Bulls Wild Mojo 2

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 9 Jahren

Die Marke Bulls steht fürs Marathon-Renn-Team, für 29er-Hardtails und Preis/Leistung. Mit dem neu entwickelten 140 Millimeter-All-Mountain Wild Mojo wollen die Kölner jetzt auch in der Fully-Klasse ernst genommen werden.

Konsequenz zeigt die Ausstattung: komplette Shimano-SLX-Gruppe, Federelemente von Rock Shox, Schwalbe-Reifen – Komponenten, die auch das Team fährt. Der Rahmen hat die Vorbereitung zur Montage einer Teleskop-Stütze, ein konifiziertes Steuerrohr und vorne eine Steckachse. Bei der Steifigkeit gibt’s dafür volle Punktzahl. An der Waage liegt das Fahrwerk mit 2,9 Kilo im Klassendurchschnitt (vgl. BIKE-Test All Mountains 5/11-> ), gleiches gilt fürs  Gesamt- und Laufradgewicht. Klar, dass das Wild Mojo mit rund 13,5 Kilo auf der Testrunde träger wirkt als das Centurion.

Doch die Geometrie und damit die Sitzposition gefällt, der steile Sitzwinkel sorgt für eine gute Kraftübertragung. Die Kinematik des Hinterbaus wurde überarbeitet, er zeigt aber immer noch gewisse Antriebseinflüsse im kleinen Kettenblatt, im Wiegetritt registriert man Fahrkwerkspumpen. Das liegt auch an der linearen Dämpfercharakteristik und dem langen Federweg. Bergab beginnt der Spaß: Mit hohem Tempo ballert das steife Fahrwerk über ruppige Passagen, die Lenkung fühlt sich stabil an, auch die fetten Reifen unterstreichen das hohe Maß an Fahrsicherheit. Kritisieren muss man die Verarbeitung: Das Sitzrohr verkratzte die Sattelstütze, ein Kettenstrebenschutz fehlt, die Zugverlegung zur Hinterradbremse läuft suboptimal.


Fazit: optisch ansprechendes Touren-Fully mit viel Federweg und Fahrkomfort. Solide Ausstattung, angemessener Preis.

Up to date: Das Wild Mojo besitzt eine Steckachse an der Gabel, die komplette Shimano-SL X-Gruppe ist über jeden Zweifel erhaben. Gute Funktion.

An Fahrkomfort mangelt es nicht: Das Heck bietet mehr Federweg als versprochen, könnte jedoch progressiver sein. Das Dämpfer-Lockout nutzt man.

.


Test: Bulls Wild Mojo 2

Hersteller/Modell/Jahr
Bulls Wild Mojo 2 / 2011
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
ZEG, 0221/179590, www.bulls.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 43, 48, 53 / 48 cm
Preis
2299.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
13100.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.50
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1110.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/140, -/160
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
14.00/409.00/579.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Revelation RL Dual Air Maxle15/Rock Shox Ario RL
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano SLX/Shimano SLX/Shimano SLX
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano SLX/Shimano SLX
Laufräder/Reifen
- Shimano SLX Alexrims FR30 Disc Shimano SLX Alexrims FR30 Disc/Schwalbe Nobby Nic 2.4 Schwalbe Nobby Nic 2.4
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: Bulls Mojo


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • BIKE Junior Team beim Worldcup Albstadt
    Pirmin Sigel im Pech

    21.05.2019

  • BIKE Junior Team 2019: Alb-Gold Cup Münsingen
    Dennis Krimmel fährt starkes Rennen in Münsingen

    25.04.2019

  • BIKE Junior Team: Junior World Series Meribel
    Pirmin holt Punkte bei Junior World Series

    31.08.2016

  • Hardtail-Test 2015: Bulls Copperhead 3
    Test: Bulls Copperhead 3

    27.04.2015

  • Test 2017 – Trailbikes: Bulls Wild Ronin 2
    Bulls Wild Ronin 2 im Test

    17.05.2017

  • BIKE Junior Team: Nachwuchssichtung in Hausach
    BJT startet erfolgreich in die Nachwuchssichtung

    17.05.2019

  • BIKE Junior Team beim MTB-Cup 2018 in Reudern
    MTB-Cup Reudern: Sieg für Simone Roßberg

    04.07.2018

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Bulls Copperhead 3 RS+
    Bulls Copperhead 3 RS+ im Test

    07.02.2017

  • Test 27,5+ Hardtails ab 1399 Euro
    BIKE-Test: Was können die neuen Plus-Hardtails?

    05.06.2016