Kinder-Bike Specialized Hotrock 16 Boys im Test Kinder-Bike Specialized Hotrock 16 Boys im Test Kinder-Bike Specialized Hotrock 16 Boys im Test

Test: Specialized Hotrock 16 Boys

Kinder-Bike Specialized Hotrock 16 Boys im Test

  • Stephan Ottmar
 • Publiziert vor 8 Jahren

Oft vermiesen bleischwere Räder Kindern den Spaß am Biken. Nicht so bei unserem Junior-Tester Pepe: Der meisterte mit seinem Specialized Hotrock 16 so manchen Wurzelteppich.

"Hab’ ich dann auch endlich eine Gangschaltung, so wie du?", fragte Pepe mit funkelnden Augen. "Leider nein, Kinder, die erst auf 16-Zoll-Bikes passen, müssen ohne auskommen." Egal! Nach dem ersten Aufsitzen ist die fehlende Schaltung vergessen. Die Übersetzung passt hervorragend für Pepes Bedürfnisse. Mit ihr lassen sich Hügel erklimmen und Wurzel-Passagen meistern, einziger Wermutstropfen: die etwas geringere Endgeschwindigkeit im Shootout auf der Ebene.

Mit dem Umstieg von seinem 14-Zöller auf das Hotrock hat Pepes Fahrsicherheit einen großen Sprung gemacht. Dank niedrigem Überstand und aufrechter Sitzposition ist die Geländetauglichkeit hervorragend, leider will die schwach profilierte BMX-Bereifung nicht so recht dazu passen. Der Abstand der Pedale – Rennfahrer sprechen vom hohen Q-Faktor – ist sehr groß und sorgt für einen Cowboy-artigen Fahrstil. Die Rücktrittbremse kann Pepe auch auf rutschigen Wiesenabfahrten gut dosieren, die Vorderradbremse blieb (trotz guter Erreichbarkeit) über den gesamten Testzeitraum unberührt.

Defekte musste Pepes Hotrock keine einstecken. Zwei platte Vorderreifen sind schwerlich dem Hersteller anzulasten: Mit 16-Zoll-Laufrädern fallen hohe Bordsteinkanten bei schnellem Tempo eben unter Missbrauch.

Test-Fazit zum Specialized Hotrock 16:

Robustes Kinder-Mountainbike mit guter, geländetauglicher Geometrie. Damit sind auch kleine Touren problemlos möglich. Das Gewicht ist hoch, geht aber im Vergleich zu anderen Kinder-Bikes in Ordnung.

Daniel Simon Pepe Ottmar (4): Fährt Bike seit 2010; Gewicht/Größe 15 kg/1,05 m; Fahrertyp Kamikaze; Lieblingsrevier Wurzelwege


Funktionalität *****
Haltbarkeit *****

(max. 6 Sterne)


Verschleiß

60 km Platten vorne: Nach einer forschen Auffahrt über die Bordsteinkante haucht es dem Schlauch am Vorderreifen seine Luft aus.


Technische Daten


Material/Größen Alu/12/16/20/24 Zoll (Testrad 16 Zoll)
Gewicht 8,2 kg
Preis 199 Euro
Zusatz Stützräder

Daniel Simon Ein Tritt wie ein Cowboy: Mit den breit bauenden Kurbeln besteht nie die Gefahr, dass die Knie aneinanderstoßen. Es störte Pepe aber nicht.

Themen: DauertestHotrockKinder-BikeSpecialized


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2012: Mountainbikes für Kinder
    Kinderbikes im Test + Marktübersicht

    23.04.2012Es ist ein Festtag für Eltern, wenn die Kinder die ersten Runden auf dem eigenen Bike drehen. Wir zeigen, worauf es bei Kinderrädern ankommt. Denn aller Anfang sollte nicht ...

  • Größe von Kinderbikes & Kinderanhänger-Beratung
    Kaufberatung: Kinderbikes und Kinderanhänger

    08.06.2012Zwei Leser, zwei Fragen – BIKE gibt Auskunft über die richtige Größe von Kinder-Mountainbikes und ob sich Carbon-Fully und Kinderanhänger vertragen.

  • Test 2013: Kinder-Mountainbikes
    Die besten Kinderbikes: Leicht, ergonomisch, hochwertig

    22.04.2013Bis vor wenigen Jahren waren kindgerechte Räder absolute Mangelware. Ein paar Firmen haben das Problem erkannt und sich auf Kinderbikes spezialisiert. BIKE stellt die besten 20- ...

  • Kinderbike Falkenjagd Tachion24
    Titan-Racer für Kinder: Falkenjagd Tachion24

    12.03.2013Wer den Nachwuchs für die Eins in Mathe mit einem ganz besonderen Kinderbike belohnen möchte, findet bei der Edel-Schmiede Falkenjagd mit dem Tachion24 einen Titan-Renner in 24 ...

  • Megatest Freeridebikes

    30.07.2006„Eigentlich haben wir ja von allen hier die meiste Erfahrung im Offroad-Sport.“ Mit dem Satz in den Ohren nahmen wir das „Aphex“ direkt vom KTM-Eurobike-Stand mit auf unsere ...

  • Test Vaude Tracer 20
    Dauertest: Rucksack Vaude Tracer 20

    07.05.2013Der 20-Liter-Rucksack Vaude Tracer im harten Einsatz: Reißverschlüsse und Gurte funktionieren wie am ersten Tag.

  • Test 2014: Deuter Road One
    Deuter Road One-Rucksack im Dauertest

    15.08.2014Werkzeug, Ersatzschlauch, einige Gels, eine Windjacke und eine Zwei-Liter-Trinkblase. All das stopften wir beim Cape Epic in den Fünf-Liter-Rucksack von Deuter.

  • Test 2017 – Hardtails: Specialized Rockhopper Comp
    Specialized Rockhopper Comp im Test

    10.09.2017Das Specialized überrascht mit einer sportlichen Ausrichtung: Der Fahrer nimmt gestreckt Platz, das geringe Gewicht und die gut rollenden Reifen erzeugen viel Vortrieb.

  • Test: SWAT-Tools - Stauraum am Bike-Rahmen für Werkzeug
    SWAT-Tools: 13 Transportlösungen für MTB-Werkzeug

    26.04.2020Hohlräume wurden schon immer als Versteck für Waren aller Art genutzt. Die Öffnungen am Mountainbike eignen sich ideal als Stauraum für Werkzeug und Zubehör. Hier die cleversten ...

  • Specialized Epic S-Works

    20.02.2011In vielen Details spürbar verbessert, gehört das Epic immer noch zu den schnellsten Race-Fullys am Markt. Das Brain-System trifft nicht jedermanns Geschmack.

  • Bionicon Supershuttle (Dauertest 2009)

    30.08.2009Biken im Dienste der Wahrheit. In der Abrechnung verraten unsere Dauertester, was ihre Bikes im Alltag draufhaben. Diesmal: Bionicon Supershuttle

  • Dauertest: Shimano XTR-Gruppe

    20.04.2012Keine drei Wochen am Testrad montiert, warf mich die XTR zur Begrüßung erst einmal unsanft zu Boden. Was war passiert? Meine weite Shorts hatte sich im Wiegetritt im ausladenden ...

  • Dauertest: Newmen Advanced X.22
    Newmen Advanced X.22-Laufräder im Langzeit-Test

    22.01.2018Mit 22 Millimetern Maulweite bringt der Carbon-Laufradsatz Advanced X.22 von Newmen gerade einmal 1269 Gramm auf die Waage und das mit Felgenband und Ventilen.