Bulls Wild Flow 2

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 7 Jahren

Das Bulls Wild Flow ist ein gelungener Marathon-Racer mit Sportfahrwerk und hochwertiger Ausstattung. Die Nähe zum Bulls-Rennteam wird deutlich.

Draufsetzen und sich fühlen wie Karl Platt beim Cape Epic. Beim Bulls Wild Flow spürt man den Einfluss des Rennteams und dass das Bike-Grund-Layout fürs Team entworfen wurde (wenn auch das Team 10,5 Kilo leichte Carbon-Fullys fährt). Der Rahmen besitzt eine gute Geometrie und alle modernen Errungenschaften (Steckachse, clevere Zugverlegung, Taper-Steuerrohr), ist allerdings schwer. Auch die Kinematik zielt auf den Sport: Das Heck bleibt unter Kettenzug ruhig, so wollen es die Racer. Sonderlich sensibel ist es nicht – auch damit können Racer leben. "Straff und sportlich", lauten auch die Kommentare aus der Leser- Testcrew, die das Bulls in den Favoritenkreis wählen. Doch das Konzept geht auf. Mit nach unten gedrehtem Vorbau heißt es: Feuer frei! Aggressiv, sportlich, schnell, lauten die Attribute bergauf. Das Wild Flow ist eine Klettermaschine. Dass Nicht-Profis mit dieser Sitzposition bergab höchst konzentriert fahren müssen, verwundert nicht.


Fazit: gelungener Marathon-Racer mit Sportfahrwerk und hochwertiger Ausstattung. Die Nähe zum Bulls-Rennteam wird deutlich.


PLUS Zielgruppengerechte Kinematik, XT-Schaltgruppe, hochwertige Ausstattung, Shadow-Plus-Schaltwerk
MINUS Nur drei Rahmengrößen, schweres Fahrwerk, Crank-Brothers-Sattelstütze und -Vorbau nicht bedienfreundlich


Die Alternative
Das Bulls Wild Flow 1 kostet 1999 Euro und soll 700 Gramm schwerer sein als das Wild Flow 2. Shimano-SLX-Schaltgruppe und Rock-Shox-Fahrwerk (Gabel mit Lockout-Fernbedienung) funktionieren gut.

Der Crank-Bros-Vorbau macht das Drehen durch seine geschlossene Klemmung unnötig kompliziert.

Die Kennlinien sehen sportlich steil aus, das Fahrwerk fühlt sich auch sportlich an. Dazu passt die Gabel mit Lockout-Fernbedienung.


Test: Bulls Wild Flow 2

Hersteller/Modell/Jahr
Bulls Wild Flow 2 / 2013
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
ZEG, 0221/179590, www.bulls.de
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: 46, 51, 56 / 51 cm
Preis
2599.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12800.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.70
Vorbau-/Oberrohrlänge
100.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1132.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/98
Übersetzung
3
BB Drop/Reach/Stack
-40.00/419.00/610.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox Reba RL/Rock Shox Monarch RT3
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir 5/Avid Elixir 5
Laufräder/Reifen
- Shimano XT Disc Ryde Edge 21 Disc Shimano XT Disc Ryde Edge 21 Disc/Schwalbe Rocket Ron 2,25 Schwalbe Rocket Ron 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: 29 Zoll Bulls Lesertest Marathon Wild Flow

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Punktetabelle 29er Marathon Fullys
  • 0,00 €
    29er Marathon Fullys

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Generation Fahrspaß – 29er All Mountains 2013 im Test

    26.03.2013

  • Canyon Nerve WXC 9.0

    30.06.2008

  • Test 2012: Marathon-Fullys in 29 Zoll
    6 Marathon-Fullys in 29 Zoll im Test

    10.07.2012

  • UCI Downhill Worldcup 2017 #3 Leogang: Vorschau
    Downhill-WC: von Fort William nach Leogang

    07.06.2017

  • Neuheiten 2016: BMC Teamelite 01
    BMC Teamelite 01: Race-Hardtail mit Mini-Dämpfer

    11.05.2015

  • Test 2014: acht Race-Fullys der Luxusklasse
    Test: Die schnellsten & teuersten Race-Fullys der Welt

    20.03.2014

  • Deutsche Meisterschaft MTB-Marathon 2015, Furtwangen
    Karl Platt und Sabine Spitz Deutsche Marathon-Meister

    14.09.2015

  • Ghost HTX Lector 2955 29"

    24.03.2014

  • BIKE Junior Team 2018: DM in St. Ingbert
    Bronze und Top-Platzierungen bei der DM

    27.07.2018