Kletterfreak und Downhiller: GT Helion Carbon Team Kletterfreak und Downhiller: GT Helion Carbon Team Kletterfreak und Downhiller: GT Helion Carbon Team

Neuheiten-Test 2015: GT Helion Carbon Team

Kletterfreak und Downhiller: GT Helion Carbon Team

  • Stefan Loibl
  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

GT setzt voll auf 27,5 Zoll: Das Zaskar 29 verschwindet, dafür kommt das Helion 27,5. Wir sind mit dem Top-Modell die Craft BIKE Transalp gefahren.

Cross Country ist ein dehnbarer Begriff: Was Amerikaner mit sportlichen Trail-Runden verbinden, assoziieren wir in Europa mit Startnummern und rasierten Beinen. Das muss man wissen. Denn GTs Helion soll eine Cross-Country-Maschine sein, hat konzeptionell aber wenig mit der europäischen Definition von CC gemein. Mit seinen 110er-Federwegen passt es gut für Langstrecken – also haben wir das Helion-Top-Modell sieben Etappen lang über die Berge gehetzt. Mit steifem Carbon-Rahmen (2,6 Kilo), Latexmilch in den Reifen und edler Fox-Factory-Ausstattung zeigt die Waage 11,6 Kilo. Gemessen am Preis keine Sensation. Allerdings rollte unser Test-Bike noch nicht im finalen Serien-Trimm. XTR-1 x 11-Antrieb (32er-Blatt und 11-40er-Kassette) und XTR-Bremsen sparen künftig ein paar Gramm, fordern aber auch Ausdauer auf langen Anstiegen. Warum GT die leichten Laufräder (3,5 Kilo) mit Conti-Pneus der günstigen China-Variante und nicht mit der schnellen Black-Chili-Mischung ausrüstet, bleibt offen (wir haben fürs Rennen auf Maxxis umgerüstet).

Bergauf bringt die doppelte Lenkerfernbedienung auf langen Schotterrampen Ruhe ins ohnehin schon sehr effektive Fahrwerk. Im kupierten Gelände sorgt die Zwischenstufe, der Trail-Modus, für ein gestrafftes, direktes Feedback vom Untergrund. Sobald es bergab ans Eingemachte geht, fühlt sich das Helion pudelwohl und zahlt mit Fahrspaß zurück. Das breite Cockpit und das direkte, gutmütige Handling verleihen Sicherheit und Kontrolle in verblockten Trails. Hindernisse, denen man nicht ausweichen kann, bügelt das Fahrwerk glatt. Als Achillesferse des Helions entpuppte sich die offene Zugführung für Lenkerfernbedienung, Schaltwerk und Umwerfer, die mit einigen 90-Grad-Umlenkungen um den Dämpfer kurvt. Bei Matsch und Nässe kann Schmutz eindringen und die Befehle vom Lenker beeinträchtigen. Das war bei der regenreichen BIKE Transalp leider der Fall.


Fazit Effizient klettern, mit maximalem Spaß zu Tal rauschen: Mit gröberen Reifen hat das potente GT Helion das Zeug zum Super-Tourer.


PLUS Steifer Rahmen (74 Nm/Grad), antriebsneutrale Kinematik, gutmütiges Handling
MINUS Günstige Reifenmischung, Zugführung, hohes Gesamtgewicht

Markus Greber GT Helion Carbon Team 2015

Markus Greber Kabelgewirr: Die Züge des GT für Schaltwerk, Umwerfer und Dämpfer-Lockout kurven wie eine Looping-Achterbahn um den Dämpfer.

Markus Greber Da der Dämpferkolben beim GT Helion versteckt im Hinterbau sitzt, ist die seitliche SAG-Anzeige Pflicht. Aus Fahrerposition lässt sie sich gut ablesen.

BIKE Magazin Aus der Gabel quetscht unser Prüfstand 111 Millimeter Federweg heraus, das GT-Heck erreicht einen Zentimeter mehr als Werksangabe. Es fühlt sich auch komfortabler an.


Test: GT Helion Carbon Team

Hersteller/Modell/Jahr
GT Helion Carbon Team / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Cycling Sports Group, 0031/541-589898, www.gtbicycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / M
Preis
5499.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11600.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
85.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1123.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/111, -/120
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-29.00/433.00/574.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 110 27,5 Fit CTD/Fox Float CTD Boostvalve Kashima Remote
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Race Face Turbine/Shimano XTq/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
- DT Swiss 240s Stans No Tube Crest DT Swiss 240s Stans No Tube Crest/Continental X-King 2.2 Continental X-King 2.2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Neuheiten-Test: 2015er Bikes


  • Neuheiten-Test: 2015er Bikes
    Marktvielfalt: Enduros, All Mountains, Luxus-Bikes

    17.10.2014Die Saison 2015 steht in den Startlöchern, das bedeutet spannende, neue Bikes und Parts. Wir haben schon mal zehn Innovationsknaller über die Trails gejagt und im Labor vermessen.

  • Neuheiten-Test 2015: Canyon Spectral AL 8.0 EX
    Canyon Spectral – ein Vollblut All Mountain

    16.10.2014Canyon schickt seine All Mountains mit neuer Geometrie auf die Trails. Wie sich die Änderung auswirkt, zeigt der Test des werksgetunten EX.

  • Neuheiten-Test 2015: Falkenjagd Hoplit PI
    Titan-Hardtail: Falkenjagd Hoplit mit Pinion-Getriebe

    16.10.2014Maximale Reduktion: Das brandneue 9-Gang-Pinion-Getriebe integriert in ein edles Titan-Hardtail – Grund genug für einen Praxistest.

  • Neuheiten-Test 2015: Felt Virtue Nine 1
    29er mit breitem Einsatzbereich: Felt Virtue

    16.10.2014Mit diesem 29er kann man es fliegen lassen. Viel Federweg und geringes Gewicht sorgen für gute Laune am Boden, in der Luft und bergauf.

  • Neuheiten-Test 2015: Giant Anthem SX
    Das Giant Anthem – ein verspielter Touren-Flitzer

    16.10.2014Fahrspaß erreicht man mit wenigen Mitteln: Gabel und Cockpit haben großen Einfluss aufs Handling. Das spürt man beim preisgünstigen SX.

  • Neuheiten-Test 2015: GT Helion Carbon Team
    Kletterfreak und Downhiller: GT Helion Carbon Team

    16.10.2014GT setzt voll auf 27,5 Zoll: Das Zaskar 29 verschwindet, dafür kommt das Helion 27,5. Wir sind mit dem Top-Modell die Craft BIKE Transalp gefahren.

  • Neuheiten-Test 2015: Mondraker Foxy Carbon XR
    Souverän und teuer: All Mountain Mondraker Foxy Carbon

    16.10.2014Forward Geometry heißt das Stichwort beim Foxy XR. Dahinter steckt eine extra lange Geometrie plus kurzer Vorbau. Funktioniert das?

  • Neuheiten-Test 2015: Cannondale Trigger Black Inc.
    Carbon-Rausch für Betuchte: das Cannondale Trigger

    16.10.2014Wenn sehr gut nicht gut genug ist, kommt Black Inc. ins Spiel. Das Trigger ist ein Superbike, das beim Juwelier in der Vitrine stehen müsste.

  • Neuheiten-Test 2015: Radon Skeen 100 29 10.0
    Marathonfully mit Tourenpotenzial: Radon Skeen 100

    16.10.2014Top-Ausstattung zum attraktiven Preis, das bietet Radons neues Marathon-Fully im 29-Zoll-Format. Im ersten Test durfte das Top-Modell 10.0 mit uns auf die Strecke.

  • Neuheiten-Test 2015: Rocky Mountain Altitude 790 Rally
    All Mountain mit Enduro-Genen: Rocky Mountain Altitude

    16.10.2014Optisch und technisch gehört das neue Altitude-Top-Modell zu den heißesten Bikes der Saison 2015. Ein Edel-Enduro für Besserverdiener.

  • Neuheiten-Test 2015: Salsa Bucksaw
    Vollgefedertes Fatbike: Salsa Bucksaw

    16.10.2014Ein Fatbike mit Vollfederung ist der Schlüssel zu übelsten Wegen, unfahrbar steilen Anstiegen, verzwickten Trails und zur Entdeckung der Faulheit.

Themen: HelionMarathonfullyMarathonfullysNeuheiten 2015Test 2015

  • 0,99 €
    Test 2015er Bikes

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Eurobike-Neuheiten 2015: Müsing gibt mit Fullys Gas

    28.08.2014Custom-Bauweise und günstige Preise bietet Müsing auch in 2015 an. Spannend sind die neuen Fullys mit 130 bis 170 Millimeter Federweg und knalligen Farb-Varianten.

  • Eurobike-Neuheiten 2015: Open Cycle

    29.08.2014Mit dem ONE baut Open Cycles einen der leichtesten Hardtail-Rahmen der Welt. Gewicht: unter 850 Gramm in Größe L. Alles "made in Germany" bei AX Lightness in der Nähe von Bayreuth.

  • Neuheiten-Test 2015: Salsa Bucksaw
    Vollgefedertes Fatbike: Salsa Bucksaw

    16.10.2014Ein Fatbike mit Vollfederung ist der Schlüssel zu übelsten Wegen, unfahrbar steilen Anstiegen, verzwickten Trails und zur Entdeckung der Faulheit.

  • Test 2016 – Race-Fullys: Norco Revolver 9.1 FS
    Norco Revolver 9.1 FS im Test

    24.11.2016Den Finger am Abzug: Für 4999 Euro feuert Norco das preisgünstigste Modell des Tests ab. Das Top-Modell ist schon ausverkauft.

  • Neuheiten-Test 2015: Felt Virtue Nine 1
    29er mit breitem Einsatzbereich: Felt Virtue

    16.10.2014Mit diesem 29er kann man es fliegen lassen. Viel Federweg und geringes Gewicht sorgen für gute Laune am Boden, in der Luft und bergauf.

  • Neuheiten-Test 2015: Canyon Spectral AL 8.0 EX
    Canyon Spectral – ein Vollblut All Mountain

    16.10.2014Canyon schickt seine All Mountains mit neuer Geometrie auf die Trails. Wie sich die Änderung auswirkt, zeigt der Test des werksgetunten EX.

  • Test 2015: Race-Fullys mit Shimano XTR Di2
    Super-Racer: die teuersten Marathon-Fullys der Welt

    29.05.2015Der Mountainbike-Sport ist Lust, nicht Pflicht. Im Test in BIKE 3/15: vier sündteure Super-Race-Fullys mit Shimanos elektronischer XTR Di2-Schaltung. Hier finden Sie die komplette ...

  • Test: Yeti SB6 C
    Das Enduro Yeti SB6 C im BIKE-Test

    18.09.2015Das Yeti SB6 C ist das Mountainbike von Enduro World Series-Sieger Jared Graves. In unserem Test musste sich das Carbon-Enduro gegen das Devinci Spartan Carbon beweisen.

  • Rocky Mountain Element 970

    09.07.2012Das Element bleibt auch in 29 Zoll, was es immer war: ein agiles Race-Fully für Marathons. Wir sind gespannt auf den Test der Carbon-Variante.