Young Talent Industries Fast Forward Young Talent Industries Fast Forward Young Talent Industries Fast Forward

Young Talent Industries Fast Forward

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Nur 2599 Euro verlangt Online-Versender YT Industries für sein Carbon-Hardtail mit kompletter SRAM-XX-Gruppe. Wie gut ist der preisgünstige XX-Racer wirklich?

Der offizielle Preis für SRAMs neue Zwei-malzehn-XX-Gruppe liegt bei stolzen 2300 Euro – ohne SID-XX-Gabel. Da erscheint der Preis von nur 2599 Euro für das Komplett-Bike Fast Forward schier unmöglich. Wie kann es sein, dass der erst ein Jahr alte Online-Versender Young Talent Industries ein top ausgestattetes Carbon-Hardtail anbietet, gut 2000 Euro günstiger als das, was der Markt sonst in Sachen XX-Bikes in petto hat? Neben der Händler- Marge und guten Kontakten nach Taiwan gibt die streng limitierte Auflage von nur 50 Bikes Antwort. Doch kann das Race-Hardtail mit dem bezeichnenden Namen Fast Forward auch gegen die teure Carbon-Konkurrenz aus renomiertem Hause anstinken?

Ein Blick auf die übrige Ausstattung mit Rock-Shox-SID-XX-Gabel, leichten Alex-Scandium-Felgen, die sich um hauseigene Naben drehen, sowie superleichte, wenn auch wenig praxistaugliche Maxxis-Maxxlite-Reifen, lassen auf den ersten Blick keine Billigware erkennen. Das unterstreichen auch die mageren 8,25 Kilogramm, die das YT Industries auf die Waage bringt. Dabei bricht der aufwändig lackierte und in drei Größen erhältliche Rahmen mit 1258 Gramm (M) keine Rekorde, ist aber konkurrenzfähig. Das gleiche gilt für die Steifigkeit. Mit einem STW-Wert von 65,4 positioniert sich das Fast Forward verglichen mit den Race-Hardtails aus BIKE 12/09 im hinteren Drittel.

Auf der Teststrecke prescht das extrem leichte Bike souverän nach vorne, lässt sich mühelos aus Kurven beschleunigen und überrascht durch sein wendiges, verspieltes Handling. Grund dafür sind die nur 417 Millimeter kurzen Kettenstreben, die für einen geringen Radstand sorgen. Durch das ungewöhnlich lange Steuerrohr sitzt man sehr bequem auf dem Bike und hat nur wenig Sattelüberhöhung. An steilen Rampen geht allerdings etwas Druck auf dem Vorderrad verloren.

Schlecht: Bereits nach drei Testrunden entpuppte sich das Gehäuse der Hinterradnabe als unterdimensioniert – es riss ringsum. Dieses Problem will YT Industries bereits für die Serie behoben haben. Außerdem soll das Bike ein um 5,5 Millimeter tieferes Cockpit mit 640er-Lenker bekommen. Nach Punkten erreicht das Fast Forward dennoch ein “sehr gut”.


Web: www.yt-industries.com

SRAMs XX-Gruppe in vollständiger Ausführung.

Der gerissene Nabenkörper wird in der Serie durch eine höhere Wandstärke optimiert.

Schnell und ergonomisch: Der Griff zum X-Loc-Hebel an der SIDGabel.

Lenkzentrale: Durch das lange Steuerrohr fällt die Sitzposition für ein Race-Hardtail recht bequem aus. In der Serie soll das Cockpit durch einen dünneren Abschluss-Spacer und breiteren Lenker optimiert werden.


Test: YT Industries Fast Forward

Hersteller/Modell/Jahr
YT Industries Fast Forward / 2010
Fachhandel/Versender
Versender
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
YT Industries GmbH, 09191/736305-0, www.yt-industries.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / / 48
Preis
2599.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
8250.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
70.60
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1074.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/101, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-/-/-
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox SID XX Remote/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ XX/SRAM XX/SRAM XX
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XX/Avid XX
Laufräder/Reifen
- YT Industries ALex Rims Scandium XCR Pro YT Industries ALex Rims Scandium XCR Pro/Maxxis Maxxlite 285 2.0 Maxxis Maxxlite 285 2.0
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.
Preis ggf. zzgl. Kosten für Lieferung, Verpackung und Abstimmung

Themen: CC-RaceYT Industries


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • YT Industries mit neuen Bikes!

    21.11.2008Nach dem gleichen Prinzip, wettkampftaugliche Bikes zum günstigen Preis, bietet YT neben dem bewährten Dirtbike, das für 2009 weiter verbessert wurde, jetzt auch zwei Full ...

  • Versender-Test: Mountainbike online kaufen
    Die 6 größten Fahrradversender im Vergleichstest

    04.02.2020Der Versandhandel boomt und setzt lokale Händler mit guter Technik zu günstigen Preisen unter Druck. Aber wie gut sind Lieferung und Montage? Wie kulant läuft eine Rückgabe? Sechs ...

  • Hardtail Legenden

    31.07.2008Große Namen und unzählige Rennerfolge: Sechs Hardtail-Legenden treten zum Vergleichstest an.

  • Cube Access GTC WLS Frauen-MTB im Test
    Carbon-Racer mit super Ergonomie für den Marathon

    18.06.2012Perfektes, bis ins Detail abgestimmtes Design und ergonomisches Cockpit: Cube schindet mit dem Access GTC WLS bei den Mädels mächtig Eindruck. Doch das war nicht nicht alles.

  • Stevens SMC 1 Team

    11.12.2007FAZIT: ein Sportler mit Luxus-Ausstattung und geringem Gewicht zu einem vernünftigen Preis.

  • Bionicon Frequency HT 0

    31.05.2008Bionicons neuester Wurf hat nichts mit Fahrwerk am Hut, nichts mit Niveau-Regulierung oder Kletterhilfe. Es ist ein edles, klassisches Hardtail.

  • Scott Spark RC

    22.02.2009Nach wie vor gehört das Scott Spark zu den besten Race-Fullys der Welt. Top-Fahrwerk, erlesene Ausstattung, super Fahreigenschaften. Der Sitzdom bietet wenig Variabilität.

  • Test 2014: YT Industries Carpa Pro
    Einzeltest: YT Industries Capra Pro

    15.07.2014Das YT Industries Capra Pro ist ein sehr gutes Enduro für schnelle Abfahrten. Nur beim Gewicht ist noch etwas Luft nach oben – wie unser Test zeigt.

  • Radon MCS 9.0

    31.10.2008Ein waschechter Cross-Country-Racer mit durchdachter, wertiger Ausstattung. Den agilen Charakter muss man mögen.

  • Specialized Epic Marathon

    22.02.2009Das Epic Marathon ist durch sein komfortbetontes Set up für den Nicht-Profi sehr interessant. Ideal für Langstrecken, nicht perfekt für Rundkurse.