Centurion Backfire LRS Hydro Centurion Backfire LRS Hydro Centurion Backfire LRS Hydro

Centurion Backfire LRS Hydro

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 13 Jahren

Marathon-Racer mit akzeptablem Gewicht, hochwertiger Ausstattung und nicht zu sportlicher Sitzposition. Für Touren zu knapp bemessener Federungskomfort.

Mit breitem Lenker und nicht all zu tiefer Front nimmt man auf dem Backfire LRS eine relative bequeme Position ein, die auf dem Trail bergab für gute Kontrolle sorgt. Der antriebsneutrale, aber wenig sensible Hinterbau passt zum Charakter eines traditionellen Racefullys, bietet mit 91 Millimetern Federweg allerdings zu wenig Komfort zum entspannten Cruisen. Eine komplette XT-Ausstattung, Syntace-Anbauteile und kräftige Formula-Oro- K24-Bremse sorgen für langanhaltendes, sorgenfreies Fahrvergnügen. Durch die voluminöse Bauweise des Hydroform-Rahmens werden Fahrgeräusche laut übertragen.


FAZIT: Marathon-Racer mit akzeptablem Gewicht, hochwertiger Ausstattung und nicht zu sportlicher Sitzposition. Für Touren zu knapp bemessener Federungskomfort.


TUNING-TIPP: Sattel eher vorschieben.


Web:  www.centurion.de


Test: Centurion Backfire LRS Hydro

Hersteller/Modell/Jahr
Centurion Backfire LRS Hydro / 2009
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Merida & Centurion Germany GmbH, 07159/9459-600, www.centurion.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / / 46
Preis
2371.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
11650.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
105.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1094.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/91
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Reba Race/German A Air Force PRION LRS
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Formula Oro K24/Formula Oro K24
Laufräder/Reifen
- Shimano XT DT Swiss XR4.2D Shimano XT DT Swiss XR4.2D/Schwalbe Rocket Ron 2,25 Schwalbe Rocket Ron 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Marathon-Fullys bis 2400 Euro


  • Marathon-Fullys bis 2400 Euro

    15.04.200916 Marathon-Fullys zwischen 2000 und 2400 Euro im Megatest. Welches Bike hat das Zeug zum Langstreckensieger?

  • Canyon Nerve MR 9.0

    15.04.2009Kompromissloses, leichtfüßiges Renngerät, mit dem man ordentlich Gas geben kann. Ausstattung und Fahrwerk spielen auf einem hohen Niveau.

  • Centurion Backfire LRS Hydro

    15.04.2009Marathon-Racer mit akzeptablem Gewicht, hochwertiger Ausstattung und nicht zu sportlicher Sitzposition. Für Touren zu knapp bemessener Federungskomfort.

  • Cube AMS Pro XT

    15.04.2009Langhubiger Racer, der durch sensiblen Federungskomfort auch auf Touren eine gute Figur abgibt.

  • Focus Super Bud Extreme

    15.04.2009Racer mit eigenständigem Rahmenkonzept aber wenig Komfort. Eher für moderate Strecken.

  • Ghost RT 7500

    30.04.2009Optisch unauffälliges, rationales Bike mit sehr gutem Fahrwerk und hochwertiger Ausstattung für Marathon bis Tour. Kein Blender.

  • Merida 96 HFS 3000

    15.04.2009Auch die Alu-Carbon-Version überzeugt mit sattem Vortrieb und obendrein besserer Hinterbau-Performance.

  • Nox Flux CC 4.5 Comp

    15.04.2009Von der Geometrie her ein reinrassiger Racer. Disbalancen im Fahrwerk kosten aber Punkte.

  • Radon QLT Race 7.0

    15.04.2009Durch die gedrungenen Sitzposition mehr All-Mountain- als Marathon-Racer. Der Hinterbau arbeitet überdämpft.

  • Red Bull NPL-500

    15.04.2009Gelungene Sitzposition und Top-Ausstattung empfehlen das NPL-500 für Marathon- bis Touren-Einsatz.

  • Rose Dr. Z 2

    15.04.2009Marathon-Bike mit ausgewogenem Handling aber hohem Gesamtgewicht, das durch gute Ausstattung und schöne Details punkten kann.

  • Scott Spark 35

    15.04.2009Einsteiger-Spark mit leichtem Rahmen und, dank 120er-Komfortgabel, breitem Einsatz gebiet. Tuning-Potenzial bei den Teilen.

  • Specialized Epic FSR Comp

    15.04.2009Durchschnittlich ausgestattetes Marathon-Bike mit vielen Einstelloptionen beim Fahrwerk und eher entspannter Sitzposition.

  • Steppenwolf Taiga FS Race

    15.04.2009Marathon-Racer mit gelungener Geometrie und durchweg solider Ausstattung, aber mit Fahrwerksschwächen und etwas Übergewicht.

  • Tomac Automatic Custom

    15.04.2009Der Abfahrtsräuber unter den Marathon-Bikes mit gutem Fahrwerk und wertiger Ausstattung.

  • Votec V.MR

    15.04.2009Schön verarbeitetes Marathon-Bike mit angenehmer Sitzposition, guter Ausstattung und viel Federweg.

  • Wheeler Falcon 20

    15.04.2009Straffes Marathon-Bike mit kompletter XT-Ausstattung, aber hohem Gewicht und unharmonischer Geometrie.

Themen: BackfireCenturionFullysHydroLRSMarathonMarathon-Fullys

  • 0,99 €
    Marathon-Fullys

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Salzkammergut-Trophy 2013 mit All-Mountain-Strecke

    24.04.2013Gute Nachrichten für alle All-Mountain-Racer: Neben den sechs bewährten Strecken von 22 bis zu unglaublichen 211 Kilometern gibt es bei der Salzkammergut-Trophy 2013 zusätzlich ...

  • Neuheiten 2020: Giant XTC Advanced
    Abgespeckt: neues Giant XTC-Hardtail

    08.10.2019Giant stellt sein neues XTC-Hardtail vor: Der Carbon-Rahmen hat ordentlich abgespeckt, die Geometrie wurde aktualisiert. Alle 2020er-Modelle des Giant-Racebikes kommen mit ...

  • Eurobike-Neuheiten von Focus

    18.10.2012Mit einem neuen 29er-Fully und zwei weiteren 29er-Hardtails baut Focus 2013 seine 29-Zoll-Flotte aus. Ein 650B-Racebike rundet die Raven-Palette ab.

  • Eurobike-Neuheiten 2015: Maxx mit zwei Fatbikes

    29.08.2014Die Rosenheimer Schmiede Maxx bringt zwei Fatbikes in Rahmengrößen S-XXL: eins mit Rohloff-Schaltung und ein 120-mm-Fully.

  • Centurion Backfire LRS

    31.08.2008Das “Backfire LRS” ist vom Handling her mehr Tourer als Racer. Der Hinterbau könnte jedoch mehr Komfort vertragen.

  • Merida Big Ninety-Nine XT-M

    19.06.2013Das Merida Big Ninety-Nine ist eine der sportlichsten, renntauglichsten Maschinen in dieser Klasse. Attraktiver Preis, gute Ausstattung.

  • Red Bull NPL-600

    10.05.2008FAZIT: leichtes Race-Fully mit harmonischem Fahrwerk, edel ausgestattet.

  • Cube AMS HPC XT

    30.06.2008Das „AMS“ ist der Klassiker in der Cube-Palette. Jetzt kommt der Allrounder in Carbon. Was kann das Fahrwerk besser als die Alu-Version?

  • Cannondale Scalpel C 1

    28.03.2008FAZIT: Klarer Einsatzbereich: Das neue “Scalpel” will schnell bewegt werden. Cruiser sind hier falsch.