Rose Count Solo 1

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Entspannter Tourer mit Komfortgeometrie und dezent-edler Optik. Ausstattung und Gewicht spielen im Mittelfeld.

Komplett in Schwarz gehalten und mit kurzem 75er-Vorbau bestückt, bietet das Count Solo 1 seinem Fahrer eine aufrechte Sitzposition zum kontrollierten Cruisen. Der breite Lenker unterstützt mit dem laufruhigen 69er-Lenkwinkel den Abwärtsdrang. Mit 12,2 Kilo mutiert das Rose bergauf dagegen nicht gerade zur Gämse. Neben der aufwändig innenverlegten Zugführung des recht schweren Rahmens fällt die Ausstattung durchschnittlich aus. Der Hinterbau kommt mit einer 10-Millimeter-Steckachse, ist aber auf Schnellspanner umrüstbar. Die schlechte Lackqualität kostet die Note “sehr gut”.


FAZIT: entspannter Tourer mit Komfortgeometrie und dezent-edler Optik. Ausstattung und Gewicht spielen im Mittelfeld.


TUNING-TIPP: für sportlichere Position längeren Vorbau nachrüsten.


Web: www.roseversand.de


Test: Rose Count Solo 1

Hersteller/Modell/Jahr
Rose Count Solo 1 / 2010
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Rose Bike GmbHLogistikzentrum, 02871/275570, www.rosebikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 16,5, 18,5, 20, 22 / 18.5 "
Preis
999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11850.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.10
Vorbau-/Oberrohrlänge
75.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1093.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/105, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Reba SL/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano Deore/Shimano XT/Shimano Deore
Bremsanlage/Bremshebel
Formula RX/Formula RX
Laufräder/Reifen
- Shimano XT Sun Ringle Equalizer 23 Shimano XT Sun Ringle Equalizer 23/Continental Race King 2.2 Continental Race King 2.2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

999 Euro Hardtails 2010


  • 999 Euro Hardtails 2010

    22.03.2010

  • Bulls Copperhead 3

    22.03.2010

  • Bergamont Tattoo LTD

    22.02.2010

  • Test 2010: Corratec X-Vert S 0.3
    Corratec X-Vert S 0.3

    22.03.2010

  • Fatmodul SX 01 Comp Light

    22.03.2010

  • Focus Black Forest

    22.03.2010

  • Fuji Tahoe Pro

    22.03.2010

  • Canyon Grand Canyon AL 6.0

    22.03.2010

  • Carver Pure 150

    22.03.2010

  • Centurion Backfire Ultimate SLX

    22.03.2010

  • Drössiger HTA 10.1 E

    22.03.2010

  • Dynamics Lightning Race

    22.03.2010

  • KTM Ultra Sport

    22.03.2010

  • Müsing Offroad Pro

    22.03.2010

  • Poison Zyankali Team

    22.03.2010

  • Radon ZR Team 7.0

    22.03.2010

  • Rose Count Solo 1

    22.03.2010

  • Stevens S8

    22.03.2010

  • Univega HT-560

    22.03.2010

Schlagwörter: Count Rose Solo

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    999 Euro Hardtails 2010

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Rose Mr. Ride 2

    24.05.2013

  • Test 2015: All Mountain Sport-Fullys 27,5"
    Acht Touren-Fullys mit 120 mm Federweg im Vergleich

    18.11.2015

  • Test 2017: Rose Root Miller 1
    All Mountain: Rose Root Miller 1 im Test

    08.04.2017

  • Test 2015 Race-Hardtails: Rose Mr. Big 2
    Rose Mr. Big 2 im BIKE-Test

    11.04.2016

  • Rose Verdita Green 2

    20.07.2010

  • Testsieger 2018: Die besten MTB-Hardtails
    Best of Test: Die 4 besten MTB-Hardtails

    16.09.2018

  • Test 2017: Rose Psycho Path 2
    Rose Psycho Path 2 im Test

    29.12.2017

  • Neuheiten 2016: Rose Root Miller und Granite Chief
    Rose zeigt in Riva Prototypen neuer All-Mountain-Fullys

    30.04.2016

  • Love Trails – Respect Rules #2 Ride for Future
    Ride for Future: keine Spuren – kein Müll!

    30.09.2020