Stahl-Hardtail Ritchey P-650B im Einzeltest Stahl-Hardtail Ritchey P-650B im Einzeltest Stahl-Hardtail Ritchey P-650B im Einzeltest

Test: Ritchey P-650B

Stahl-Hardtail Ritchey P-650B im Einzeltest

  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor 6 Jahren

Tom Ritchey gehörte zu den Ersten, die ein Mountainbike bauten. Sein 27,5-Zöller P-650B präsentiert sich klassisch-modern.

Die Trends überschlagen sich. Doch ausgerechnet Stahl, das älteste aller Rahmenmaterialien, trotzt seit Jahrzehnten dem Mode-Orkan. Kein Wunder. Carbon mag leicht sein und steif. Doch schon ein harmloser Abflug kann ein dünnhäutiges Kohlefaser-Bike zum Sicherheitsrisiko machen. Der Wiederverkaufswert ist aufgrund immer kürzerer Modellzyklen mickrig. Gründe, die die Sehnsucht nach zeitlosen, robusten Bikes befeuern.

Das Ritchey P-650B bietet genau das. Es wird zwar nicht in des Meisters Werkstatt gebaut, sondern preis/leistungsgünstig in Fernost. Doch es trägt unverkennbar Tom Ritcheys Handschrift. Obwohl das Steuerrohr hypermodern und für Gabeln mit steifen, getaperten Schäften zugeschnitten ist, verzichtet es auf Steckachse hinten und Einpressinnenlager. Ganz die klassische Linie: BSA-Lager und Ausfallenden für klassische Schnellspanner. Warum? Weil es bewährt und gut ist.

Die zum Teil dreifach konifizierten Rahmenrohre stammen aus dem hauseigenen Logic-2-Sortiment. Ein vergleichbares Carbon-Bike wiegt etwa ein Kilo weniger, was man aber selbst bei ambitionierter Fahrweise kaum merkt. Die Sitzposition ist sportlich, ohne den Rücken zu quälen. In engen Trails muss der Fahrer wegen des zahmen Lenkwinkels etwas arbeiten. Aber hey, alles im grünen Bereich.

BIKE Magazin Test: Ritchey P-650B


FAZIT Das Ritchey P-650B ist die Symbiose aus Simplizität und Zeitlosigkeit. Es gibt aggressivere Hardtails, doch das Temperament reicht aus, um selbst bei Rennen vorne mitzumischen.


PLUS Durchdachter Rahmen, funktionelle Ausstattung, Lenkkopf­steifigkeit auf Carbon-Niveau
MINUS Schlagempfindlicher Nasslack, Gewicht etwa ein Kilo höher als ein vergleichbares Carbon-Bike


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 8/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop


Test: Ritchey P-650b

Hersteller/Modell/Jahr
Ritchey P-650b / 2015
Fachhandel/Versender
Fachhandel
Herstellerangaben
Allgemeine Infos
Cosmic Sports GmbH, 0911/3107550, www.cosmicsports.de
Material/Grössen/Testgrösse
Stahl / H: 15, 17, 19, 21 / 17 "
Preis
4500.00
Preis (Rahmen)
890.00
BIKE-Messdaten
Gewicht ohne Pedale
10500.00
Lenk-/Sitzrohrwinkel
69.00
Vorbau-/Oberrohrlänge
90.00
Radstand/Tretlagerhöhe
1097.00
Federweg Vo. min/max, Hi. min/max
-/98, -/-
Übersetzung
2
BB Drop/Reach/Stack
-41.00/408.00/588.00
Ausstattung
Gabel/Dämpfer
Rock Shox SID XX 100 27.5/- -
Kurbel/Schaltwerk/Schalthebel
Truvativ XO/SRAM XO/SRAM XO
Bremsanlage/Bremshebel
Avid XO/Avid XO
Laufräder/Reifen
Ritchey WCS Alloy Vantage 2 650B - - - -/Ritchey WCS Shield 27,5x2.1 Ritchey WCS Shield 27,5x2.1
BIKE Urteil¹
Das BIKE-Urteil gibt die Labormesswerte und den subjektiven Eindruck der Testfahrer wieder. Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. BIKE-Urteile: super (150-125 P.), sehr gut (124,75-110 P.), gut (109,75-90 P.), befriedigend (89,75-65 P.), mit Schwächen, ungenügend.

Themen: HardtailRitcheyTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 – Laufräder 27,5 Zoll: DT Swiss M 1700 Spline Two
    Laufrad DT Swiss M 1700 Spline Two im Test

    20.06.2016Hier finden Sie alle technischen Daten sowie das Testergebnis des Laufrads DT Swiss M 1700 Spline Two.

  • Einzeltest 2017: Gaerne G.Sincro Mountainbike-Schuh
    MTB Schuhe Gaerne G.Sincro im Kurztest

    06.04.2017Die Italiener wissen einfach, wie man hochwertige Schuhe fertigt: Passform, Verarbeitung, Halt, Verschlüsse - einfach prima.

  • Test 2017: Marin Pine Mountain One
    Fatbike/Hardtail: Marin Pine Mountain One im Test

    06.04.2017Mit dem Pine Mountain als Plus-Hardtail haucht Marin seinem Stahlklassiker neues Leben ein. Für 2017 schieben die Kalifornier eine Einsteigerversion mit 120-mm-Federgabel in die ...

  • Cannondale Flash Team

    20.12.2009Bis auf die wenig praxistauglichen Reifen erscheint das Flash wie aus einem Guss. In Verbindung mit schnellen Beinen absolut unschlagbar.

  • Vorstellung: Ritchey Trail Gruppe

    27.03.2013Lange Zeit gab es die leichten und legendären Komponenten von Tom Ritchey nur für Racer und Marathon-Fahrer. Seit dieser Saison hat das Mountainbike-Urgestein nun auch eine ...

  • Test 2017: Trail-Hardtails für Fahrspaß pur
    Starres Heck, potentes Fahrwerk: 8 Hardtails im Test

    17.11.2017Hardtails sind nur für Rennfahrer und Einsteiger? Falsch! Mit Federweg und Geometrien, wie man sie sonst nur vom Enduro kennt, machen die acht Trail-Hardtails im Test auch in der ...

  • Test 2018: Giant Anthem Advanced Pro 29
    Giant Anthem Advanced Pro 29 0 im Test

    25.01.2018Um das neue Anthem fit für den ersten Startblock zu bekommen, hat Giant seinem Marathon-Bike eine ordentliche Diät verpasst. Das 2018er Giant Anthem Advanced im Test.

  • Einzeltest 2019: Stahl-Fully von Unique Cycles aus Leipzig
    Leipziger Allerlei: All Mountain von Unique Cycles

    16.01.2020Das Fully von UNIQUE CYCLE kommt frisch vom Erzeuger. Ein Custom-Bike, das auf einem ehemaligen Bauernhof bei Leipzig mit großer Nachhaltigkeitsambition gefertigt wird.

  • Test Dainese Enduro Knee Guard 2
    Knie-Protektor Dainese Enduro Knee Guard im Kurztest

    23.12.2019Der neueste Wurf aus dem Hause Dainese – der Enduro Knee Guard – soll maximalen Schutz für Knie und Schienbein bieten und dabei das höhere Schutz-Level (Level 2) erfüllen.