Fuji Outland Pro

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

FAZIT: sportlich ausgelegt, aber durch Gewicht und Ausstattung aufs Mittelgebirge reduziert.

Fujis “Outland Pro” hat seine Stärken eindeutig bergauf. Man sitzt zentral im Bike, freut sich über das angenehm breite Cockpit, das Fahrwerk spricht sensibel an. Die Ge ometrie wirkt lang (laufruhig) und sportlich. Bergab bringt das Heck allerdings einen bockigen Charakter ans Licht. Der Dämpfer verhärtet sich bei schnellen Schlägen, die kleinen Bremsscheiben rei chen fürs Mittelgebirge, nicht aber für Alpen-Downhills. Continentals schmale “Explorer”-Reifen sind nicht mehr Stand der Technik. Pun kte verliert das Bike durchs hohe Gewicht, die schwache Gewährleistung (2 Jahre) und die Lackqualität.


FAZIT: sportlich ausgelegt, aber durch Gewicht und Ausstattung aufs Mittelgebirge reduziert.


TUNING-TIPP: Reifen gegen breitere Modelle tauschen.


Test: Fuji Outland Pro

Hersteller/Modell/Jahr
Fuji Outland Pro / 2008
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Advanced Sports GmbH, 07171/779900, www.breezerbikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / / 48
Preis
1999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13450.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1100.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/99, -/100
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Recon SL Poplock MC 100mm/Rock Shox Ario 2.2
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ Fire X/Shimano Deore XT Shadow/Shimano Deore XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano Deore XT/Magura Deore XT
Laufräder/Reifen
Mavic Crossride Disc - - - -/Continental Explorer Pro 26x2,1 Continental Explorer Pro 26x2,1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Marathon-Fullys um 2000 Euro


  • Marathon-Fullys um 2000 Euro

    10.04.2008

  • Bergamont Evolve 7.8

    10.04.2008

  • Canyon Nerve XC 7

    10.04.2008

  • Centurion Backfire Hydro LRS

    10.04.2008

  • Fuji Outland Pro

    10.05.2008

  • Ghost RT Actinum 7500

    10.05.2008

  • GT Marathon 1.0

    10.05.2008

  • Hai Impact SE One

    10.05.2008

  • KTM Speed RC 3.0

    10.05.2008

  • Lapierre X-Control 310

    10.05.2008

  • Müsing Offroad AXC

    10.05.2008

  • Trenga De TW 1.6

    10.05.2008

  • Cube AMS Pro K24

    10.04.2008

  • Fat Project FXC Transalp

    10.04.2008

  • Focus Super Bud SL

    10.05.2008

  • Radon QLT Race 7.0

    10.05.2008

  • Red Bull NPL-600

    10.05.2008

  • Rocky Mountain Element 30

    10.05.2008

  • Specialized FSR XC

    10.05.2008

  • Stevens Fluent ES

    10.05.2008

  • Trek Top Fuel 8

    10.05.2008

Themen: FujiMarathonOutlandPro

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,99 €
    Marathon-Fullys um 2000 Euro

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Ghost RT Lector Worldcup

    28.03.2008

  • Renn-Report 20. Salzkammergut Trophy 2017
    Hölle, Hölle! – BIKE war wieder mittendrin

    19.07.2017

  • Mountainbike-Fahrtechnik: Mehr Speed auf der Marathonstrecke
    5 Moves, die Marathon-Racer schneller machen

    19.06.2016

  • Test 2014: Race-Fullys der Luxusklasse
    Die schnellsten und teuersten Race-Fullys der Welt

    31.01.2014

  • Focus Super Bud SL

    10.05.2008

  • Müsing Offroad Pro

    22.03.2010

  • Specialized-Sram Enduro Series – Termine 2013

    13.12.2012

  • Bulls Wild Flow 2

    19.06.2013

  • Marathon-Fullys 2010: Welches ist das schnellste?

    20.02.2010