Poison Zyankali T

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Seitens der Geometrie etwas unausgewogener, leichter Sportler mit hochwertiger Ausstattung.

An keinem anderem Bike im Test finden sich so viele XT-Teile wie am Poison. Naben, Kurbeln, Schaltung bis hin zur Kassette zieren das Logo der zweitteuersten Shimano- Gruppe. Auch das Rahmengewicht liegt im grünen Bereich und realisiert leicht zu beschleunigende 11,3 Kilo. Durch die hohe Front und den steilen, relativ langen Vorbau sitzt man aufrecht. Der sehr flache Sitzwinkel bringt zusätzlich viel Gewicht aufs Hinterrad. Beim Fahren entsteht der Eindruck, mehr auf, als im Rad zu sitzen, was zu Lasten des Handlings geht.


FAZIT: Seitens der Geometrie etwas unausgewogener, leichter Sportler mit hochwertiger Ausstattung.


TUNING-TIPP: Sattel nach vorne schieben und kürzeren sowie flacheren Vorbau montieren.


Web:
www.poison-bikes.de


Test: Poison Zyankali T

Hersteller/Modell/Jahr
Poison Zyankali T / 2009
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Poison Bikes GmbH, 02632/94629-0, www.poison-bikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / / 50
Preis
999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11250.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1057.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/101, -/-
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Reba SL 100 mm/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Hayes Stroker Ride/Hayes Stroker Ride
Laufräder/Reifen
- Shimano XT Mavic XM 317 Disc Shimano XT Mavic XM 317 Disc/Schwalbe Nobby Nic 2.25 Schwalbe Nobby Nic 2.25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung
Gehört zur Artikelstrecke:

999 EURO Einsteiger-Hardtails


  • Bergamont Platoon 5.9

    31.03.2009

  • Bulls Copperhead 3

    31.03.2009

  • Canyon Grand Canyon 6.0

    31.03.2009

  • Corratec X-Vert S 0.3

    31.03.2009

  • Drössiger Ltd. 9.3 CC Race

    31.03.2009

  • Dynamics Lightning SE

    31.03.2009

  • Stöckli XC 4.9

    31.03.2009

  • Wheeler Pro 69

    31.03.2009

  • 999 EURO Einsteiger-Hardtails

    31.03.2009

  • Carver Pure 150

    31.03.2009

  • Centurion Backfire 800

    31.03.2009

  • Fuji Tahoe SL

    31.03.2009

  • Ghost SE 7000

    31.03.2009

  • Hai Edition RX

    31.03.2009

  • Poison Zyankali T

    31.03.2009

  • Radon ZR Team 7.0

    31.03.2009

  • Red Bull Factory AL-200

    31.03.2009

  • Steppenwolf Timber Pro

    31.03.2009

  • Stevens S8

    31.03.2009

Schlagwörter: Hardtail Marathon Poison Zyankali

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Hardtails für 999 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • CRAFT BIKE Transalp – das härteste Rennen der Alpen läuft.

    15.07.2012

  • Eurobike 2014: die besten MTB-Hardtails für 2015
    Hardtails - Die Besten der neuen 2015er Saison!

    12.08.2014

  • 4 Islands MTB Stage Race 2017
    Insel-Hopping mit Laktatdusche

    14.11.2016

  • Trek Procaliber 2021
    Ab 1750 Euro: das neue Trek Procaliber Hardtail

    27.08.2020

  • BIKE Festival Riva 2015: Rennbericht Marathon
    Kristian Hynek gewinnt BIKE Marathon

    03.05.2015

  • Specialized Epic FSR Comp

    15.04.2009

  • BMC Twostroke 2021
    Langstrecken-Hardtail mit Trailbike-Geo

    06.08.2020

  • Bergamont Platoon 5.9

    31.03.2009

  • Salzkammergut Trophy 2018: Anmeldung
    Sei dabei bei Österreichs größtem MTB-Marathon!

    18.01.2018