Rotwild R.R2 FS 29 Race

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Das Rotwild für die Langstrecke gebaut. Das neue R.R2 FS 29 bringt alles mit, was man für Marathons braucht. Auf Touren macht es auch eine gute Figur.

Das Set-up für die erste der vier Etappen wird zur Routine: Startnummer an den Lenker, Höhenprofil danebenkleben, Tacho montieren, Fahrwerk abstimmen, Luftdruck checken. Beim Hochheben spürt man: Das Bike ist leicht! Das Bike will auf die Rennstrecke! Mit dem leichtesten Fahrwerk des Vergleichs und knapp elf Kilo Kampfgewicht freut man sich auf die 1900 Höhenmeter nach Lofer. Die gestreckte Sitzposition muss man mögen, Größe L erscheint lang und wenig wendig. Der 1170er-Radstand ist auf der ersten Etappe mit der Schotterabfahrt von der Loferer Alm kein Nachteil, auch im verblockten, kurzen Trail-Stück nach Hallenstein heißt es: Länge läuft, Geschwindigkeit bringt Sicherheit. Beim harten Anbremsen aus hohem Tempo verwindet sich der Rahmen spürbar. Auf dem Papier hat das Rotwild den längsten Federweg, den wir wegen des Streckenprofils aber nicht ausnutzten. Das sensible Ansprechverhalten auf den ersten Zentimetern Federweg bringt Fahrkomfort, aber bergauf fährt man im Climb-Mode am besten.


Fazit: für die Langstrecke gebaut. Das neue R.R2 FS 29 bringt alles mit, was man für Marathons braucht. Auf Touren macht es auch eine gute Figur.


PLUS Sehr leichtes Fahrwerk, sportliche Geometrie
MINUS Nur drei Rahmengrößen, tiefes Tretlager, wenig wendig


Die Alternative: Die preisgünstigste Möglichkeit, das R.R2 29 zu fahren, bietet die Ausstattungsvariante Comp. Für 4199 Euro kriegt man DT-Swiss-Laufräder, Shimano-SLX-Gruppe und Fox-Evolution-Gabel.

Trotz der flachen Kennlinie nutzten wir den hinteren Federweg nicht voll aus. Etappe eins war allerdings auch nicht besonders fordernd fürs Material.


Test: Rotwild R.R2 FS 29 Race

Hersteller/Modell/Jahr
Rotwild R.R2 FS 29 Race / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
ADP Engineering GmbH, 06071/92155-0, www.rotwild.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L / L
Preis
4999.00
Preis (Rahmen)
3199.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10750.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1170.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/115
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-49.00/462.00/622.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 29 Fit CTD/Fox Float CTD
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Magura MT 6/Magura MT 6
Laufräder/Reifen
DT Swiss X 1600 Spline 29 - - - -/Schwalbe Rocket Ron Evo 2,25 Schwalbe Racing Ralph Evo 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Marathon-Fullys 2013 im Test: Acht sportliche 29er für Race und Tour


  • Test 2013: Marathon-Fullys in 29 Zoll
    Marathon-Fullys: Acht sportliche 29er für Race und Tour

    24.09.2013

  • Giant Anthem X Advanced 29er 1

    23.09.2013

  • Niner Jet 9 Carbon Elite XT

    23.09.2013

  • Rotwild R.R2 FS 29 Race

    23.09.2013

  • Trek Superfly 100 Elite SL

    23.09.2013

  • Bulls Wild Edge Team 29

    23.09.2013

  • Cannondale Scalpel 29er Carbon 2

    23.09.2013

  • Cube AMS 100 Super HPC SL 29

    23.09.2013

  • Specialized Epic FSR Expert Carbon

    23.09.2013

Themen: 29 ZollMarathon-FullyR.R2RotwildTest

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    29er Marathon-Fullys ab 4000 Euro Punktetabelle
  • 0,99 €
    29er Marathon-Fullys

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2021: Gravelbikes vs. MTB
    5 Gravelbikes im Konzeptvergleich

    22.11.2020

  • Test 2016 – Race-Fullys: Simplon Cirex 29 MRS 22
    Simplon Cirex 29 MRS 22 im Test

    24.11.2016

  • Radon Skeen Carbon 8.0

    19.04.2012

  • Test: Acros A-GE vs. Shimano XTR vs. Sram XX
    Test: Top-Schaltungen von Acros, Shimano & Sram

    13.07.2012

  • Radon Skeen Trail CF 2020
    Radon Skeen Trail: neue Carbon-Version des Trailbikes

    14.11.2019

  • Test 2017: Orbea Alma M-LTD
    Hardtail: Orbea Alma M-LTD im Test

    26.12.2017

  • BIKE 12/2012

    06.11.2012

  • Test 2018: Rocky Mountain Instinct gegen Pipeline
    29 vs. 27,5 Zoll: Welches Bike punktet auf dem Trail?

    24.07.2018

  • Hardtail-Test 2015: Transalp24 Ambition Team 4.0 26
    Transalp24 Ambition Team 4.0 26 im Test

    27.04.2015