Niner Jet 9 Carbon Elite XT

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Das Jet 9 ist in erster Linie ein sehr cooles, individuelles Bike, aber kein ausgesprochener Racer. Ein echtes Multi-Tool.

Die Milch macht’s! Was vielleicht fürs Frühstück gilt, sorgte bei den vom Importeur mit Latex-Milch auf schlauchlos umgerüsteten Laufrädern für Verdruss: am Vortag noch in Ordnung, auf Etappe zwei dann hinten undicht – Reparatur, Zeitverlust. Der Frust mobilisiert Energie, am Anstieg zur Ehrenbachhöhe 18 Fahrer überholt, dann schleicht sich ausgerechnet vor dem Highlight der Etappe, dem Fleckalm-Trail, die Luft aus dem Vorderrad. Mit 0,8 bar ins Ziel gerollt – dicker Hals statt Fahrspaß. Dafür kann das Bike natürlich nichts. Das 3099 Euro teure Jet-9-Carbon-Frame-Set rollte vernünftig aufgebaut zum Test, wiegt wenig, beeindruckt durch Formgebung, Details und die sportliche Geometrie. Das VPP-Fahrwerk spricht sensibel an und fährt sich komfortabler als Konkurrenten, unter Last muss man aber immer mindestens den Trail, besser den Climb-Modus einschalten. Diesen Hebel zu erreichen, ist wegen der Flaschenhalterposition eine Fummelei. Bergab zieht das Jet 9 laufruhig souverän seine Bahnen.


Fazit: Das Jet 9 ist in erster Linie ein sehr cooles, individuelles Bike, aber kein ausgesprochener Racer. Ein echtes Multi-Tool.


PLUS Leichtes Fahrwerk mit cleveren Details, gute Geometrie und Sitzposition, gutes Cockpit, fünf Größen
MINUS Dämpferverstellung schlecht erreichbar, harte Griffe


Die Alternative: Wer lieber zum Alu-Rahmen greift, muss auf Federweg verzichten. Das Jet 9 bietet nur 80 mm am Heck, das Rahmen-Set kostet 2199 Euro, das Komplett-Bike gibt’s mit SRAM-X9-Gruppe ab 3369 Euro.

Der Federweg sieht nach viel aus, ließ sich aber nicht voll nutzen. Durch das sehr gute Ansprechverhalten aber ein komfortables Fahrwerk.


Test: Niner Jet 9 Carbon Elite XT

Hersteller/Modell/Jahr
Niner Jet 9 Carbon Elite XT / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Niner Europe HeadquarterTop Fun SL, www.ninerbikes.eu.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: XS, S, M, L, XL / L "
Preis
4799.00
Preis (Rahmen)
3099.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10950.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
71.40
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1147.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/110
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-34.00/439.00/624.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox SID XX 29/Fox Float CTD
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
American Classic MTB 29 Tubeless - - - -/Schwalbe Rocket Ron Evo 2,25 Schwalbe Racing Ralph Evo 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: Carbon Jet Marathon-Fully Niner Test

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    29er Marathon-Fullys ab 4000 Euro Punktetabelle
  • 0,00 €
    29er Marathon-Fullys

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Trek Superfly 100 Elite SL

    23.09.2013

  • Ghost ASX 5500

    30.05.2012

  • Hardtail-Test 2015: Stevens Antelao
    Stevens Antelao im Test

    27.04.2015

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Last Forward Trail 29
    Last Forward Trail 29 im Test

    16.11.2017

  • Einzeltest 2019: Sattel Scicon Elan
    Schon gefahren: Sattel Elan von Scicon

    30.11.2019

  • Einzeltest: Mountainbike Griffe von Renthal
    Griffig: Renthal Ultra Tacky MTB Griffe im Kurztest

    24.01.2017

  • Test 2017 – Einsteiger-Hardtails: Merida Big.Nine XT-Edition
    Merida Big.Nine XT-Edition im Test

    24.07.2017

  • Cube Access GTC WLS Frauen-MTB im Test
    Carbon-Racer mit super Ergonomie für den Marathon

    18.06.2012

  • Test Mountainbike-Bremsbeläge 2017
    18 MTB-Bremsbeläge im Verschleißtest

    06.09.2017