Look 920 Look 920 Look 920

Look 920

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 9 Jahren

Wenn Look ein neues Bike entwickelt, muss etwas Außergewöhnliches herauskommen – Vorhang auf für das 920.

Die französische Firma Look hat 1983 das Rennrad-Klickpedal erfunden und 1986 den ersten Carbon-Rennradrahmen. Im Bike-Bereich traditionell schwach aufgestellt, rollt für 2012 eine echte Neuheit auf die Rennstrecken der Welt: das Race-Fully 920. Natürlich wird dieses Bike aus Carbon gefertigt, natürlich hat es eine heiße Optik – Tradition verpflichtet. Der Vorbau ist formschön ins Oberrohr integriert, die Rahmenform wird dadurch einzigartig. Im Hinterbau übernehmen flexende Sitzstreben die Funktion eines Drehpunkts, eine Vollcarbon-Wippe lenkt den DT-Swiss-Dämpfer an. Das Unterrohr wird von einem Blech gegen Steinschlag geschützt, im Rahmendreieck hat eine Trinkflasche Platz. Dass man es hier mit einem Sportgerät zu tun hat, zeigt sich schon beim Anheben des Bikes: Die Waage zeigt knapp über zehn Kilo. Möglich wird dies freilich durch eine exquisite Ausstattung, am Testbike waren Teile montiert, die den Ansprüchen der Weltmeister gerecht werden. Racer-Merkmale sind außerdem: Schelle statt Schnellspanner an der Sattelstütze, der schmale Lenker, die stramme Übersetzung, die kleinen Discs, die sehr leichten Laufräder und die insgesamt straffe, sportliche Fahrwerksabstimmung.

Das Look 920 ist schnell, leicht und vortriebsorientiert. Mit ihm kann man nicht auf dem Trail dümpeln wie mit einem All Mountain. Das Bike braucht Drehzahl, kräftigen Tritt und eine Herzfrequenz, die den Brustkorb weitet. Man muss aber auch gefasst sein auf typische Race-Bike-Allüren. Der Grenzbereich ist schmal, man kann Haken schlagen wie ein Feldkaninchen. Es braucht eine kundige Hand, um die untersteuernde Lenkung zu parieren – dabei haben wir für den Test schon den orginalen 580er-Lenker gegen einen 670er getauscht. Die getestete Top-Version kostet 6999 Euro, dafür gibt es die SRAM-XX-Gruppe und den Vollcarbon-Rahmen mit Kohlefaser-Dämpferwippe. Das Einstiegsmodell (Alu-Wippe und Shimano SLXGruppe) kostet 3899 Euro.


Fazit: Das Look 920 ist ein Race-Fully mit klassischem Charakter, die Optik ist dagegen alles andere als gewöhnlich. Damit sticht man im Startblock aus der Masse heraus!


PLUS geringes Gewicht, außergewöhnliche Optik
MINUS Lenkerbreite, ausladende Sitzstreben

Markus Greber

Markus Greber Look verzichtet beim Hinterbau auf einen Drehpunkt, den nötigen Flex liefern die abgeflachten Sitzstreben.

Markus Greber Der Vorbau ist gelungen ins Rahmendesign integriert. Allerdings passt nur dieses Modell von Look.

Christoph Listmann Auf dem Prüfstand besitzt das Look-Fahrwerk relativ viel Federweg für einen Racer, in der Praxis fühlt sich das Bike sportlich straff an. Die steilen Kennlinien belegen dieses Gefühl.

.


Test: Look 920

Hersteller/Modell/Jahr
Look 920 / 2012
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
GROFA GmbH, 06434/2008-200, www.grofa.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L / M cm
Preis
6999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10000.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.90
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1095.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/118, -/123
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-2.00/408.00/570.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox SID XX World Cup/DT-Swiss XR Carbon
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ XX/SRAM XX/SRAM XX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XX/Avid XX
Laufräder/Reifen
Mavic Crossmax SLR - - - -/Schwalbe Nobby Nic 2.25 Schwalbe Nobby Nic 2.25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test-Special: Die 15 besten Bikes 2012


  • Test-Special: Die 15 besten Bikes 2012

    17.10.2011Mit diesem Test-Special wollen wir Ihnen den Mund wässrig machen und die Vorfreude auf die Superbikes 2012 anheizen.

  • BMC Trailfox Carbon TF01

    22.10.2011Leicht, vielseitig, luxuriös, teuer. Diese Attribute passen perfekt zum All-Mountain-Flaggschiff von BMC, dem Trailfox in Carbon.

  • Scott Spark 29 RC

    22.10.2011Das neue Twentyniner-Spark tritt ein schweres Erbe an, schließlich ist das Ur-Spark eines der erfolgreichsten Race-Fullys.

  • Specialized Stumpjumper FSR 29

    22.10.2011130 Millimeter Federweg auf 29er-Reifen ergeben eine solide Basis für anspruchsvolles Terrain – nicht nur bergab.

  • Ghost AMR Plus 7500

    22.10.2011Ghost hat sein Vollblut-All-Mountain aufgehübscht. Feinschliff an Kinematik und Geometrie machen das Bike noch besser.

  • Look 920

    22.10.2011Wenn Look ein neues Bike entwickelt, muss etwas Außergewöhnliches herauskommen – Vorhang auf für das 920.

  • Votec V.XM

    22.10.2011Gutes besser machen – dieser Vorsatz ist beim All Mountain V.XM realisiert. Das Bike lässt Tourenbikern kaum Wünsche offen.

  • Cannondale Scalpel Carbon 29er

    22.10.2011Aus der minimalistischen Race-Rakete wird durch die großen Räder ein sportlicher Tourer mit größerem Einsatzbereich.

  • Merida Ninety-Nine

    22.10.2011Mit dem Ninety-Nine knallt Merida der Race-Konkurrenz eins vorn Latz: superleicht, superschnell, dabei superkomfortabel.

  • Trek Slash 9

    22.10.2011Enduristen aufgepasst: Mit dem Slash hat Trek endlich wieder ein klassisches 160-Millimeter-Enduro im Programm.

  • Rocky Mountain Element 970

    22.10.2011Mit der 29-Zoll-Ausführung des Element gelingt es Rocky Mountain, Fahrspaß mit Vortriebseffizienz zu verbinden.

  • Stöckli Amber AMT SL

    22.10.2011Überall einsetzbar: Mit dem Amber AMT bietet Stöckli ein vielversprechendes All Mountain der Luxusklasse.

  • GT Zaskar 100

    22.10.2011Zum ersten Mal in der langen Modell-Geschichte des Zaskar pflanzt GT seinem Kultbike eine Heckfederung ein.

  • Simplon Kibo

    22.10.2011Hinter dem Kibo verbergen sich zwei 120-Millimeter-Modelle in Alu und Carbon mit leichten Unterschieden in der Geometrie.

  • Focus Raven

    22.10.2011Focus stellt sein Race-Hardtail Raven auf große Räder. Drei Modelle ab 1 999 Euro setzen auf denselben Carbon-Rahmen.

  • Canyon Grand Canyon

    22.10.2011Canyon geht mit seinem ersten 29er eigene Wege: Geometrie, Übersetzung und Sitzposition stehen für Tourentauglichkeit.

Themen: 920LookMarathon

  • 0,99 €
    Test-Special: Die 15 besten Bikes 2012

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Haibike Sleek Marathon RC

    19.04.2012Das Haibike Sleek ist ein Marathon-Bike mit viel Federweg. Es mangelt allerdings etwas an Agilität.

  • Test 2018: Cannondale F-Si Carbon 5
    Cannondale F-Si Carbon 5 im BIKE-Test

    10.10.2018Das Cannondale F-Si Hardtail kann in der günstigen 2000-Euro-Variante nicht mit dem Charme des Top-Modells mithalten. Etwas Tuning könnte dem Bike nicht schaden.

  • Scott Spark 29 RC

    22.10.2011Das neue Twentyniner-Spark tritt ein schweres Erbe an, schließlich ist das Ur-Spark eines der erfolgreichsten Race-Fullys.

  • KTM Phinx 2.29

    19.06.2013Das Phinx ist ein wendiger Sport-Tourer, der kurvige Trails mehr liebt als Vollgas-Passagen.

  • Specialized-Sram Enduro Series – Termine 2013

    13.12.2012Mit der Specialized-SRAM Enduro Series geht im nächsten Jahr die spektakuläre Enduro-Rennserie im deutschsprachigen Raum in ihre zweite Runde. Nicht nur der Namen hat sich ...

  • Erstes MTB-Plattformpedal von Look: Trail Roc
    Look Trail Roc: Flatpedal mit großer Standfläche

    16.09.2020Plattformpedale sind im MTB-Sport nicht mehr wegzudenken. Look schließt sich dem Trend an und nimmt sein erstes Flatpedal ins Sortiment auf.

  • Radon QLT Race 7.0

    10.05.2008FAZIT: sehr gutes Marathon-Bike mit vielen Stärken und wertigen Parts.

  • Radon ZR Team 7.0

    31.03.2009Perfekt ausgestattetes Einsteiger-Hardtail mit souveränen Fahreigenschaften und guten Allround-Qualitäten.

  • Zillertal Bike Challenge 2014: Startplätze verlost

    05.06.2014Lust auf Marathon? Die Zillertal Bike Challenge vom 4. bis 6. Juli führt in drei Etappen von Fügen nach Hintertux. BIKE hat zwei Startplätze verlost - die Gewinner wurden bereits ...