BMC Speedfox SF29

  • Christoph Listmann
 • Publiziert vor 8 Jahren

Das Speedfox ist ein gelungenes 29er-Fully für die Langstrecke. Fahrwerk, Ausstattung und Handling passen, hier landet man keinen Fehlkauf.

Das erste 29er-Fully von BMC trifft ins Schwarze, ist ein guter Wurf. Die Rahmenform wirkt klassisch, die gelungene Geometrie mit dem kurzen Steuerrohr sorgt für eine angenehme Sitzposition. Verwunderlich allerdings, dass bei Rahmenhöhe 51 cm Schluss ist. Wirklich große Fahrer werden ausgesperrt. Das Speedfox ist das schwerste Bike der Gruppe, das liegt am Rahmen (800 Gramm schwerer als Cannondale), der Gabel und den Laufrädern. Bei der Fahrwerksabstimmung hilft die SAG-Anzeige, wir stellten den Luftdruck auf die Position „kurz vor Soft“ ein. Subjektiv hat der VPP-Hinterbau im BMC-29er weniger Antriebseinflüsse als die 26er-Version, man kommt bergauf auch ohne Plattform aus. Im langen Anstieg der Gardasee-Testrunde fühlt man sich wohl, das Speedfox wirkt entspannter als die Racer von Cannondale oder Rocky Mountain. Im technischen Trail bergab läuft das BMC souveräner, man hat eine bessere Übersicht und Kontrolle. Das Fahrwerk ist allerdings straff und die Reifen sind nicht erste Wahl für Schotter. An der Ausstattung gibt es nichts zu meckern.


Fazit: Das Speedfox ist ein gelungenes 29er-Fully für die Langstrecke. Fahrwerk, Ausstattung und Handling passen, hier landet man keinen Fehlkauf.


PLUS Gute Fahreigenschaften, angemessener Preis
MINUS Relativ schwer, nur bis Größe L erhältlich

Das Heck nutzt den Federweg auf der Testrunde trotz weicher Abstimmung nicht aus, etwas Reserve bleibt auch an der Gabel übrig.


Test: BMC Speedfox SF29

Hersteller/Modell/Jahr
BMC Speedfox SF29 / 2012
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
BMC Switzerland AG, 0041/32/6541454, www.bmc-switzerland.com
Material/Grössen/Testgrösse
Alu / H: S, M, L / L
Preis
3499.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12150.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.80
Vorbau-/Oberrohrlänge
70.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1149.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/102, -/108
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-41.00/448.00/607.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 29 Fit 100 RLC/Fox Float RP2
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ XO/SRAM XO/SRAM XO
Bremsanlage/Bremshebel
Avid Elixir 7/Avid Elixir 7
Laufräder/Reifen
Easton EA 70 XCT - - - -/Schwalbe Rocket Ron 2,25 Schwalbe Racing Ralph 2,25
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: 29 Zoll BMC Marathonfully Speedfox

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    29er Marathonfullys Punktetabelle
  • 0,00 €
    29er Marathonfullys

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Eurobike-Neuheiten von Focus

    18.10.2012

  • Eurobike 2017: KTM Prowler
    Ab ins Abenteuer: KTM zeigt AM-Alleskönner

    03.09.2017

  • BMC Team Elite 01

    31.05.2009

  • UCI Downhill Worldcup 2017 #3 Leogang: Vorschau
    Downhill-WC: von Fort William nach Leogang

    07.06.2017

  • Neuheiten 2017: Norco Carbon-Enduro Range
    Bike fürs Grobe: Norco bringt neues Enduro

    22.02.2017

  • Test 2018: Giant Anthem Advanced Pro 29
    Giant Anthem Advanced Pro 29 0 im Test

    25.01.2018

  • Neu 2019: BMC Fourstroke 01
    BMC Fourstroke: XC-Fully auf Krawall gebürstet

    18.09.2018

  • Specialized Stumpjumper FSR 29

    22.10.2011

  • Hardtail-Test 2015: Müsing Twentynine Comp
    Das Müsing Twentynine Comp im Test

    27.04.2015