Giant Anthem X Advanced 29er 1 Giant Anthem X Advanced 29er 1 Giant Anthem X Advanced 29er 1

Giant Anthem X Advanced 29er 1

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Giant Anthem X Advanced 29er 1 ist die beste Wahl für sportliche Touren und Fahrer, die nur selten eine Startnummer an den Lenker zippen. Fahrspaß und Komfort zählen hier mehr als die Hundertstelsekunde.

Das preisgünstigste Bike ist gleichzeitig das schwerste dieser Testgruppe. Ein Kilo mehr als beim Bulls, ein halbes Kilo steckt in der zu beschleunigenden Masse, den Laufrädern. Als Vollblut-Racer wurde das Anthem X auch nicht konstruiert, so scheint es. Durch die hecklastige Sitzposition kurbelt man etwas von hinten. Tester Michael fand auf der vierten Etappe mit hektischen Asphalt- und Schotterpassagen nicht in den Tritt: "Ich hatte das Gefühl, die Kraft kommt nicht an, sondern verschwindet im Tretlager. Dafür überzeugte mich das Bike bergab um so mehr." Im anspruchsvollen Wildkogel-Trail behielt er durch die aufrechtere Sitzposition (Riser-Lenker) die Übersicht, das Anthem steuerte souverän auch über hohe Stufen und wirkte nie spitz oder giftig. Es ist auch für durchschnittlich begabte Techniker leicht beherrschbar, was man nicht von jedem Bike behaupten kann. Das fein ansprechende Heck steht einer bei schnellen Schlägen etwas bockigen Gabel gegenüber.


Fazit: die beste Wahl für sportliche Touren und Fahrer, die nur selten eine Startnummer an den Lenker zippen. Fahrspaß und Komfort zählen hier mehr als die Hundertstelsekunde.


PLUS Lebenslange Garantie auf Rahmen, komfortables Fahrwerk, sicher bergab
MNUS Schwere Laufräder, kein Sattelschnellspanner, stramme Übersetzung (38/26), Dämpferverstellung schlecht erreichbar


Die Alternative: Das Alu-Fahrwerk des Anthem X 29er 0 wiegt nur knapp 300 Gramm mehr, der Charakter bleibt gleich. Für 3299 Euro gibt’s SRAM-X0/X9-Komponenten und Rock-Shox-Fahrwerk.

Georg Grieshaber Schraubklemmung statt Schnellspanner kennt man von Racefullys. Aber eine doppelte Klemmung ist wirklich lästig, weil unnötig.

Georg Grieshaber Bulls, Giant und Trek foltern ihre Piloten mit 38/26er-Kurbeln. Es fehlt ein echter Klettergang! Nicht-Profis brauchen mindestens ein 24er-Blatt vorne.

BIKE Magazin Das Giant-Maestro-System gilt als sehr komfortabel und effizient. Im Touren-Einsatz gefällt das, im Race könnte die Abstimmung straffer sein.


Test: Giant Anthem X Advanced 29er 1

Hersteller/Modell/Jahr
Giant Anthem X Advanced 29er 1 / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Giant Deutschland GmbH, 0211/998940, www.giant-bicycles.com
Material/Grössen/Testgrösse
Hybrid / H: S, M, L, XL / L
Preis
3999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11600.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
71.40
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1130.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/105
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-42.00/426.00/613.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox SID RL/Rock Shox Monarch RT
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
Giant P-XCR 1 29er - - - -/Schwalbe Racing Ralph 2,1 Schwalbe Racing Ralph 2,1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Marathon-Fullys 2013 im Test: Acht sportliche 29er für Race und Tour


  • Test 2013: Marathon-Fullys in 29 Zoll
    Marathon-Fullys: Acht sportliche 29er für Race und Tour

    24.09.2013Nicht alles, was leicht ist und schnell aussieht, funktioniert auch im Wettkampf. Deshalb haben wir acht 29er-Fullys der gehobenen Preisklasse durch die vier Etappen der BIKE Four ...

  • Giant Anthem X Advanced 29er 1

    23.09.2013Das Giant Anthem X Advanced 29er 1 ist die beste Wahl für sportliche Touren und Fahrer, die nur selten eine Startnummer an den Lenker zippen. Fahrspaß und Komfort zählen hier mehr ...

  • Niner Jet 9 Carbon Elite XT

    23.09.2013Das Jet 9 ist in erster Linie ein sehr cooles, individuelles Bike, aber kein ausgesprochener Racer. Ein echtes Multi-Tool.

  • Rotwild R.R2 FS 29 Race

    23.09.2013Das Rotwild für die Langstrecke gebaut. Das neue R.R2 FS 29 bringt alles mit, was man für Marathons braucht. Auf Touren macht es auch eine gute Figur.

  • Trek Superfly 100 Elite SL

    23.09.2013Das Trek Superfly 100 Elite SL ist eine potente Rennmaschine, die erst mit fetteren Schlappen ihren Einsatzbereich erweitert. Das Fahrwerk ist nahezu perfekt, fürs Rennen fehlt ...

  • Bulls Wild Edge Team 29

    23.09.2013Das Wild-Edge-Top-Modell ist ein Racer, kein Cruiser. Auf schweren Marathons oder Etappenrennen ist es in seinem Element. Gemessen an der Ausstattung ist der Preis fair!

  • Cannondale Scalpel 29er Carbon 2

    23.09.2013Das Scalpel ist nach wie vor eins der schnellsten 29er am Markt. Perfekt fürs Race, souverän auf Tour. Auch an der Ausstattung gibt es nichts zu meckern.

  • Cube AMS 100 Super HPC SL 29

    23.09.2013Das Cube kann alles außer CC-Worldcup. Es passt für Marathons und Touren gleichermaßen gut. Es ist weniger aggressiv als das Cannondale, deckt einen breiteren Einsatzbereich ab.

  • Specialized Epic FSR Expert Carbon

    23.09.2013Die vergleichsweise schwache Ausstattung verhindert nicht, dass man mit dem Epic verdammt schnell unterwegs sein kann.

Themen: AnthemGiantMarathon-FullyTest

  • 0,00 €
    29er Marathon-Fullys ab 4000 Euro Punktetabelle
  • 0,99 €
    29er Marathon-Fullys

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kurztest 2021: Laufräder Crankbrothers Synth. End. 11 Carbon
    Luxusware: Carbon-Laufradsatz Crankbrothers Synthesis Enduro

    09.04.2021Für 2400 Euro kauft sich manch einer ein neues Enduro mit ordentlicher Ausstattung. Bei Crankbrothers gibt’s fürs gleiche Geld einen Satz Laufräder.

  • Test 2007: Standpumpen
    Fahrrad-Standpumpen im Test

    15.11.2007Mini-Pumpe zu schwach, CO2-Kartuschen zu teuer, Kompressor zu aufwändig – in jede Bike-Werkstatt gehört eine gute Standpumpe. Wir haben acht Modelle zwischen 16,99 Euro und 125 ...

  • Test OneUp Traction Chainring
    Ovales Kettenblatt von OneUp im Test

    24.10.2016Das ovale Traction-Kettenblatt von Einfach-Spezialist OneUp soll die Traktion bei steilen Anstiegen spürbar erhöhen. Ob das Blatt hält, was die Kanadier versprechen, haben wir ...

  • Test 2021: NS Bikes Define AL 150 2
    Komfort-Enduro: NS Bikes Define AL 150 2

    09.11.2020Ein schwerer Rahmen und solide Anbauteile machen das Define AL 150 zur Wuchtbrumme.

  • Einzeltest 2019: Fahrrad-Kindersitz Mac-Ride
    Schon gefahren: Mac-Ride MTB-Kindersitz im Check

    01.01.2020Wer unabhängig von Kinderanhänger oder unhandlichem Kindersitz den Nachwuchs transportieren möchte, findet im Mac-Ride den richtigen Begleiter.

  • Test Titan-Hardtail von Marin
    Marin Team Titanium

    31.05.2008Das Marin ist ein Klassiker am Markt und immer noch aktuell. Im Test-Setup mit gewöhnungsbedürftigem, schmalem Einsatzbereich.

  • Test 2017: Enduro-MTB-Federgabeln
    7 Enduro-MTB-Federgabeln im Test

    19.09.2017Die Vielzahl an neuen Federgabeln belegt, dass der Enduro-Markt weiterhin boomt. Immer mehr kleine Marken machen aus dem Ex-Mainstream-Markt eine Multikulti-Gesellschaft. Doch wie ...

  • Test 2017: Leichte Bremsen fürs Mountainbike
    3 leichte MTB Bremsen im Labor- und Praxistest

    19.05.2017Viel Bremspower bei wenig Gewicht: Die neuen Leichtbaustopper von Magura, Sram und Trickstuff sollen nicht nur ausgezehrte Rennfahrer herunterbremsen, sondern auch Trailbiker ...

  • Test 2016: 5 Smoothies im Praxis-Check
    Was bringen Smoothies für die MTB-Tour?

    06.09.2016Sogenannte Smoothies sind der letzte Schrei. Doch wie gesund sind solche Fertig-Frucht-Drinks aus dem Kühlregal wirklich? Fünf Smoothies im Check.