Fuji DSR 1.0 Fuji DSR 1.0 Fuji DSR 1.0

Fuji DSR 1.0

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Trotz des relativ hohen Gewichts und den spürbaren Antriebseinflüssen kann sich das Fuji auf ein “sehr gut” retten. Die bequeme Sitzposition und das komfortable Fahrwerk empfehlen das DSR 1.0 eher für den Touren- als für den Renneinsatz.

Als komplette Neuentwicklung präsentiert sich das Fuji DSR mit C7-Carbon-Rahmen und durchgehendem Sitzdom, der auf die korrekte Sitzhöhe des Fahrers abgesägt werden muss. Inklusive dieser Sitzverlängerung rangiert der steife Rahmen im Kriterium “Gewicht” im Mittelfeld und behauptet sich im STW-Ranking (Rahmengewicht mit Dämpfer in Relation zur Steifigkeit) sogar auf dem zweiten Platz. Beim Gesamtgewicht landet das Elf-Kilo-Bike mit dem schwersten Laufradsatz im Test jedoch nur auf dem vorletzten Rang.

Obwohl das Oberrohr für einen 19-Zöller recht lang ausfällt, sitzt man auf dem DSR mit ebenfalls langem Steuerrohr und dadurch geringer Sattelüberhöhung recht bequem. Bereits auf den ersten Metern der Rennstrecke zeigt sich das Fox-Fahrwerk von seiner komfortablen Seite. Im Uphill schmälern jedoch Antriebseinflüsse den Vortrieb. Unter Kettenzug zieht sich der Dämpfer zusammen und macht bei sportlicher Gangart den Griff zum Plattform-Hebel am Dämpfer zur Pflicht. Bergab überzeugen das breite Cockpit und die bereits erwähnte sensible Federung.


FAZIT: Trotz des relativ hohen Gewichts und den spürbaren Antriebseinflüssen kann sich das Fuji auf ein “sehr gut” retten. Die bequeme Sitzposition und das komfortable Fahrwerk empfehlen das DSR 1.0 eher für den Touren- als für den Renneinsatz.


Web: www.fujibikes.de


Test: Fuji DSR 1.0

Hersteller/Modell/Jahr
Fuji DSR 1.0 / 2010
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Advanced Sports GmbH, 07171/779900, www.breezerbikes.de
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / / L
Preis
4999.00
Preis (Rahmen)
1799.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10700.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1100.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/98
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F-Series FIT Remote/Fox Float RP23
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XTR/Shimano XTR/Shimano XTR
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XTR/Shimano XTR
Laufräder/Reifen
Reynolds MTN 33 C Carbon - - - -/Schwalbe Racing Ralph 2.25 Schwalbe Racing Ralph 2.25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Marathon-Fullys 2010: Welches ist das schnellste?


  • Marathon-Fullys 2010: Welches ist das schnellste?

    20.02.2010Wer baut das schnellste Marathon-Fully? Um Antworten auf diese Frage zu finden, haben wir uns mit Karl Platt und Manuel Fumic auf die Cross-Country-Rennstrecke in Deidesheim ...

  • Giant Anthem X Adv. SL 0

    20.02.2010Giants neues Carbon-Anthem kann vieles besser als sein Vorgänger, aber nicht alles. Der deutliche Gewichts- und Steifigkeitsvorteil steht einem etwas nervösen Handling gegenüber.

  • Bergamont Fastlane MGN

    20.02.2010Bergamont stellt einen Racer mit überzeugenden Fahreigenschaften, gelungenem Fahrwerk und breitem Einsatzgebiet auf die Reifen. Das Fahrwerk ist allerdings schwer.

  • Fuji DSR 1.0

    20.02.2010Trotz des relativ hohen Gewichts und den spürbaren Antriebseinflüssen kann sich das Fuji auf ein “sehr gut” retten. Die bequeme Sitzposition und das komfortable Fahrwerk empfehlen ...

  • Scott Spark RC XX

    20.02.2010Das Spark präsentiert sich als kompromisslose Marathon-Maschine. Wenig steif, aber überzeugend leicht und dank Twin-Loc-Hebel im Renneinsatz noch schneller anpassbar.

  • Specialized Epic S-Works

    20.02.2010Das Epic S-Works macht bergauf wie bergab eine sehr gute Figur und schrammt nur hauchdünn am Urteil “super” vorbei.

  • Radon Skeen 10.0

    20.02.2010Große Überraschung: Trotz schwerem Alu-Rahmen ergattert das neue Radon Skeen dank super Fahreigenschaften, Fahrwerk und Ausstattung den Testsieg. Ein Bike mit breitem ...

  • Rotwild R.R2 FS Team

    20.02.2010Rotwild bietet Marathon-Fans mit dem R.R2 FS ein interessantes Paket. Großer Vorteil: Es passen zwei Flaschen ins Rahmendreieck.

  • Storck Adrenalin 1.7

    20.02.2010Das steife Adrenalin 1.7 begeistert durch das sensibelste Fahrwerk im Test, büßt jedoch in den Kriterien “Downhill” und “Gewicht” Punkte ein.

Themen: 1.0DSRFuji


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fuji Tahoe Pro

    22.03.2010Der eigenständige Hydroforming-Rahmen kann die schwache Ausstattung nicht kompensieren. In dieser Preisklasse darf man mehr erwarten.

  • Test 2018: Fuji Rakan 29 3.3
    Fuji Rakan 29 3.3 im Test

    23.01.2018Schweift der Blick über die Alu-Rohre des Fuji Rakan 29, bleibt er unweigerlich an der Kettenstrebe hängen: zweigeteilt, ein Gelenk in der Mitte.

  • GT Marathon 1.0

    10.05.2008FAZIT: Für die Jagd nach Sekunden weniger geeignet, dafür viel Fahrfreude in schwierigem Terrain.

  • Storck Rebelion 1.0

    20.12.2009Das Rebelion ist ein sehr steifes, aber leider auch recht unkomfortables Race-Bike. Wegen der wenig ausgereizten Ausstattung landet es beim Gewicht abgeschlagen auf dem letzten ...

  • Test: 2018er-Trailbikes
    130-mm-Klasse: Trailbikes von 3500 bis 7000 Euro

    24.01.2018Auf der Suche nach dem flowigsten Trail und dem besten Trailbike gingen wir auf Roadtrip durch die Trailparks im Grenzgebiet Sachsen-Tschechien. Im Gepäck: sechs Bikes und zwei ...

  • KTM Lycan 1.0

    31.03.2009KTMs neues Lycan fühlt sich auf der Langstrecke wohl. Sehr hochwertiges Paket zum angemessenen Preis.

  • Fuji DSR 1.0

    20.02.2010Trotz des relativ hohen Gewichts und den spürbaren Antriebseinflüssen kann sich das Fuji auf ein “sehr gut” retten. Die bequeme Sitzposition und das komfortable Fahrwerk empfehlen ...

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Fuji Beartooth One.1
    Fuji Beartooth One.1 im Test

    07.02.2017Schon die erste Runde auf dem Parkplatz zeigt die Vortriebslust des Fujis. Die leichten Laufräder lassen sich gut beschleunigen und unterstreichen zusammen mit der 2x10-Schaltung ...

  • Fuji SLM 3.0

    26.05.2010Das Fuji empfiehlt sich als Racer für den ambitionierten Sportler, die Ausstattung könnte jedoch besser sein.