29er-Laufrädern an. Ob es sich seinen ...

  • Cannondale Trigger 1

    30.10.2012Cannondales neues 120er-All-Mountain Trigger (26 Zoll) besitzt die wesentlichen Merkmale des Jekyll: Fahrwerksverstellung, steifes Chassis, breiter Einsatzbereich. Mit 130 mm ...

  • Kreidler Stud 29 Carbon Team

    30.10.2012Bikes der Firma Kreidler sind noch nicht lange am Markt. Um sich in der Szene zu etablieren, hat man sich ein Profi-Team geschnappt.

  • Bulls Black Adder Team 29

    30.10.2012Die Rennmaschine von Karl Platt und dem Team Bulls wird runderneuert. Das Black Adder Team 29 tritt mit komplett neuem Rahmen an.

  • Rocky Mountain Altitude 750

    30.10.2012Rocky Mountain bringt das neue Altitude mit 650B-Laufrädern an den Start. Im ersten Test: das Modell 750 für 3299 Euro mit Alu-Rahmen.

  • Test Special: Die besten Bikes 2013

    31.10.201216 Seiten Special: Alles über die Superbikes 2013, Trends, Ausrüstung, Zubehör, Komponenten....

  • Cube Stereo SHPC 140 SLT

    30.10.2012Enduro-Piloten aufgepasst: Cube Stereo 140 heißt das erste 29er, das Euch um die Ohren fährt. Es ist leicht, steif und überzeugt durch viel Federweg und extreme Fahrstabilität. ...

  • Radon Black Sin 29 8.0

    30.10.2012Radons neuer Carbon-Twentyniner wird zum Kampfpreis raus auf die Rennstrecken geschickt. 1999 Euro für 11 Kilo sind eine Versuchung wert.

  • Ghost AMR Lector E:I 2995

    30.10.2012Das Ghost-Top-Modell AMR Lector 2995 E:i vereint mehrere Neuheiten in einem. 29er-Laufräder, Vollfederung und das elektronisch gesteuerte E:i-Fahrwerk mit Bedienung vom Lenker. ...

Themen: CirexSimplonTest

  • 0,99 €
    Test Special: Die besten Bikes 2013

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Marathonbikes 2014: Cannondale F-SI Carbon Team
    Kompromisslos: Cannondale F-SI Carbon Team

    10.09.2014Rock Gardens, Drop-Batterien oder Rock-’n’-Roll-Sektionen: Cross-Country-Kurse im Worldcup fordern mehr von Mensch und Maschine als die Downhill-Pisten der 90er. Cannondales ...

  • Test 2017: Winterhandschuhe zum Mountainbiken
    Griffheizung: 5 warme MTB Handschuhe im Kurztest

    10.01.2017Um bei Schnee und Minusgraden die Kontrolle am Lenker zu behalten, braucht man warme Mountainbike-Handschuhe. Doch wie viel Isolierung muss sein? BIKE hat mal richtig zugegriffen ...

  • Test 2018: Helmlampen für Mountainbiker von 85 bis 500 Euro
    6 MTB Helmlampen im Labor- und Praxistest

    18.03.2018Ob auf der Feierabendrunde, beim Bike-Packing-Abenteuer oder unter Tage: Ohne leistungsstarke Lampe kommt das Biken im Winter viel zu kurz. Sechs Spaßverlängerer im Labor und ...

  • Test 2017 – Enduros: Centurion Trailbanger 2000.27
    Centurion Trailbanger 2000.27 im Test

    09.05.2017Centurion schickt mit dem Trailbanger ein gut abgestimmtes Enduro in den Test. Nur die Fahrposition ist gewöhnungsbedürftig

  • Test Leatt DBX Enduro Lite WP 2.0
    Leatt Enduro-Rucksack im Einzeltest

    23.07.2016Wir haben dem Enduro-Rucksack von Nackenstützen-Hersteller Leatt genauer auf den Zahn gefühlt und gecheckt, ob der Rucksack so "Enduro" ist, wie sein Name suggeriert.

  • Test 2010: Fahrrad-Computer
    Kontroll-Mechanismen: 10 Computer im Test

    18.08.2010Die neuen Fahrrad-Computer mit Höhenmesser ermöglichen die volle Kontrolle. Doch wie zuverlässig sind die Werte, wie logisch die Bedienung, wie einfach die Montage? Acht ...

  • Einzeltest 2020: Bike-Kindersitz von Mac Ride
    Spaß für kleine Piloten: Mac Ride Kindersitz

    17.12.2020Der Mac Ride ist robust, durchdacht und vielseitig einsetzbar. Spaß für Pilot und Co-Pilot garantiert.

  • Test 2021: Gravelbikes vs. MTB
    5 Gravelbikes im Konzeptvergleich

    22.11.2020Gravelbikes stehen aktuell hoch im Kurs. Doch können die Schotterflitzer mit Rennlenker und schmalen Reifen wirklich mehr als ein gewöhnliches MTB-Hardtail? Ein Konzeptvergleich.

  • Test 2016: Pyga Stage
    Marathon-Racer: Pyga Stage im Test

    27.12.2016Es gibt Schauspieler und Entertainer, die die große Bühne lieben und sich in den Vordergrund drängen, sogenannte "Rampensäue". Auch das Pyga Stage liebt die große Bühne.