• Thomas Roegner, BIKE-Autor und Dauertest-Fahrer
  • Das Scott Spark ist das wohl spektakulärste Fully des Modelljahres 2022. Doch wie zuverlässig ist es? Unser Autor fuhr mit dem Test-Bike gleich vier Mal über die Alpen.
  • Weltmeisterliche Kombi: Einen unglaublichen neunten Weltmeistertitel holte sich der Schweizer Nino Schurter bei den letzten Weltmeisterschaften im italienischen Val di Sole. Das Scott Spark RC World Cup hat daran sicherlich einen großen Anteil, denn es schluckt auch harte felsige Passagen, wie sie mittlerweile in den Cross-Country-Rennen üblich sind.
  • Thomas Roegner im Dauertest-Einsatz
  • Scott Spark RC World Cup AXS: Die Fox-Sattelstütze Transfer Performance Elite kennt nur unten oder oben und zeigte nach 22 Fahrtagen bereits starkes Spiel von fast einem Millimeter in der Führung.
  • Scott Spark RC World Cup AXS: Eben mal Bremsbeläge wechseln? Da die Strebe den Zugang zum Sicherungssplint verwehrt, muss für den Belagwechsel der Bremssattel gelöst werden.
  • Scott Spark RC World Cup AXS: Die Abdeckplatte des Dämpferfachs ist leider nicht wasserdicht. Staub und Spritzwasser können eindringen, wie die Schmutzschicht zeigt.
  • Scott Spark RC World Cup AXS: Zusammen mit der Lenker-Vorbau-Einheit sorgen die internen Züge für eine saubere, aber service-unfreundliche Lösung. Flugrost am Lager gab es bereits vorher.
  • Scott Spark RC World Cup AXS: Scott dichtet die Lager des Hinterbaus zusätzlich ab. Staub und Feuchtigkeit blieben auf den über tausend Kilometern draußen.
  • Scott Spark RC World Cup AXS: Superleicht sind die Syncros-Carbon-Felgen, zeigen aber bei Steinkontakt, wie er sich auf ruppigen Trails nicht immer vermeiden lässt, deutliche Spuren.