Cannondale Scalpel Carbon 29er Cannondale Scalpel Carbon 29er Cannondale Scalpel Carbon 29er

Cannondale Scalpel Carbon 29er

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 9 Jahren

Aus der minimalistischen Race-Rakete wird durch die großen Räder ein sportlicher Tourer mit größerem Einsatzbereich.

Vieeeeel breitbandiger, geht einem als erstes durch den Kopf, wenn man nur wenige Meter auf dem Carbon Scalpel mit 29-Zoll-Rädern dahinrollt. Das Scalpel 29er hat mit der kompromisslosen 26-Zoll-Rennpfeile in Sachen Fahrwerk und Charakter nicht wirklich viel gemein. Mit einem Rahmengewicht von lediglich 1590 Gramm inklusive Dämpfer definiert das bestehende Scalpel 26 den Maßstab in Sachen Leichtgewicht. Durch den konsequenten Verzicht eines definierten Drehpunktes (flexende Carbon-Kettenstreben) ist das Chassis zwar leicht und steif, bietet dem Fahrer mit vielleicht 65 Millimeter nutzbarem Federweg aber nur bedingt Komfort. Man könnte auch sagen: ein Hardtail mit Reserven. Durch die straffe Auslegung des Hinterbaus machen sich die bestehenden Antriebseinflüsse des Hinterbaus nicht gar so extrem bemerkbar. Völlig neu konzipiert geht deshalb das Scalpel 29er für die Saison 2012 an den Start und räumt die Schwächen und Eindimensionalität des 26-Zöllers aus dem Weg.

Auf 100 Millimeter Federweg erstarkt und mit einem definierten Hauptdrehpunkt am Hinterbau versehen, arbeitet das Scalpel 29er deutlich feinfühliger und aktiver als das 26er-Pendant. Auf ruppigen Trails vermittelt das Fahrwerk sogar mehr den Eindruck von 120 anstatt der nominell vorhandenen 100 Millimeter. Dadurch erweitert sich der Einsatzbereich vom Marathoneinsatz bis hin zum entspannten Trailsurfen. Um das agile Handling groß und den Umstieg vom 29er-Hardtail Flash so klein wie möglich zu halten, legten die Cannondale- Ingenieure Thomas Fuderer und Peter Denk besonderes Augenmerk auf kurze Kettenstreben und eine kompakte Bauweise. Das Resultat: Das Scalpel 29er verfügt mit nur 444 Millimeter kurzen Kettenstreben über den gleichen Radstand und Nachlauf wie das 29er-Hardtail. Darüber hinaus begeistert die extrem hohe Steifigkeit
des Hauptrahmens, was sich in einem spielerischen und sehr präzisen Handling widerspiegelt. Um die hohe Steifigkeit bei dem 1900-Gramm- Rahmen (ohne Dämpfer) zu realisieren, kamen ausgeklügelte Detaillösungen zum Einsatz.


Fazit: Steife, vortriebsorientierte Marathonmaschine mit Tourenpotenzial.


PLUS Sehr steifer Rahmen, aktives Fahrwerk, breitbandiges Einsatzgebiet
MINUS Sportliche Übersetzung

Markus Greber

Markus Greber Der Spacer auf dem Steuerrohr kann wahlweise auch unten montiert werden. Dadurch flacht der Lenkwinkel um knapp 0,5 Grad ab.

Markus Greber Beide Lagerstellen des Hinterbaus besitzen 15-Millimeter-Hohlachsen. Durch die Klemmung auf der Achse und nicht am Lager, werden beide Seite verwindungssteif miteinander verbunden. Die Wippe besteht aus Schmiede-Alu.

Markus Greber Das 26-Zoll-Scalpel wurde kompromisslos auf Race getrimmt und besitzt nur knapp 70 Millimeter Federweg am Hinterbau. Einen definierten Drehpunkt am Hinterbau gibt es nicht. Die notwendige Bewegung entsteht über den Flex des Carbon-Hinterbaus.


Bei den technischen Daten handelt es sich um Herstellerangaben.


Test: Cannondale Scalpel Carbon 29er

Hersteller/Modell/Jahr
Cannondale Scalpel Carbon 29er / 2012
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Cycling Sports Group, 0031/541-589898, www.cannondale.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: S, M, L, XL / M
Preis
5999.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10500.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
71.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1100.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/100
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Cannondale Lefty 29R Carbon XLR/Fox RP 23
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Cannondale Hollowgramm SL/SRAM XX/SRAM XX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XO/Avid XO
Laufräder/Reifen
DT Swiss Tricon 1550 29R - - - -/Schwalbe Racing Ralph 29x2,25 Schwalbe Racing Ralph 29x2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

Test-Special: Die 15 besten Bikes 2012


  • Test-Special: Die 15 besten Bikes 2012

    17.10.2011Mit diesem Test-Special wollen wir Ihnen den Mund wässrig machen und die Vorfreude auf die Superbikes 2012 anheizen.

  • BMC Trailfox Carbon TF01

    22.10.2011Leicht, vielseitig, luxuriös, teuer. Diese Attribute passen perfekt zum All-Mountain-Flaggschiff von BMC, dem Trailfox in Carbon.

  • Scott Spark 29 RC

    22.10.2011Das neue Twentyniner-Spark tritt ein schweres Erbe an, schließlich ist das Ur-Spark eines der erfolgreichsten Race-Fullys.

  • Specialized Stumpjumper FSR 29

    22.10.2011130 Millimeter Federweg auf 29er-Reifen ergeben eine solide Basis für anspruchsvolles Terrain – nicht nur bergab.

  • Ghost AMR Plus 7500

    22.10.2011Ghost hat sein Vollblut-All-Mountain aufgehübscht. Feinschliff an Kinematik und Geometrie machen das Bike noch besser.

  • Look 920

    22.10.2011Wenn Look ein neues Bike entwickelt, muss etwas Außergewöhnliches herauskommen – Vorhang auf für das 920.

  • Votec V.XM

    22.10.2011Gutes besser machen – dieser Vorsatz ist beim All Mountain V.XM realisiert. Das Bike lässt Tourenbikern kaum Wünsche offen.

  • Cannondale Scalpel Carbon 29er

    22.10.2011Aus der minimalistischen Race-Rakete wird durch die großen Räder ein sportlicher Tourer mit größerem Einsatzbereich.

  • Merida Ninety-Nine

    22.10.2011Mit dem Ninety-Nine knallt Merida der Race-Konkurrenz eins vorn Latz: superleicht, superschnell, dabei superkomfortabel.

  • Trek Slash 9

    22.10.2011Enduristen aufgepasst: Mit dem Slash hat Trek endlich wieder ein klassisches 160-Millimeter-Enduro im Programm.

  • Rocky Mountain Element 970

    22.10.2011Mit der 29-Zoll-Ausführung des Element gelingt es Rocky Mountain, Fahrspaß mit Vortriebseffizienz zu verbinden.

  • Stöckli Amber AMT SL

    22.10.2011Überall einsetzbar: Mit dem Amber AMT bietet Stöckli ein vielversprechendes All Mountain der Luxusklasse.

  • GT Zaskar 100

    22.10.2011Zum ersten Mal in der langen Modell-Geschichte des Zaskar pflanzt GT seinem Kultbike eine Heckfederung ein.

  • Simplon Kibo

    22.10.2011Hinter dem Kibo verbergen sich zwei 120-Millimeter-Modelle in Alu und Carbon mit leichten Unterschieden in der Geometrie.

  • Focus Raven

    22.10.2011Focus stellt sein Race-Hardtail Raven auf große Räder. Drei Modelle ab 1 999 Euro setzen auf denselben Carbon-Rahmen.

  • Canyon Grand Canyon

    22.10.2011Canyon geht mit seinem ersten 29er eigene Wege: Geometrie, Übersetzung und Sitzposition stehen für Tourentauglichkeit.

Themen: 29 ZollCannondaleMarathonScalpel

  • 0,99 €
    Test-Special: Die 15 besten Bikes 2012

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Focus Black Forest 29R 1.0

    24.03.2014Das Focus Black Forest ist ein gelungenes Hardtail für Alu-Fans mit ausgewogenen Fahreigenschaften.

  • Centurion Backfire Ltd DT

    14.03.2012Das Centurion Backfire ist ein Komfort-Tourer oder aber ein Reisebegleiter für Kilometerfresser.

  • Trainingstipps für Marathon-Biker
    Profitipps für den MTB-Marathon

    20.04.2016Sie gehören zu den besten Marathon-Bikern der Welt: Lakata, Kaufmann und Platt wissen, worauf es ankommt. Die Cracks und ihre Team-Partner verraten uns ihre Geheimnisse für den ...

  • 2006er Bikes im Einzeltest: Cannondale Rush 2000

    13.10.2005Die Zukunft auf dem Trail: die neuen Knaller von Cannondale, Fusion, Ghost, Radon, Rotwild und Specialized in einem ersten Fahrbericht. Cannondales neues Racebike soll die Nische ...

  • Centurion Numinis Ultimate 2.29

    19.06.2013Das Centurion Numinis ist ein solides Langstrecken- und Touren-Bike mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch für große und schwere Fahrer empfehlenswert. Knapp am sehr gut ...

  • Trek Top Fuel 9.8

    22.02.2009Preis und Leistung stimmen. Trek bietet mit dem Top Fuel der nächsten Generation ein waschechtes Race-Fully für ambitionierte Sportler.

  • Rad am Ring 2017: 24-h-Rennen und neuer Marathon
    Rad am Ring mit neuem MTB-Marathon

    09.05.2017Das 24-h-Rennen im Schatten der Nürburg hat Kultstatus. Dieses Jahr gibt es außerdem erstmals einen Mountainbike-Marathon mit 25, 50 oder 75 Kilometern. Die Anmeldung läuft noch ...

  • Drössiger Ltd. 9.3 CC Race

    31.03.2009Sportlicher Tourer mit hochwertiger Ausstattung und exklusiver Limitierung.

  • GT Zaskar 9R Elite

    24.05.2013Optisch wie fahrtechnisch knüpft das Zaskar an alte Erfolge an. Ausstattung, Geometrie und Fahreindruck sind absolut stimmig.