Marathon-Fullys um 3000 Euro Marathon-Fullys um 3000 Euro Marathon-Fullys um 3000 Euro

Marathon-Fullys um 3000 Euro

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 13 Jahren

Mit 100 Millimetern Federweg besitzen Marathon-Fullys die Lizenz zum Höhenmeterfressen – im Wettkampf, aber auch auf Touren. Wir haben acht Modelle um 3300 Euro getestet.

Wer gut 3000 Euro für ein Marathon-Fully mit 100 Millimetern Federweg auf den Tisch legt, will ein seriöses Sportgerät mit präziser Funktion, überzeugender Ausstattung und ausgezehrtem Gewicht. Wir haben acht schnelle Bikes dieser Gattung auf der Cross-Country-Strecke und im Labor getestet. Neben bekannten Größen wie Bergamont, Lapierre, Orbea, Tomac und Votec sind zusätzlich Exoten wie Conway, Pronghorn und Turner am Start.


WAS BRINGEN 1000 EURO UNTERSCHIED?

Im direkten Vergleich zum
Marathon-Fully-Test in Bike 4/09
sind die aktuellen Test-Bikes gut 1000 Euro teurer. Doch was kann man für diesen Preisunterschied überhaupt erwarten? In erster Linie macht sich der höhere Preis in einem geringeren Gewicht bemerkbar. Im Schnitt waren unsere Test-Bikes mit 11,7 Kilogramm inklusive Pedalen 600 Gramm leichter. Mehr ein Resultat der hochwertigeren Ausstattung und der Anbauteile als eines geringeren Rahmengewichts. In dieser Preisklasse kann man durchweg Ausstattungen auf Shimano-XT- bis -XTR- bzw. Sram-X.9- bis -X.0-Niveau erwarten, kleine Ausreißer nach oben und unten inklusive.


Den gesamten Testbericht finden Sie unten als PDF-Download.

Vollgas bergauf – so lautet die Devise bei Marathon-Fullys. Doch anspruchsvolle Kurse verlangen auch nach sicherem Handling.

Gehört zur Artikelstrecke:

Marathon-Fullys um 3000 Euro


  • Lapierre X-Control 510 Scandium

    20.08.2009Sehr komfortables Marathon-Fully, das auch auf sportlichen Touren eine sehr gute Figur macht.

  • Orbea Oiz Carbon 3

    20.08.2009Von der Sitzposition her Racelastiges Fully mit straffem Hinterbau, aber spürbaren Antriebseinflüssen. Die Ausstattung hinkt hinter dem sehr leichten Rahmen zurück.

  • Pronghorn PRG-XC

    20.08.2009Das PR6-XC des dänischen Newcomers besitzt Potenzial. Leicht, eigenständige Optik und viel Komfort. Der Lenkwinkel könnte einen Tick flacher ausfallen.

  • Marathon-Fullys um 3000 Euro

    20.08.2009Mit 100 Millimetern Federweg besitzen Marathon-Fullys die Lizenz zum Höhenmeterfressen – im Wettkampf, aber auch auf Touren. Wir haben acht Modelle um 3300 Euro getestet.

  • Bergamont Fastlane Team

    20.08.2009Das Fastlane überzeugt mit einem feinfühligen wie effizienten Hinterbau und wertiger Ausstattung. Die Sitzposition fällt eher kurz aus.

  • Conway Q-MF 1000

    20.08.2009Mit gelungener Geometrie und sehr hochwertiger Ausstattung bekommt man bei Conway viel Bike fürs Geld. Das hohe Rahmengewicht und der etwas leblose Hinterbau kosten weitere Punkte.

  • Tomac Carbide XC

    20.08.2009Seriöses Marathon-Fully mit schön verarbeitetem Carbon-Rahmen. Ein Bike, das auch im Trail-Einsatz sehr viel Fahrspaß vermittelt.

  • Turner Flux

    20.08.2009Eigenständiges Bike mit aufwändigem Rahmen und antriebsneutralem, straffem Hinterbau. In Relation zum Oberrohr ist das Sitzrohr superkurz.

  • Votec V.CS

    20.08.2009Durch die entspannte Sitzposition und das Komfortfahrwerk punktet das perfekt ausgestattet V.CS vor allem bei Marathons und Sport-Touren.

Themen: FullysMarathonMarathon-Fullys

  • 0,99 €
    Marathon-Fullys um 3000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fat Project FXC Transalp

    10.04.2008FAZIT: Luxusausstattung und extrem geringes Gewicht sorgen für ein “sehr gut” nach Punkten. Doch das Gesamtpaket ist unausgewogen.

  • Test 2021: Wilier Urta SLR
    Leicht und schnell: Wilier Urta SLR im Test

    01.07.2021Endlich begehrt mal wieder ein kleiner MTB-Hersteller gegen die Branchenriesen auf. Mit dem Urta mischt sich Wilier erfolgreich unter die Racefully-Prominenz.

  • Test Marathonbikes 2014: Rocky Mountain Element 999 RSL
    Elitärer Super-Racer: Rocky Mountain Element 999 RSL

    10.09.2014Sonntagsfahrer. Ein Wort, so negativ belegt wie Wanderbaustelle. Und doch trifft das Wort Sonntagsfahrer perfekt aufs Element-Top-Modell zu, allerdings zu hundert Prozent positiv ...

  • Focus FSL 2.0

    02.11.2011Sehr speziell statt universell. Das FSL bleibt auch mit Tuning-Maßnahmen ein Racer.

  • Welches Mountainbike für welchen Zweck
    Mountainbike-Kategorien im Überblick

    20.04.2021Nicht nur Einsteiger verlieren oft den Überblick, welche Bike-Gattungen es gibt und für welchen Einsatzzweck sie geeignet sind. Wir zeigen, welche der verschiedenen MTB-Kategorien ...

  • MTB-Marathon: 24-Stunden-Rennen
    Solo oder im Team: 24-h-Rennen für Biker

    28.01.2019Es klingt nach einer unlösbaren Aufgabe: 24 Stunden im Sattel, die Kette immer maximal straff. Diese MTB-Rennen boomen. Eine Hölle für Solo-Fahrer, ein nettes Camping-Weekend für ...

  • Anzeige - HERO Südtirol Dolomites
    HERO Bike Festival: Das grosse Montainbike-Fest

    23.10.2019Als Begleitprogramm des HERO Südtirol Dolomites hat sich das HERO Bike Festival zu einem echten, eigenen MTB-Fest entwickelt.

  • Test All Mountain Sport 2012 für 2500 Euro

    29.06.201226-Zoll-Fullys mit 100 Millimetern Federweg sind vom Aussterben bedroht. 120er sind die neuen 100er. Wir haben acht der schnellen Alleskönner um 2500 Euro für Marathon bis Tour ...

  • Samarathon 2018: MTB-Etappenrennen in Israel
    Etappenrennen in der Wüste Israels

    12.04.2018Mitten durch die israelische Wüste führt das Etappenrennen Samarathon. 200 Kilometer, 40 Prozent Trails. Einen Eindruck bekommt ihr in unserer großen Fotostrecke.