Trek Lush Carbon 27,5 im Test Trek Lush Carbon 27,5 im Test Trek Lush Carbon 27,5 im Test

Test 2016 – Frauenbikes: Trek Lush Carbon 27,5

Trek Lush Carbon 27,5 im Test

  • Sissi Pärsch
  • Gitta Beimfohr
 • Publiziert vor 5 Jahren

Ein Mercedes käme dem Trek Lush wohl am nächsten – nicht nur vom Preisniveau her. Sternverdächtig sind auch Ausstattung, Laufruhe und fein abstimmbares Fahrwerk.

Bergauf wie bergab lässt sich das Lush – auch Dank der breiteren Bontrager-Reifen (schlauchlos) – nicht aus der Spur bringen. Selbst auf kleinste Unebenheiten spricht die Gabel komfortabel an, der Dämpfer schluckt die Stöße weg. Gewöhnungsbedürftig ist der Remote-Stift für die Tele-Stütze: Er lässt sich in alle Richtungen drehen und versenkt die Stütze dann sänftenartig langsam. Auffällig ist jedoch die Sitzposition. Fahrerinnen, die Größe M gewöhnt sind, fühlen sich auf dem 17-Zoll-Rahmen etwas eingeengt und wegen des zusätzlich schmaleren Lenkers (670 mm) auf technischen Abfahrten etwas unsicher. Die Schaumstoffgriffe finden wir zu dick.

Markus Greber Schmales Cockpit: Ein breiterer Lenker gibt mehr Sicherheit. Das Trek hat mit 670 mm den schmalsten Lenker im Feld. Die Schaumstoffgriffe finden wir zu dick und bei Regen zu rutschig.

BIKE Magazin Trek Lush Carbon 27,5

BIKE Magazin Trek Lush Carbon 27,5


Gitta Beimfohr, BIKE-Redakteurin: Schönes, ausgeglichenes All Mountain mit sensiblem Fahrwerk für Bikerinnen mit eher kurzem Oberkörper. Für mehr Sicherheit würden wir dem Lush allerdings einen breiteren Lenker montieren.

Wolfgang Watzke Gitta Beimfohr, BIKE-Redakteurin


Test: Trek Lush Carbon 27.5

Hersteller/Modell/Jahr
Trek Lush Carbon 27.5 / 2016
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Bikeurope B.V./Trek Deutschland, 0180/3507010, www.trekbikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 14, 15,5, 17, 18,5 / 17 "
Preis
5499.00
Preis (Rahmen)
3199.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
12210.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
68.40
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1119.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/120, -/138
Übersetzung
1
BB Drop/Reach/Stack
-21.00/421.00/568.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Fox 32 Float 27.5 120 Fit4/Fox Float EVOL RE:activ
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
SRAM X1 1400/SRAM X1/SRAM X1
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
Bontrager Rhythm Comp Disc - - - -/Bontrager XR3 Expert 2,35 Bontrager XR4 Team 2,35
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Gehört zur Artikelstrecke:

9 Mountainbikes für Frauen im großen Vergleichstest


  • Test 2016 – Frauenbikes: Focus Spine Donna Evo
    Focus Spine Donna Evo im Test

    30.10.2016Um im Autovergleich zu bleiben, vielleicht der Fiat 500 der Testflotte: süße Optik, sauber aufgeräumtes Cockpit, innen verlegte Kabel und farblich von der Gabel bis zum Sattel ...

  • Test 2016 – Frauenbikes: Liv Intrigue SX
    Liv Intrigue SX im Test

    30.10.2016Mit seinen weiblichen Kurven am Unter- und Oberrohr täuscht das Liv darüber hinweg, dass es sich bereits um ein ausgesprochen abfahrtslastiges All Mountain handelt.

  • Test 2016 – Frauenbikes: Radon Skeen 120 7.0 Lady
    Radon Skeen 120 7.0 Lady im Test

    30.10.2016Der Dacia im Testfeld: wenig Style, günstigste Ausstattung, unmoderner Dreifach-Antrieb, und die hydraulische Sattelstütze fehlt auch.

  • Test 2016 – Frauenbikes: Scott Contessa Genius 700
    Scott Contessa Genius 700 im Test

    30.10.2016Der VW Golf GTI unter diesen Ladybikes. Scott war einer der ersten Hersteller, die sich ernsthaft mit Frauenwünschen auseinandergesetzt haben – und das merkt man.

  • Test 2016 – Frauenbikes: Specialized Rhyme Exp. FSR 6Fattie
    Specialized Rhyme Expert FSR 6Fattie im Test

    30.10.2016Jede Testfahrt mit diesem Bike endete mit dem Satz: "Wow, das hätte ich nicht gedacht!" Gemeint war die Bergauf-Performance des Rhyme 6Fattie.

  • Test 2016 – Frauenbikes: Trek Lush Carbon 27,5
    Trek Lush Carbon 27,5 im Test

    30.10.2016Ein Mercedes käme dem Trek Lush wohl am nächsten – nicht nur vom Preisniveau her. Sternverdächtig sind auch Ausstattung, Laufruhe und fein abstimmbares Fahrwerk.

  • Test 2016: Bikes für Frauen mit unterschiedlichen Konzepten
    9 Mountainbikes für Frauen im großen BIKE-Test

    31.10.2016Ob es mit dem Trail klappt oder nicht, hängt oft vom richtigen Bike ab. Wir haben neun völlig unterschiedliche Frauen-Mountainbikes über die Trails gejagt – und dabei echte ...

  • Test 2016 – Frauenbikes: Cannondale Scalpel SI HM Race REP
    Cannondale Scalpel SI HM Race REP im Test

    30.10.2016Der Porsche im Testfeld: leicht, steif, hart und direkt abgestimmte 100 Millimeter Federweg und steiler Lenkwinkel – keine Frage, das brandneue Damen-Scalpel ist für den ...

  • Test 2016 – Frauenbikes: Canyon Nerve AL 9.0 SL WMN
    Canyon Nerve AL 9.0 SL WMN im Test

    30.10.2016Das Nerve für Frauen ist vielleicht am besten mit einem Alfa Romeo zu vergleichen: schick anzusehen, klotzt mit guter Ausstattung.

  • Test 2016 – Frauenbikes: Cube Sting WLS 140
    Cube Sting WLS 140 im Test

    30.10.2016Das Sting von Cube ist der VW Touareg im Testfeld: Gleich der erste Eindruck sagt, das ist ein Bike fürs Grobe.

Themen: CarbonFrauenbikeLushTestTrek


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BMC Trailfox TF01 29 XX1

    19.02.2014Wenn Chuck Norris Liegestütze macht, drückt er die Welt nach unten. Das TF01 presst Wurzeln in die Erde zurück.

  • Kreidler Dice Big 7.0

    25.02.201426 Zoll adé! Auch bei Kreidler rollen 2014 Hardtails nur noch auf 27,5- oder 29-Zoll-Laufrädern. Dass 27,5er-Bikes sich noch am Anfang ihrer Entwicklung befinden, wird auch beim ...

  • Test 2014: Stevens Sledge 1
    Das All Mountain Stevens Sledge im Test

    19.12.2013Mit dem super komfortablen Fahrwerk beeindruckte das Stevens Sledge bergauf wie bergab. Allerdings grenzt das hohe Gewicht sportliche Ambitionen stark ein. Fast schon ein Enduro.

  • Test 2018: Cannondale Trigger 3
    Cannondale Trigger 3 im BIKE-Test

    28.09.2018Das Cannondale Trigger ist ein verspieltes Touren-Bike mit effektiver, aber umständlicher Fahrwerksverstellung. Was es sonst noch auszeichnet, zeigt unser Test.

  • All Mountain Plus 2011 um 3000 Euro

    10.06.2011Der Kampf ums beste All Mountain brennt in der 3000-Euro-Klasse besonders heiß. Hier fügen sich Preis und Leistung zum perfekten Team. In diesem Jahr fährt das neue Cannondale ...

  • Test 2021: All-Mountain-Bikes um 3000 Euro
    Preisknaller: All-Mountain-Bikes um 3000 Euro im Test

    10.02.2021All Mountains sind weder Enduro noch Trailbike. Nichts Halbes und nichts Ganzes, sagen die einen. Von Alleskönnern schwärmen die anderen. Was können die Bikes um 3000 Euro ...

  • Test Mountainbike Touren-Schuhe: Giro Terraduro
    MTB-Schuhe Giro Terraduro im Vergleich

    09.03.2016Durch die sehr steife Sohle und gute Fixierung im Schuh bringt man viel Druck aufs Pedal. Gutes Fußbett und stabiler Zehenschutz.

  • Stoll Bikes T2/M2 2021
    Neue Leichtbau-Fullys von Stoll

    28.08.2020Trailbike und trotzdem richtig leicht? Stoll und Bike Ahead machen es möglich. Nun stellen die Schweizer ihre neuen Bikes für 2021 vor, die noch leichter und besser geworden sein ...

  • Test 2016: Mountainbike Pedale Speedplay SYZR
    Hart im Nehmen: MTB Pedale Speedplay im Einzeltest

    26.06.2016Mit dem SYZR-Pedal will Speedplay die ultimative Lösung für schlammige Bedingungen gefunden haben. Die zentrale Rolle spielt dabei das zweiteilige, in sich bewegliche Cleat.