Dauertest: Focus FSL 4.0 2012 Dauertest: Focus FSL 4.0 2012 Dauertest: Focus FSL 4.0 2012

Dauertest: Focus FSL 4.0 2012

  • Michael Veith
 • Publiziert vor 9 Jahren

In harten Rennkilometern steckt laut Marathon-Racer Michi Veith die Wahrheit. Entsprechend oft heftete unser Dauertester dem Focus FSL die Startnummer an den Lenker – Bis das Race-Fully ausstieg.


Dauertestleistung: 1.992 Kilometer

Schon auf den ersten Blick habe ich beim Focus FSL erkannt, wo der Frosch die Locken hat: ein schick lackierter Vollcarbon-Rahmen kombiniert mit den üblichen Race-Zutaten. Ein schmaler, kerzengrader Lenker, ordentlich Sattelüberhöhung und Contis Race-King in der Supersonic-Variante, gepaart mit leichten Latex-Schläuchen lassen Race-Feeling aufkommen. Gewinde für zwei Flaschenhalter sind vorhanden, der renntaugliche Tundra Sattel von Fízik schmeichelt dem Allerwertesten. So mag das die ambitionierte Geländesport-Fraktion! In der Focus-Racer-Hierarchie stellt das FSL 4.0 gewissermaßen die Golf-Klasse dar: Der Rahmen ist baugleich mit den teuereren Modellen, die Geometrie sportlich. Die Ausstattung besteht aus bewährter und bisweilen günstiger Großserientechnik, die ambitionierten Rennfahrern Luft zum Optimieren lässt.

Die XT-Gruppe arbeitete wie gewohnt ohne Fehl und Tadel, aber die Alu-Anbauteile des hauseigenen Ausstatters "Concept" wirken an einem Rad für 2500 Euro etwas schlicht. Die schweren Laufräder mit unkonifizierten Speichen fallen erst beim zweiten Hinsehen auf. Die zuschaltbare Plattform des RP2-Dämpfers habe ich in der Praxis wirklich nie gebraucht, dennoch quittierte der Dämpfer nach knapp 1500 Kilometern seinen Dienst. Wenig später dann leider das endgültige Test-Aus fürs FSL: Die in den Hauptrahmen eingeklebte Aluminiumhülse des Hauptschwingenlagers löste sich aus dem Carbon, das Rad wurde unfahrbar. Immerhin verspricht Focus einen schnellen, unbürokratischen Service.


Fazit: schickes Bike mit klugem Rahmen-Design, guten Fahreigenschaften, aber zwei Defekten, die nicht auftreten dürften.


Funktion ****
Haltbarkeit *

(max. 6 Sterne)


DEFEKTE / VERÄNDERUNGEN:
1. Für Herbst/Winter Reifen gewechselt – 137 km: von Race King zu Mountain King
2. Platten hinten – 414 km: Latex- gegen Butyl-Schlauch getauscht
3. Dämpfer spuckt Öl und verweigert seinen Dienst – 1480 km: gegen neuen RP23 getauscht
4. Totalschaden des Rahmens – 1992 km: Lager der Hinterbauschwinge delaminiert

Georg Grieshaber Loses Lager: Die Hülse, in der die Lagerschalen liegen, löste sich aus dem Carbon.

Georg Grieshaber Zuvor war bereits der Dämpfer in die Knie gegangen.


Test: Focus FSL 4.0

Hersteller/Modell/Jahr
Focus FSL 4.0 / 2012
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Derby Cycle Werke GmbH, 04471/966-111, www.focus-bikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: XS, S, M, L, XL / M
Preis
2499.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11500.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
85.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1094.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/106
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-19.00/415.00/570.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 F 100 RL Open Bath/Fox Float RL
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir 5/Avid Elixir 5
Laufräder/Reifen
- Concept EX DT-Swiss 465 D Concept EX DT-Swiss 465 D/Continental Race King Super Sonic 2,2 Continental Race King Super Sonic 2,2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: DauertestFocusFSL


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Dauertest: Lauf Trail Racer 29
    Lauf TR29: Gabel mit Blattfedern im Trainings-Alltag

    07.04.2016Die Parallelogramm-Gabel Lauf Trail Racer 29 zieht mit ihrer exotischen Technik alle Blicke auf sich. Doch wie schlägt sich die ungewöhnliche Blattfedergabel im Trainingsalltag ...

  • Test: Rok Shox Reverb
    Die Rock Shox Reverb im Langzeit-Test

    08.06.2011Technik, wie eine Federgabel, die noch mit Kinderkrankheiten zu kämpfen hatte, jetzt aber einwandfrei läuft. Wir haben die Rock Shox Reverb Vario-Sattelstütze ausführlich getestet.

  • Test 2016: Trailbikes um 4000 Euro
    Trail-Könige: 8 Carbon Trailbikes um 4000 Euro im Test

    18.01.2017Von Forststraßen und Wettkampfplatzierungen wollen sie nichts wissen. Erst schmale Pfade kitzeln Höchstleistungen aus den Bikes. Acht edle Trail-Könige um 4000 Euro streiten um ...

  • Dauertest: Specialized Epic S-Works 29

    12.10.2012Während es sonst von Worldcup-Mechanikern Q-Tip gepflegt wird, ging das Specialized Epic S-Works 29 bei Redakteur Listmann durch die Hölle. Es hat die Folter ausgezeichnet ...

  • Dauertest: Scott Genius LT 710 Plus
    Enduro-Langzeittest: Scott Genius LT 710 Plus

    27.07.2018Die Kombination aus breiten Plus-Reifen und 160 Millimetern Federweg versprach Komfort, Grip und Reserven bergab. Viel Aufmerksamkeit gab es mit dem Scott Genius LT beim Dauertest ...

  • Dauertest: Orbea Alma M10
    Carbon-Hardtail Orbea Alma M10 im Test

    29.06.2016Das Alma markiert seit Generationen Orbeas Rennsportseele. Aber wie schlägt sich das Hardtail abseits der Rennpisten?

  • Dauertest: Laufräder DT Swiss XCR 1250

    11.06.2012Felgen aus Carbon? Vor vier Jahren war das eine Revolution und Grund genug für einen Dauertest. Seit 2008 drehen sich die DT-Swiss-XCR-1250-Carbon-Laufräder in einem meiner Bikes.

  • Dauertest: Sram Guide Ultimate
    Sram Guide Ultimate im Langzeit-Check

    24.01.2018Ja, uns ist bekannt, dass man DOT-Bremsflüssigkeit in Scheibenbremsen regelmäßig tauschen sollte, und dennoch haben wir es beim Langzeit-Test der Sram Guide Ultimate nicht gemacht.

  • Dauertest: Brille Uvex Crow Pro

    01.06.2011Die Uvex-Brille hat eine tolle Passform und wird mit drei haltbaren Gläsern geliefert. Etwas Patina und minimale Gebrauchsspuren stören kaum.