Trek Superfly 9.8

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 7 Jahren

Test-Duell: Trek Superfly 9.8 SL gegen Trek Superfly 9.8

Ende Mai, erstes Worldcup-Rennen der Saison, Matsch-Wetter in Albstadt: Der bis dato unbekannte Australier Daniel McConnell jagt sein Trek Superfly als erster über die Ziellinie. Mit derselben Wucht, wie der 28-Jährige die Weltelite überraschte, fühlten sich unsere Profi-Tester vom preisgünstigen Superfly 9.8 überrumpelt. "Sehr laufruhig und stabil", bzw. "gutmütigstes Bike im Test", notierten Florian Vogel und Robert Mennen auf ihren Bewertungsbögen. In der Tat verleiten die gefällige Geometrie und das gutmütige Handling dazu, bergab den Gashahn richtig aufzudrehen – enorm sicher fühlt man sich. Florian Vogel brachte es schließlich auf den Punkt: "Das Superfly läuft einfach. Es animiert zum Schwungmitnehmen, nicht zum explosiven Antreten." Etwas auf der Strecke bleibt dabei freilich die Wendigkeit, aber auf die verzichtet man zugunsten des traumwandlerisch sicheren Handlings gern. Den komfortablen Fahreindruck generiert das Superfly nicht allein aus der schlanken Sattelstütze. Auch die voluminösen Bontrager-Pneus und die dicken Silikongriffe halten kleine Schläge von Händen und Hintern fern. Den Gewichtsbonus der SL-Version von 320 Gramm bezahlen schwere Piloten mit grenzwertiger Steifigkeit. 600 Gramm stehen am Ende einem Mehraufwand von 1800 Euro gegenüber: Spürbar ist dieser Unterschied nur minimal beim Klettern, zumal nur 300 Gramm auf die Laufräder entfallen. Rechnet man dem Günstig-Racer dann noch die größeren Bremsscheiben und die straffere SID-Gabel samt Fernbedienung als Vorteil an, so darf es sich als Überraschungssieger fühlen. Wie Daniel McConnell in Albstadt.


Fazit Einen Punkt nur trennen beide Bikes, trotz 1800 Euro Unterschied. Nicht nur im Bewertungssystem kommt das extrem gutmütige Superfly 9.8 seiner Mager-Version bedrohlich nahe. Auch unsere Profi-Tester bescheinigen dem Wohlfühl-Racer das Zeug, um mit der SL-Variante Schritt zu halten. Bei beiden punktet das souveräne Handling, sobald die Strecke knifflig wird.

Trek Superfly 9.8 2014


Trek Superfly 9.8 SL


PLUS Gutmütiges Handling, extrem laufruhig, leichter Rahmen, gute Silikongriffe
MINUS Wenig steif, schwere Laufräder im Vergleich

Auf den ersten Blick sieht der SL-Rahmen aus wie das normale Superfly. Aber Details wie die filigrane Sattelklemme und innen verlegte Züge stechen hervor.


Trek Superfly 9.8


PLUS Sieben Rahmengrößen, gutmütiges Wohlfühl-Handling, extrem laufruhig, sinnvolle Ausstattung
MINUS Hohes Gesamtgewicht

Einer Fox 32 in der Evolution-Ausführung ebenbürtig: die Rock Shox SID. Speziell Racer schätzen das etwas straffere Set-up und die bessere Lockout-Fernbedienung.


Test: Trek Superfly 9.8

Hersteller/Modell/Jahr
Trek Superfly 9.8 / 2014
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Bikeurope B.V./Trek Deutschland, 0180/3507010, www.trekbikes.com
Material/Grössen/Testgrösse
Carbon / H: 15,5, 16,5, 17,5, 18,5, 19,5, 21,5, 23 / 17,5 "
Preis
2699.00
Preis (Rahmen)
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10600.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
80.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1106.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/100, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-58.00/406.00/608.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox SID RL 29/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Shimano XT/Shimano XT/Shimano XT
Bremsanlage/Bremshebel
Shimano XT/Shimano XT
Laufräder/Reifen
DT Swiss X 1800 Spline 29 - - - -/Bontrager XR1 Team Issue 2,2 Bontrager XR1 Team Issue 2,2
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Schlagwörter: Race-Hardtail Superfly Test Trek

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Punktetabelle Duelle Race-Hardtails
  • 0,99 €
    Duelle Race-Hardtails

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2020: Trailbikes zwischen 3700 und 4300 Euro
    8 Trailbikes mit 120 bis 140 mm Federweg im Vergleich

    17.04.2020

  • Einzeltest 2019: Last Glen SL 29"
    All Mountain Fully: Last Glen SL 29" im Praxistest

    22.11.2019

  • Test 2020: All-Mountain-Bikes bis 3000 Euro
    10 All Mountains mit 140 bis 160 mm Federweg im Test

    03.03.2020

  • Test 2015: Shimano XTR
    Shimano XTR: Die Top-Schaltgruppe im Dauertest

    18.09.2015

  • Test 2015: Race-Fullys mit Shimano XTR Di2
    Super-Racer: die teuersten Marathon-Fullys der Welt

    29.05.2015

  • Test 2015: Marathon-Fullys & sportliche All Mountains
    Acht Marathon-Bikes ab 3799 Euro im Test

    27.05.2015

  • Test 2017: Leichte Bremsen fürs Mountainbike
    3 leichte MTB Bremsen im Labor- und Praxistest

    19.05.2017

  • Test Mountainbike Touren-Schuhe: Lake MX145
    MTB-Schuhe Lake MX145 im Vergleich

    09.03.2016

  • Neu 2018: 29-Plus-Fully Trek Full Stache
    US-Abenteuer-Fully in 29 Zoll Plus fürs Grobe

    09.04.2018