Radon ZR Litening T.Stax

  • Tomek
 • Publiziert vor 14 Jahren

Rundumschlag bei Radon: Nie gab es ein so edel und durchdacht ausgestattetes Hardtail für 999 Euro. (BIKE 7/2006)

Wenn es bei günstigen Hardtails an etwas hapert, dann meist an der Ausstattung. Kein Wunder, denn bei den Rahmen können die Hersteller nicht viel falsch machen: Ist die Geometrie in Ordnung, ist die Wahl einer guten Ausstattung ein Kinderspiel – sollte man meinen. Doch wirklich gelungen ist das in unserem Mega-Test in BIKE 5/06 nur bei fünf von 17 Modellen. Die fünf Bikes bekamen von der Test-Jury ein „sehr gut“ für die Ausstattung.

Radons auf 200 Stück limitiertes „ZR Litening T.Stax Edition“ hat allerdings noch etwas mehr zu bieten. Die feinfühlige Oberklasse-Gabel Fox „F80RL“ zum Beispiel oder die bissigen Hayes-„HFX 9“-Bremsen mit 180-Millimeter-Scheibe vorne und dazu eine lückenlose „XT/LX“-Ausstattung. Dafür gibt es eine bessere Note. Doch für die Gesamtnote „super“ ist die Ausstattung des Radon ein Tick zu schwer. An den Laufrädern etwa lassen sich durch leichtere Reifen und Felgen noch einige Gramm sparen. Dadurch würde sich auch das Beschleunigungsverhalten verbessern. Mit 11,9 Kilo klettert das „Litening“ zwar recht gut, im Marathon-Startblock hat man aber gegen die teurere und leichtere Konkurrenz das Nachsehen.

Dafür macht das wendige Bike im Singletrail viel Spaß. Leichtfüßig lässt es sich um enge Kehren zirkeln. Die Sitzposition ist ausgewogen, nicht zu gestreckt und freut auch den Marathonisti, der ein paar Stunden länger im Sattel sitzt. Bergab limitieren nur die kurzhubige Gabel und das bockharte Heck die Geschwindigkeit. Den dicken 2,25 Zoll breiten „Nobby Nic“-Reifen von Schwalbe und der großen Bremsscheibe vorne machen dagegen auch gröbere Ausfahrten keine Probleme. Das Radon „Litening“ ist also keine reine Race-Maschine, sondern hat von allem etwas. Für den Marathon ist es ideal, es mag aber auch Ausflüge in den Cross-Country-Zirkus oder die ein oder andere Tour. Die Ausstattung ist zudem gut durchdacht.


PLUS:
- klettert gut
- angenehme Sitzposition
- sinnvolle Zusammenstellung der Komponenten


MINUS:
- für Race-Einsatz zu schwere Laufräder und Bremsen

Themen: HardtailMarathonRadonZR Litening


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Radon ZR Team 7.0

    31.03.2009

  • Video-Reportage Yak Attack
    Yak Attack – Mountainbike-Abenteuer im Himalaja

    20.06.2012

  • Trek Procaliber 2021
    Ab 1750 Euro: das neue Trek Procaliber Hardtail

    27.08.2020

  • Absa Cape Epic, Stage 3: Favoriten setzen Ausrufezeichen

    27.03.2014

  • Mesa Parts Trail Hero 2018: Vorschau
    Neuer MTB-Marathon in Titisee-Neustadt

    23.08.2018

  • Poison Lithium T+ 2012 SRAM

    14.03.2012

  • Test-Duell 2019: Bulls Bushmaster gegen Mondraker Chrono
    Carbon-Hardtails für 2500 Euro im Duell

    14.11.2019

  • Haibike Hai Edition RC

    28.03.2008

  • Test 2016: Einsteiger-Hardtails
    10 Einsteiger-Hardtails ab 1300 Euro im Test

    28.10.2016