Felt Virtue One Felt Virtue One Felt Virtue One

Felt Virtue One

  • Tomek
 • Publiziert vor 15 Jahren

Schnell & Komfortabel: Wer einen Marathon-Racer mit viel Federweg sucht, wird beim neuen Felt „Virtue One“ fündig.

„Virtue“ heißt die neue Fully-Plattform von Felt. Auf dieser basieren ab der Eurobike-Messe vier Modelle – Marathon-Racer und Enduro-orientierte Boliden („Virtue One“ bis „Virtue Four“). Unser „Virtue One“-Testbike repräsentiert das Marathon- Topmodell und wartet mit jeweils 130 Millimetern Federweg auf (Fox-Gabel reduzierbar!). Das kann nicht schaden, meinen wir, wenn man dadurch keine Nachteile hat.

Felt’s neues Hinterbau-System namens „Equilink“ basiert auf der „VPP“ (Virtual Pivot Point)-Technik mit virtuellem Drehpunkt. Übliche „VPP“-Systeme neigen im Wiegetritt ohne Lockout und auf dem kleinen Kettenblatt zu Pedalrückschlag. Felt will diese Probleme durch das „Equilink“ eliminieren: Die rote Aluminium-Strebe zwischen den beiden Wippen des Carbon-Hinterbaus sorgt für eine zusätzliche Abstützung. Dadurch sollen unangenehme Antriebseinflüsse fern bleiben.

In der Praxis gelingt das: Das Bike hat Vortrieb, gibt dem Fahrer ein schnelles Gefühl und eine sportliche Sitzposition. In engen Kehren macht das Felt viel Spaß: Es ist agil, wendig und schnell. Der Hinterbau macht auch bei geöffnetem Dämpfer einen straffen Eindruck, ist dabei aber nicht unsensibel. Pedalrückschlag auf dem kleinen Kettenblatt spürt man nicht. Bergab bescheren die dünnen Rahmenrohre ein etwas unsicheres Gefühl. Anbremsen aus hohem Tempo erzeugt Rahmenflattern.

Das „Virtue One“ hat einen klaren Einsatzbereich: Dank seines geringen Gewichtes und der Top-Ausstattung ist es ein Marathon-Fully für schwere Strecken, bei denen viel Federweg nützlich ist. Für CC-Races oder den Enduro-Einsatz halten wir es dagegen für nicht optimal geeignet – dafür bietet Felt andere Modelle. Für das Topmodell „Virtue One“ muss man allerdings tief in die Tasche greifen. Der Preis steht noch nicht fest, aber mindestens 5000 Euro sollen es laut Importeur Sport Import werden.


PLUS
- Viel Federweg für grobes Terrain
- Sportliche Fahreigenschaften
- Hochwertige Ausstattung
- Antriebsneutraler Hinterbau


MINUS
- Bei großem Rahmen geringe Seitensteifigkeit
- Rapidfire mit Invers-Schaltwerk

*Die Bewertung gibt den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. Es ist keine Addition der einzelnen Punkte. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend. **Herstellerangabe

Themen: FeltFullysMarathonVirtue


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Erfolgreich in Willingen

    20.06.2012Beim Sympatex BIKE Festival in Willingen fand nicht nur die Präsentation unseres BIKE Junior Teams powered by Milka statt. Regina, Timo und Pirmin ernteten auch Podestplätze bei ...

  • Neuheiten 2020: Pirelli Scorpion XC
    Pirelli Scorpion RC: neuer XC-Reifen

    29.05.2020Mit dem neuen Scorpion XC RC bringt Pirelli einen neuen MTB-Reifen für Rennfahrer. Der XC-Pneu soll mit geringem Gewicht, solidem Grip und hinreichendem Pannenschutz punkten.

  • Test 2013: All Mountain Sport-Fullys
    Test: Touren-Fullys mit 100 bis 130 mm Federweg

    22.03.2013Mit Federwegen von 100 bis 130 Millimeter, geringem Gewicht und sportlicher Geometrie ist man optimal gerüstet für lange MTB-Touren. Wir haben acht Bikes in 26 und 29 Zoll am ...

  • Continental BIKE Festival Saalfelden Leogang 2019 – Marathon
    5 Gründe für den BIKE-Marathon in Leogang 2019

    20.08.2019Das Renn-Highlight des Festivals, der Rocky Mountain BIKE Marathon, überrascht mit einer ganz neuen Strecke. Hier die Top-5-Punkte, die dafür sprechen, genau diesen Marathon ...

  • Test 2014: Specialized Epic Marathon
    Das Specialized Epic Marathon im Test

    24.10.2013Vorhang auf für das beste Specialized Epic aller Zeiten. Ein Superbike, bei dem die Modellbezeichnung besser passt denn je.

  • Test 2015: Marathon-Fullys & sportliche All Mountains
    Acht Marathon-Bikes ab 3799 Euro im Test

    25.02.2016In jeder Firma gibt es Mitarbeiter, die hoch qualifiziert sind UND alles geben. Hier sind die passenden Bikes für die Leistungsträger. Acht heiße Maschinen, die Gas geben wollen ...

  • Steppenwolf Tayma FS 120 Race Frauen-MTB im Test
    Sportlich straffes Marathon-Fully für Frauen

    18.06.2012Der Namenszusatz Race lässt schon erahnen, dass sich das Steppenwolf eher in Richtung Marathon orientiert. Das Fahrwerk mit knapp 120 Millimetern Federweg könnte sogar noch mehr.

  • Fullys für 2000 Euro

    29.07.2004Sie wollen 2000 Euro für ein Fully anlegen? Kein Problem. Doch welche Bike-Kategorie passt zu Ihnen? Wir haben 18 Bikes aus den Klassen Cross Country, Allround, Enduro und ...

  • All-Mountain-Fullys

    05.04.2006Gewichte wie Cross-Country-Bikes, Federwege wie Freerider – sind die All-Mountain-Bikes die neuen Superstars? 10 Edle Renner bis 3500 Euro im Test.