Dauertest: KTM Phinx 1.29 Dauertest: KTM Phinx 1.29 Dauertest: KTM Phinx 1.29

Dauertest: KTM Phinx 1.29

  • Marco Schreiber
 • Publiziert vor 8 Jahren

Von knackigen Alpen-Touren bis zum 12-Stunden-Rennen: Unser Dauertester hat das KTM-Fully maximal ausgereizt.


Dauertest-Leistung: 4.150 km |45.500 hm

Jedes Bike, das eine Tour am Brauneck unbeschadet rauf und runterschippert, hat meine Anerkennung verdient. Diese Saison zog ich mit dem Alu-29er von KTM in die steilen Rampen und rumpeligen Singletrails meines Hausbergs. Für Ortsunkundige: Das Brauneck gehört mit 35-Prozent-Schnappern zum Steilsten, was die Voralpen für Biker zu bieten haben. Bergab versüßen einige Singletrails, die vor allem Einheimischen bekannt sind, die Strapazen der sechs Kilometer langen Auffahrt. Auf dem 29er in Größe XL fühlte ich mich auch in den steilsten Schotterrampen des Braunecks wohl. Als Wohltat für die Beine entpuppte sich dabei die Dreifach-Kurbel mit 24 Zähnen am kleinsten Kettenblatt. Die Übersetzung mit 24-36 Zähnen konnte ich langer Schlacks gut treten – dank meiner langen Hebel.

Auch über die kalten Wintermonate, in denen Streusalz dem Bike ordentlich zusetzte, bestellte ich das KTM regelmäßig zum Rapport. Nur bei sehr eisigen Temperaturen zickte die Rückstellfunktion des rechten Schalthebels. Die spärlich gefetteten Industrielager am Hinterbau quittierten den harten Winter erst gegen Ende der Testdistanz mit rauem Lauf und Knarzgeräuschen. Hier würde ich mir wünschen, dass sie werkseitig bei der Montage besser gefettet werden. Alles in allem war ich aber mit der Langzeit-Tauglichkeit des agilen KTM-Fullys mehr als zufrieden. Klar, Bremsbeläge, Kette, Kassette und Co. gingen im Laufe der Zeit flöten. Aber das läuft alles unter normalem Verschleiß. Das Auto muss ja schließlich auch alle paar tausend Kilometer in der Werkstatt vorfahren.


Fazit: Mit dem Phinx-Alu-29er von KTM bekommt man ein langlebiges Bike zum fairen Preis. Alle Defekte – bis auf die wenig gefetteten Industrielager – waren reine Verschleißerscheinungen.


TUNING


• 80 km Pedale / Griffe: Statt der Seriengriffe Ergon-Modelle montiert. Klickpedale durch gewohnte Flatpedals ersetzt.
• 1200 km Kette / Kassette: Harte Winterbedingungen: Kette und Kassette gewechselt.
• 1850 km Bremsbeläge: Nach vielen Fahrten bei Regen und Matsch sind die Bremsbeläge runtergebremst und werden gewechselt.
• 3050 km Kettenblätter: Mittleres und kleines Kettenblatt bestehen aus Haifisch-Zähnen und müssen gewechselt werden.
• 3920 km Dämpfer leckt: Nach jeder Fahrt muss Luftdruck am Dämpfer nachgepumpt werden. Er verliert Öl, und die Zugstufe lässt sich nicht mehr einstellen.


Funktionalität ****
Haltbarkeit *****

(max. 6 Sterne)

Jan Greune Stilvoll gekreuzt: Die Schalt- und Bremszüge verschwinden elegant im Ober- und Unterrohr des Phinx’.

Jan Greune Zu viel der Dämpfung: Ein Leck im Fox-Dämpfer sorgte am Ende der Testdistanz für Ölverlust.

Jan Greune Marco Schreiber, BIKE-Schrauber; fährt Bike seit 1991; Gewicht/Größe 72 kg/1,94 m; Fahrertyp Marathon/Tour; Lieblingsrevier Lenggries/Gardasee


Test: KTM Phinx 1.29

Hersteller/Modell/Jahr
KTM Phinx 1.29 / 2012
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
KTM Fahrrad GmbH, 0043/7742/40910, www.ktm-bikes.at
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 38, 43, 48, 53 / 53 cm
Preis
3199.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13000.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
110.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1145.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/100
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-46.00/445.00/629.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 29 RL QR15/Fox Float RP2 Boostvalve
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
DT Swiss E 1800 29 - - - -/Schwalbe Rocket Ron 2,25 Schwalbe Rocket Ron 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: DauertestKTMPhinx


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • KTM Phinx 2.29

    19.06.2013Das Phinx ist ein wendiger Sport-Tourer, der kurvige Trails mehr liebt als Vollgas-Passagen.

  • Dauertest: Cube Elite C68 SLT
    Cube Elite C68 SLT: Race-Hardtail im Dauertest

    02.12.20202020 legte Cube sein Elite-Racehardtail neu auf und räumte damit den Testsieg im ersten Test 2020 ab. Grund genug für einen Langzeittest.

  • Dauertest: Tacho Trelock BB 2500

    30.04.2009Zwölf Exemplare des Trelock BB 2500 wurde von unseren BIKE-Dauertestern an ihren Bikes getestet. Für einen 100-Euro-Tacho nicht das Optimum bei Bedienungskomfort und ...

  • Test Adidas Evil Eye Evo Pro S
    Adidas Evil Eye Evo Pro S im Dauertest

    18.08.2016Das Wichtigste bei einer Mountainbike-Brille? Die Passform! Und die ist bei der Adidas Evil Eye perfekt. Und stylish ist sie auch noch!

  • Dauertest: Kona Abra Cadabra

    17.02.2012Auf über 3000 Kilometern musste das Abra Cadabra beweisen, ob es seinem Namen gerecht wird und wirklich ein Lächeln ins Gesicht des Testers zaubert.

  • Merida One Five 0 (Dauertest 2009)

    31.07.2009Biken im Dienste der Wahrheit. In der Abrechnung verraten unsere Dauertester, was ihre Bikes im Alltag draufhaben. Diesmal: Merida One Five O.

  • Dauertest: Schuhe Northwave Extreme Tech

    17.04.2013BIKE-Transalp, Nationalpark-Marathon, Auerberg, Willingen: nur einige der harten Rennkilometer,die der Northwave-Rennschuh vergangene Saison durchlitten hat.

  • Dauertest: Rock Machine Blizzard 90

    06.09.2013Unsere BIKE-Grafikerin wünschte sich ein Bike ohne Ecken und Kanten. Die Lösung: das Blizzard 90 von Rock Machine.

  • Dauertest: KTM Phinx 1.29

    06.11.2013Von knackigen Alpen-Touren bis zum 12-Stunden-Rennen: Unser Dauertester hat das KTM-Fully maximal ausgereizt.

  • Dauertest: Schuhe Specialized S-Works Trail

    14.08.2014Richtig teuer, richtig leicht und brutal steif. Hinter dem Namen Trail verbirgt sich ein gewichtsoptimierter Cross-Country-Schuh, der durch gezielte Verstärkungen mehr Schutz ...