Marathon-Fullys bis 2400 Euro Marathon-Fullys bis 2400 Euro Marathon-Fullys bis 2400 Euro

Marathon-Fullys bis 2400 Euro

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 12 Jahren

16 Marathon-Fullys zwischen 2000 und 2400 Euro im Megatest. Welches Bike hat das Zeug zum Langstreckensieger?

Es gibt sie noch immer. Die Rastlosen, die umherirren und Antworten suchen. Antworten auf die alte Frage: Fully oder Hardtail? Klare Sache: Hardtails haben in einem gewissen Einsatzbereich ihre Berechtigung und auch ein paar Vorteile. Sie sind leicht, effizient und bieten ein direktes Fahrgefühl, Ärger mit Dämpfern und Lagerung gibt es nicht.

Allerdings wiegen die Nachteile schwer: Der Hardtail-Einsatzbereich ist schmal und über den Fahrkomfort brauchen wir nicht diskutieren. Je teurer die Bikes werden, desto mehr drängt sich ein vollgefedertes Bike auf. Das sehen auch die meisten BIKE-Leser so – 72 Prozent der Leute, die in naher Zukunft einen Bike-Kauf planen, wollen zum Fully greifen. In diesem Test treten 16 Marathon-Fullys zwischen 2000 und 2400 Euro an. Hier kann man hochwertige Komponenten und ausgereifte Fahrwerke erwarten. Das Hardtail-Argument – die hochwertigeren Komponenten fürs gleiche Geld – spielt in dieser Preisklasse keine Rolle mehr. Nur noch eingefleischte Hardtail-Fans oder Rennfahrer verzichten für den kleinen Gewichtsvorteil auf Komfort und Fahrspaß.


Reaktion auf den BIKE-Test: Verbesserung des Nox Flux CC 4.5 Comp

Im Marathon-Fullys-Test mit dabei: Das Nox Flux CC 4.5 Comp. Testurteil "gut" stand am Ende auf dem Testbrief - für Nox scheint das nicht gut genug. Die Berliner Bike-Schmiede geht auf die Kritik an Fahrwerk und Reifen ein und bietet die Modelle Flux CC 4.5 Comp und Team optional und ohne Aufpreis mit mehr Federweg an (120 mm), serienmäßig wird der breitere Schwalbe Rocket Ron (26×2,25)montiert. www.noxcycles.com


CUBE AMS – KORREKTUR:

Im Megatest der Marathon- Fullys hatten wir ein falsches Cube-Modell erhalten. Das von uns getestete AMS Pro Oro K18 kostet mit Formula-Oro-Bremse und SLX-Schaltung 1799 statt 1999 Euro.


Falsche Reihenfolge beim Lauftext: Beim finalen Umbau des Marathon-Fully-Tests ist uns ein Fehler unterlaufen. Die Abfolge des Lauftextes wurde falsch zusammengefügt. Der Text von Seite 35 gehört auf Seite 34 und umgekehrt. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen und wünschen viel Spaß bei der Lektüre.

Die Krux der Marathon-Bikes: Racefullys müssen bergauf leicht sein. Gleichzeitig sollten sie ein Fahrwerk haben, das jedes Hardtail bergab stehen lässt. Je länger die Strecke, umso mehr überwiegen die Vorteile der kraftschonenden Federung.

Gehört zur Artikelstrecke:

Marathon-Fullys bis 2400 Euro


  • Marathon-Fullys bis 2400 Euro

    15.04.200916 Marathon-Fullys zwischen 2000 und 2400 Euro im Megatest. Welches Bike hat das Zeug zum Langstreckensieger?

  • Canyon Nerve MR 9.0

    15.04.2009Kompromissloses, leichtfüßiges Renngerät, mit dem man ordentlich Gas geben kann. Ausstattung und Fahrwerk spielen auf einem hohen Niveau.

  • Centurion Backfire LRS Hydro

    15.04.2009Marathon-Racer mit akzeptablem Gewicht, hochwertiger Ausstattung und nicht zu sportlicher Sitzposition. Für Touren zu knapp bemessener Federungskomfort.

  • Cube AMS Pro XT

    15.04.2009Langhubiger Racer, der durch sensiblen Federungskomfort auch auf Touren eine gute Figur abgibt.

  • Focus Super Bud Extreme

    15.04.2009Racer mit eigenständigem Rahmenkonzept aber wenig Komfort. Eher für moderate Strecken.

  • Ghost RT 7500

    30.04.2009Optisch unauffälliges, rationales Bike mit sehr gutem Fahrwerk und hochwertiger Ausstattung für Marathon bis Tour. Kein Blender.

  • Merida 96 HFS 3000

    15.04.2009Auch die Alu-Carbon-Version überzeugt mit sattem Vortrieb und obendrein besserer Hinterbau-Performance.

  • Nox Flux CC 4.5 Comp

    15.04.2009Von der Geometrie her ein reinrassiger Racer. Disbalancen im Fahrwerk kosten aber Punkte.

  • Radon QLT Race 7.0

    15.04.2009Durch die gedrungenen Sitzposition mehr All-Mountain- als Marathon-Racer. Der Hinterbau arbeitet überdämpft.

  • Red Bull NPL-500

    15.04.2009Gelungene Sitzposition und Top-Ausstattung empfehlen das NPL-500 für Marathon- bis Touren-Einsatz.

  • Rose Dr. Z 2

    15.04.2009Marathon-Bike mit ausgewogenem Handling aber hohem Gesamtgewicht, das durch gute Ausstattung und schöne Details punkten kann.

  • Scott Spark 35

    15.04.2009Einsteiger-Spark mit leichtem Rahmen und, dank 120er-Komfortgabel, breitem Einsatz gebiet. Tuning-Potenzial bei den Teilen.

  • Specialized Epic FSR Comp

    15.04.2009Durchschnittlich ausgestattetes Marathon-Bike mit vielen Einstelloptionen beim Fahrwerk und eher entspannter Sitzposition.

  • Steppenwolf Taiga FS Race

    15.04.2009Marathon-Racer mit gelungener Geometrie und durchweg solider Ausstattung, aber mit Fahrwerksschwächen und etwas Übergewicht.

  • Tomac Automatic Custom

    15.04.2009Der Abfahrtsräuber unter den Marathon-Bikes mit gutem Fahrwerk und wertiger Ausstattung.

  • Votec V.MR

    15.04.2009Schön verarbeitetes Marathon-Bike mit angenehmer Sitzposition, guter Ausstattung und viel Federweg.

  • Wheeler Falcon 20

    15.04.2009Straffes Marathon-Bike mit kompletter XT-Ausstattung, aber hohem Gewicht und unharmonischer Geometrie.

Themen: FullysMarathonMarathon-Fullys

  • 0,99 €
    Marathon-Fullys

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test Marathonbikes 2014: Giant Anthem Advanced 0
    Racer mit Spieltrieb: Giant Anthem Advanced 0

    10.09.2014Die Null im Namensschriftzug des Anthems deutet es an: Null Potenzial für Verbesserungen, mehr geht nicht. Mit dem Top-Modell der Anthem-Serie rollt Giant ein leichtfüßiges ...

  • Die 10 besten Marathon-Rennen

    04.01.2013Die Spannung in so manchem Startblock könnte wohl eine ganze Stadt elektrifizieren. Wenn dann endlich der Schuss fällt, entlädt sich die Energie tausender Teilnehmer in ...

  • Specialized Epic S-Works

    28.03.2008FAZIT: Statussymbole kosten Geld: Das “Epic S-Works” ist unverschämt teuer, bietet dafür aber narrensicheres Handling und einen sehr breiten Einsatzbereich.

  • Drössiger Ltd. 9.3 CC Race

    31.03.2009Sportlicher Tourer mit hochwertiger Ausstattung und exklusiver Limitierung.

  • Dynamics Lightning SE

    31.03.2009Einsteiger-Bike für Racer, das komplett mit Barends und Flaschenhalter kommt.

  • Megatest Fullys

    02.05.2006Ein Fully zum Preis eines Hardtails – das kann doch nichts sein! Oder doch? 18 vollgefederte zwischen 1200 und 1400 Euro treten den Gegenbeweis an.

  • Salzkammergut Trophy 2016: Vorschau
    Lesewitz startet erneut bei Salzkammergut Trophy

    05.07.2016Vor ein paar Jahren waren die Starter der 211-km-Strecke noch wahre Exoten. 2016 stellen sich 800 Marathon-Biker bei der Salzkammergut Trophy dieser Prüfung. Mit dabei: ...

  • Test 2017: Scott Spark RC 900 SL
    Marathon-Fully: Scott Spark RC 900 SL

    13.04.2017Bei der Vorstellung des neuen Sparks feierten die Schweizer das Rahmenrekordgewicht von 1779 Gramm. Das Testbike wog jedoch 1970 Gramm.

  • Cape Epic 2013, Stage 4: Führungswechsel bei den Herren

    21.03.2013Heiß und staubig waren die 120 Kilometer und 2300 Höhenmeter der vierten Etappe des Absa Cape Epic. Christoph Sauser und Jaroslav Kulhavy vom Team Burry Stander-Songo feiern ihren ...