KTM Phinx 2.29

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Phinx ist ein wendiger Sport-Tourer, der kurvige Trails mehr liebt als Vollgas-Passagen.

"Tolles Design", "sieht gut aus" – lobten die Tester. Aus dem Hause KTM stammt der zweideutige Spruch: "Man kriegt viel für sein Geld." Mit komplett 13,5 Kilo ist das Phinx das schwerste Bike der Testgruppe. Der schwere Rahmen ist allerdings ausgestattet mit allen nützlichen Details. Beim Dämpfer haben sich die Produkt-Manager nicht für ein gängiges Plattformmodell sondern für einen blockierbaren DT Swiss entschieden. Mit komplett gesperrtem Fahrwerk kann man wie mit dem Rennrad Asphaltberge raufspurten, das Bike zirkelt wendig durch den Singletrail. Lesertester Bernd attestiert dem Phinx eine "angenehme Geometrie". Der kurze Radstand und der steile Lenkwinkel münden allerdings in einem nervösen Fahrverhalten bergab. "Mir fehlt bergauf und bergab etwas Fahrspaß", urteilt Stefan. Bevor man das Fahrwerk ans Limit bringen kann, hat man schon in die Bremsen gepackt. Mehr Laufruhe würde nicht schaden. Die Ausstattung mit der kompletten Shimano-SLX-Gruppe plus XTSchaltwerk gefällt gut.


Fazit: Das Phinx ist ein wendiger Sport-Tourer, der kurvige Trails mehr liebt als Vollgas-Passagen.


PLUS Klickpedale inklusive, Lockout-Fernbedienung, Rahmengröße bis 57 cm, Shadow-Plus-Schaltwerk
MINUS Schwerstes Bike im Test, kurze Sattelstütze


Die Alternative
Beim Phinx lohnt der Blick zum 3199 Euro teuren Top-Modell mit Fox-Fahrwerk und Shimano-XTKomponenten. Es ist 300 Gramm leichter (Herstellerangabe), Rahmen und Geometrie bleiben gleich.

Shimano SLX: Einmal mehr erntet die SLX-Gruppe durch ihre gute Ergonomie und Funktion Lob. Vorteil XT-Schalter: Sie wechseln zwei Gänge auf einmal.

Messung bestätigt: Die Gabel fühlt sich auch auf dem Trail straffer an als das Heck. Das Fahrwerk lässt sich komplett blockieren – gut für Asphaltanstiege.


Test: KTM Phinx 2.29

Hersteller/Modell/Jahr
KTM Phinx 2.29 / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
KTM Fahrrad GmbH, 0043/7742/40910, www.ktm-bikes.at
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 43, 48, 53, 57 / 48 cm
Preis
2699.00
Preis (Rahmen)
1449.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13150.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
71.20
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1123.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/110
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-43.00/423.00/623.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Reba RL/DT-Swiss M 212
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano SLX/Shimano XT/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano SLX/Shimano SLX
Laufräder/Reifen
- Shimano SLX DT Swiss 485D Shimano SLX DT Swiss 485D/Schwalbe Rocket Ron 2,25 Schwalbe Rocket Ron 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Lesertest 2013: 29er Fullys um 2500 Euro


  • Lesertest 2013: 29er Fullys um 2500 Euro

    20.06.2013

  • Canyon Nerve AL 9.9 29

    19.06.2013

  • KTM Phinx 2.29

    19.06.2013

  • Merida Big Ninety-Nine XT-M

    19.06.2013

  • BMC Fourstroke FS03 29er

    19.06.2013

  • Bulls Wild Flow 2

    19.06.2013

  • Centurion Numinis Ultimate 2.29

    19.06.2013

  • Giant Anthem X 29er 1

    19.06.2013

  • Specialized Epic FSR Comp 29

    19.06.2013

Themen: 29 ZollKTMLesertestMarathonPhinx

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Punktetabelle 29er Marathon Fullys
  • 0,99 €
    29er Marathon Fullys

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Federgabeln - 29 Gabeln im Test

    07.08.2007

  • Bergamont Platoon 5.8

    28.03.2008

  • Cube AMS HPC

    22.02.2009

  • 999 Euro Hardtails 2010

    22.03.2010

  • BIKE Junior Team in Heubach & in Riva
    Siege in Riva – Podestplatz in Heubach

    02.05.2017

  • Cube Bikes 2021: Stereo 150/170 TM/240 Pro
    Die ersten Cube-Bikes für 2021

    05.08.2020

  • Merida Big Trail 2021
    Trail-Hardtail für schmale Geldbeutel

    13.08.2020

  • MTB-Marathon-Rennen mit Kultstatus
    Die kultigsten MTB-Marathons

    14.01.2019

  • Test 2015: Radon Slide 29 8.0
    Gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet das Radon Slide

    20.01.2015