Scott Genius 710 Scott Genius 710 Scott Genius 710

Scott Genius 710

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 9 Jahren

Scotts Klassiker Genius gibt es 2013 nur noch in 29 Zoll oder im neuen Maß 650B. Wir haben das Modell 710 mit 650B-Laufrädern unter die Lupe genommen. Der Charakter des Bikes hat uns überrascht.

26 Zoll ist tot, heißt es bei Scott – zumindest gilt das fürs brandneu entwickelte Genius. Nach dem 29er (BIKE 9/12) steht das 27,5-Zoll-Top-Modell Genuis 710 bereit. 150 Millimeter Federweg und die bekannte Fahrwerksverstellung vom Lenker versprechen viel. Die 2,3 Kilo für den durchdachten Carbon-Rahmen inklusive Dämpfer sind ein Top-Wert. Die Steifigkeit liegt ebenfalls im grünen Bereich für normalgewichtige (65 Nm/Grad) und fühlt sich auf dem Trail deutlich verbindlicher an als das alte Genius. Der Umstieg auf die 34er-Fox-Gabel erhöht die Lenkpräzision spürbar, aber auch das Gewicht um etwa 250 Gramm. Die Kletterfähigkeit leidet darunter nicht, das Genius zeigt Top-Traktion. Man fühlt sich im Sattel wohl, im Traction Mode geht es sportlich vorwärts. Bergab ist das Bike sehr gut kontrollierbar. Ob und wie viel besser als 26 Zoll die 650B-Laufräder sind, lässt sich aus dem Bauch raus nicht beurteilen. Viel Unterschied fühlt man jedenfalls nicht, wenn man sich unterwegs auf Dinge wie Fahrwerksverstellung und Schalten konzentrieren und aufs Gelände reagieren muss. Sicher ist aber: Die Laufruhe eines 29er hat 650B nicht annähernd. Wer vom Genius ein Mini-Enduro erwartet hätte, wird enttäuscht. Durch das straffe Werks-Setup und die relativ sportliche Sitzposition fühlt sich das Test-Bike mehr an wie ein Spark denn wie das Genius LT, Marathon-Einsätze nicht ausgeschlossen. Im Gegensatz zum abgebildeten Bike rollt das 710 in Serie mit Shimano-XTGruppe und Dreifach-Kurbel in den Shop, dann steckt auch eine Rock-Shox-Reverb-Tele-Stütze drin.


Fazit: Das Genius 710 ist näher dran am Spark als am Genius LT. Ein Sportgerät für anspruchsvolle Touren, aber nicht unbedingt für den Bikepark.


PLUS Leichtes Fahrwerk, ausgefeilte Details, vielseitig einsetzbar
MINUS Straffes Traction-Mode-Setup

Wolfgang Watzke Scott Genius 710 2013

Georg Grieshaber Der Pullshock-Dämpfer des alten Genius’ wird durch den neuen Nude-Dämpfer ersetzt. Die Abstimmung des Test-Bikes war straffer als es der Federweg erwarten lässt. Zu viel Druckstufe!

Georg Grieshaber Top Cockpit mit breitem Lenker und guter Ergonomie. Die linke Hand bedient den Twinloc-Fahrwerkshebel und herrscht damit über den Fahrkomfort.

BIKE Magazin Straffer als erwartet: Am Vorserien-Bike hinterließ das Fahrwerk einen strammen Eindruck mit hoher Druckstufe in der Gabel. Im Prinzip stecken im Genius zwei Bikes in einem.


Test: Scott Genius 710

Hersteller/Modell/Jahr
Scott Genius 710 / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Scott Sports AG, 089/898783619, www.scott-sports.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / M
Preis
4899.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11450.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
67.90
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1158.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
116/142, 120/155
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-12.00/427.00/600.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 34 Talas 140 Fit CTD/Scott/DT Swiss Nude 2
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ XO/SRAM XO/SRAM XO
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir 9/Avid Elixir 9
Laufräder/Reifen
Syncros TR1.0 Carbon - - - -/Schwalbe Nobby Nic 2,25 Schwalbe Nobby Nic 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test Special: Die besten Bikes 2013


  • Scott Genius 710

    30.10.2012Scotts Klassiker Genius gibt es 2013 nur noch in 29 Zoll oder im neuen Maß 650B. Wir haben das Modell 710 mit 650B-Laufrädern unter die Lupe genommen. Der Charakter des Bikes hat ...

  • Orbea Occam 29 S10

    30.10.2012In Spanien und Frankreich eine große Nummer, in Deutschland noch unterschätzt: Orbea will weg vom Race-Hardtail-Image, das Julien Absalon lange transportiert hat. Vorhang auf ...

  • Merida Big Ninety-Nine Pro XO

    30.10.2012Auf das 2011 präsentierte Race-Fully Ninety-Nine folgt die 29er-Variante Big Ninety-Nine. Im Fokus steht hier jedoch nicht der Worldcup-Profi, sondern der sportliche Touren-Biker. ...

  • Simplon Cirex 29 Pro

    30.10.2012Die Österreicher von Simplon bringen mit dem Cirex ein weiteres 29er-Fully der 100-Millimeter-Liga an den Start. Vielversprechend klingen nicht nur die Messwerte – das Herzstück ...

  • Felt Edict Nine Ltd.

    30.10.2012Das Race-Fully Edict Six hat bei Felt sofort eingeschlagen und Rennsiege gefeiert. Mit dem Zusatz Nine tritt das Edict mit 29er-Laufrädern an. Ob es sich seinen ...

  • Cannondale Trigger 1

    30.10.2012Cannondales neues 120er-All-Mountain Trigger (26 Zoll) besitzt die wesentlichen Merkmale des Jekyll: Fahrwerksverstellung, steifes Chassis, breiter Einsatzbereich. Mit 130 mm ...

  • Kreidler Stud 29 Carbon Team

    30.10.2012Bikes der Firma Kreidler sind noch nicht lange am Markt. Um sich in der Szene zu etablieren, hat man sich ein Profi-Team geschnappt.

  • Bulls Black Adder Team 29

    30.10.2012Die Rennmaschine von Karl Platt und dem Team Bulls wird runderneuert. Das Black Adder Team 29 tritt mit komplett neuem Rahmen an.

  • Rocky Mountain Altitude 750

    30.10.2012Rocky Mountain bringt das neue Altitude mit 650B-Laufrädern an den Start. Im ersten Test: das Modell 750 für 3299 Euro mit Alu-Rahmen.

  • Test Special: Die besten Bikes 2013

    31.10.201216 Seiten Special: Alles über die Superbikes 2013, Trends, Ausrüstung, Zubehör, Komponenten....

  • Cube Stereo SHPC 140 SLT

    30.10.2012Enduro-Piloten aufgepasst: Cube Stereo 140 heißt das erste 29er, das Euch um die Ohren fährt. Es ist leicht, steif und überzeugt durch viel Federweg und extreme Fahrstabilität. ...

  • Radon Black Sin 29 8.0

    30.10.2012Radons neuer Carbon-Twentyniner wird zum Kampfpreis raus auf die Rennstrecken geschickt. 1999 Euro für 11 Kilo sind eine Versuchung wert.

  • Ghost AMR Lector E:I 2995

    30.10.2012Das Ghost-Top-Modell AMR Lector 2995 E:i vereint mehrere Neuheiten in einem. 29er-Laufräder, Vollfederung und das elektronisch gesteuerte E:i-Fahrwerk mit Bedienung vom Lenker. ...

Themen: GeniusScottTest

  • 0,99 €
    Test Special: Die besten Bikes 2013

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Niner ROS 9 Plus
    Das Niner ROS 9 Plus im Einzeltest

    17.05.2015Big is beautiful – für Liebhaber von Übergrößen dürfte das neue Niner ROS 9 Plus das perfekte Schönheitsideal verkörpern. Wir haben das Stahl-Starr-Bike im Format 29+ exklusiv ...

  • Radon ZR Race 6.0 SRAM

    24.04.2013Ein überzeugender Sportler mit eigenständiger Optik und sehr guter Ausstattung. Sinnvolle Alternative: Shimano-Variante des ZR Race 6.0.

  • Votec VM 150 Pro

    21.05.2013Sehr gute Fahreigenschaften, Top-Fahrwerk, hochwertig ausgestattet: Für 2500 Euro findet man kaum ein besseres Gesamtpaket am Markt.

  • Kurztest 2021: Gabel-Tuning für die Rockshox Yari
    Ausprobiert: Aus Anyrace-Yari wird die Klausmann-Yari

    16.02.2021Der Step von der Anyrace-Yari zur Klausmann-Yari war nochmal ein großer. Auch finan­ziell. Lohnt sich das?

  • Test 2017: Btwin Rockrider 740 S
    All Mountain: Btwin Rockrider 740 S im Test

    07.04.2017Das Btwin Rockrider konnte bei unserem Praxistest nur gewinnen. Warum? Die Erwartungen der Tester an das französische Discounter-Bike von Decathlon waren sehr gedämpft...

  • Test 2014: Ghost AMR Plus Lector 7700
    Das Ghost AMR Plus Lector 7700 26" im Test

    19.06.2014Das AMR Plus von Ghost ist ein Klassiker der All-Mountain-Plus-Kategorie und natürlich auch in 26 Zoll noch überzeugend.

  • Test 2017: Shocker Laufräder Alu gegen Carbon
    Duell: Sind Carbonlaufräder wirklich leichter als Alu?

    14.07.20171000 Euro! Damit kann man einen schönen Kurzurlaub buchen oder sich einige nette Upgrades am Bike leisten. Genau diese Preiskluft liegt zwischen den beiden Testlaufrädern aus ...

  • Test 2018: ION K-Sleeve
    ION K-Sleeve: Knieschoner im Test

    15.01.2018Leicht und kaum größer als zwei Tafeln Schokolade: So will sich der minimalistische K-Sleeve-Schoner von ION wie eine zweite Haut um Biker-Knie legen oder bergauf unbemerkt im ...

  • Test MTB Hosen 2015: Specialized Pro Bib Short
    Radhosen Test: Specialized Pro Bib Short Herren

    13.01.2016Hier finden Sie die Testergebnisse und weitere Informationen zur Radhose Specialized Pro Bib Short für Herren.